Partner von:
Anzeige

Snap bringt neue Version seiner Kamera-Brille Spectacles – und versucht es diesmal mit Fashion

Kamera-Brille-Spectacles-3.png

Snap hat seine Kamera-Brille Spectacles noch nicht aufgegeben. Mit der dritten Version setzt das Unternehmen auf ein eigenartiges Design und zwei Kameras. Die Spectacles 3 wird in limitierter Auflage verfügbar sein – wohl auch, weil die beiden Vorgänger scheiterten.

Anzeige

Dass es Snap mit der neuen Spectacles vor allem auf den Fashion-Markt abgesehen hat, zeigt die Promotion in der aktuellen “Vogue. Das Design der Brille wirkt markant, aber deutlich gehobener als das der beiden Vorgänger. Zwei Kameras hat Snap diesmal in den Edelstahlblech-Rahmen verbaut – was einen 3D-Effekt bei den Aufnahmen ermöglicht. Träger der Brille können über einen seitlich montierten Knopf Fotos und Videos aufnehmen, die anschließend über Snapchat geteilt werden können.

Alle Aufnahmen nimmt die Brille wie die Vorgängermodelle quadratisch auf. Fotos haben eine Auflösung von 1.642 x 1.642 Pixeln, Videos 1.216 x 1.216 Pixel. Der Speicher lässt bis zu 100 Videos oder 1.200 Fotos zu. Allerdings muss die Brille nach 70 Aufnahmen wieder aufgeladen werden.

Das neue Modell wird ab November ausgeliefert und ist in den Farben Schwarz und Gold in limitierter Auflage erhältlich. Die Spectacles 3 kostet mit 370 Euro jedoch deutlich mehr als die Vorgänger mit 175 bzw. 230 Euro. Die 2016 bzw. 2018 veröffentlichten Brillen verkauften sich sehr schlecht. Nur 220.000 Brillen hat Snap von der ersten Version absetzen können. Noch schlimmer sind die Nutzungsstatistiken: Mehr als 50 Prozent der Käufer haben die Brille schon im ersten Monat wieder zur Seite gelegt. Mit Version 2 konnte Snap diese Statistiken nur leicht verbessern.

Anzeige

rt

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia