Partner von:
Anzeige

“Question Hub”: Wieso Google nun unbeantwortete Suchanfragen der Nutzer sammelt

meedia-logo-google.jpeg

Nie wieder eine Google-Suche, die unbefriedigende Ergebnisse liefert. Das US-Unternehmen möchte diesem Ziel nun einen Schritt näher kommen und hat die Beta-Version des Portals "Question Hub" gestartet. Dort können Nutzer künftig ihre bislang unbeantworteten Suchanfragen eintragen.

Anzeige

Es kommt wohl eher selten vor, aber es kommt vor: Googles Suchmaschine spuckt bei einer speziellen Suche keine passenden Ergebnisse aus. Um dies künftig zu ändern, hat das Unternehmen nun in drei Ländern (Indien, Indonesien und Nigeria) das Portal “Question Hub” in einer Beta-Version gestartet. In dieses können Nutzer Fragen eintragen, die bisher nicht beantwortet werden konnten, aber thematisch zu bestimmten Webseiten passen. Webmaster können sich anmelden und einsehen, welche Informationen die Nutzer gesucht haben. Dies kündigte Google am Freitag im Blog an.

Google ordnet die Anfragen in unterschiedliche Themenfelder ein und stellt sie Publishern zur Verfügung. Als Beispiel heißt es in dem Blog, dass die Frage “Wie viele Umdrehungen macht Chandrayaan 2 um die Erde?” künftig der Kategorie “Wissenschaft”zugeordnet werden würde. Die Idee: Website-Betreiber können auf Grundlage der Ergebnisse neue Inhalte liefern und somit zukünftig passende Suchergebnisse liefern. Das US-Unternehmen hat das Tool in einer ersten Phase mehrere Monate mit Journalisten und Bloggern getestet.

Derzeit ist das Tool in den Sprachen Englisch, Hindi und Bahasa Indonesia verfügbar. Ob und wann weitere Sprachen folgen, ist nicht bekannt. Google verrät nur so viel: Eine Einführung in anderen Ländern und Sprachen sei geplant.

Anzeige

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia