Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

“Bitte lies Bild nie” – das platte, aber erfolgreiche “Bild”-Bashing der NDR-Satireshow “Extra3”

“Hetz-Bube” Julian Reichelt wie in die NDR-Satiriker von “Extra3” sehen
"Hetz-Bube" Julian Reichelt wie in die NDR-Satiriker von "Extra3" sehen Screenshot: Extra3

Die NDR-Satire-Sendung "Extra3" hat einen Anti-"Bild"-Song veröffentlicht, der sich wenig überraschend im Web großer Beliebtheit erfreut und fleißig geteilt wird. Die Kritik an dem Boulevardblatt mag dabei in Teilen berechtigt sein, zählt aber zu den eher unoriginellen Vertretern des beliebten "Bild"-Bashings. Der Song gipfelt in der bemerkenswerten Aufforderung "bitte lies ‘Bild' nie".

Anzeige

Textprobe aus dem “Bild”-Song von “Extra3”: “Jetzt ist hier Hetz-Bube wieder Trumpf und der Bild-Krawallchef, Reichelt, mag es gerne stumpf”. In etwa auf diesem Reim-Niveau geht es weiter. Die “Bild”-Hetze erfreue die AfD, das “gibt neue Fans im braunen Sumpf” etc.pp. Dazu gibt es Einspieler von einem “Bild”-Leser auf dem Klo oder eine Slapstick-Szene, wie jemand ausrutscht. Als Musik-Untermalung muss “Help” von den Beatles herhalten.

An der “Bild” und ihrem Kurs kann man gewiss einiges kritisieren. Aber muss das gar so platt und mit der Brechstange gereimt sein? Naja, andererseits: Fürs Web scheint’s zu reichen. Über 830.000 Aufrufe, über 6.500 Reactions und fast 700 Kommentare bei Facebook innerhalb von 18 Stunden sprechen für sich.

Anzeige

swi

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Naja…zumindest verdient die Bild das Geld, das sie ausgibt. Extra 3 würde ohne Steuergelder nicht mal eine Sendung finanzieren können.

    1. Pardon?
      Die Bild ist im Sinkflug an Auflage. Drastisch. Zurecht.
      Und Oh!
      Wird öffentlich-rechtliches Fernsehen wirklich über Steuergelder finanziert…nee.
      Aber : Ja die verschiessen zuviel umsonst. Stimme zu.
      Aber: Grad Extra 3 ist wichtig.
      Ich sehe nur Bereicherung.
      Sendeauftrag mehr als erfüllt.
      Nicht Ihr Meinungsbild?
      Schade.
      Halten Sie echten Diskurs denn aus?
      Erlauben Sie Anderen anderes?
      Habe Sie eine Haltung zu diversen, schlimmen, Reichelt Bild-Kampagnen?
      Ist Ihre Haltung gemäß “die dicksten Kartoffeln haben recht”? (Eher nicht bei Bild mehr- ein Glück)
      Kritisieren Sie das?

  2. Wenn die Dummhetzer vom Staatsfunk ihren Hass auf unabhängige Medien ausleben, dann ist das sicher nicht zum Jubeln.
    Wenn sie dafür noch die Demokratieabgabe veruntreuen, ist das schlicht ein Skandal und zeigt die Geisteshaltung dieser Pfosten.
    Aber für die kommunistischen Konsumenten müssen sich die Genossen aus der Anstalt regelmäßig ins Zeug legen, sonst fällt den Proleten noch auf, wie sie über den Tisch gezogen werden.

    1. Äh…
      Entschuldigung.
      Ich wollte Ihnen grade antworten, aber just merkte ich…ich hab kein Wort von Ihnen verstanden. Bzw ich hab nicht verstanden, was Ihr Punkt ist. Mir schleierhaft.
      Tun Sie mir bitte den Gefallen und formulieren Sie nochmal neu?

      Herrje.
      Danke und Entschuldigung.

  3. Ob Bild, Extra3, Heute-Show & Co.
    Der Unterschied zwischen diesen Veröffentlichungen liegt in vor allem darin, dass niemand gezwungen ist, eine “Bild” zu kaufen.
    Während die anderen Veröffentlichungen über Zwangsgebühren finanziert werden.

    1. Nun.
      Da ist noch eine Nuance, Quentchen an Unterscheidung.
      Extra 3, Heute show und Co sind Unterhaltungsprogramme- SIE nennen es Satire oder Ironie.
      Geht der Richtung nach als Humor. Mal besser, mal schlechter. Manchmal meinen die das alles gar nicht ernst. Sogar.
      Bild operiert mit Wahrheit und Deutungshoheit – und hat sehr wohl einen empfindlichen Einfluss noch auf unsere Gesellschaft und ihr gemeinsames Denken.
      Da hilft Ihr Chefredakteur unserer Demokratie und aktuellen Problemen nicht. Er spaltet- bewusst, trotz besserem Wissen.Er mächte skandalisieren – um jeden Preis. Er trägt dadurch unsere demokratische Grundsubstanz radikal ab.
      Sein Ziel ist klar. Auflage um jeden Preis. Unter Opfern – die der Anderen. Zielscheiben. Ausländer. Muslime. Andere halt.
      Sein Ziel ist klar. Sein Scheitern auch. Mangel an Auflage wird hoffentlich bald sein Henker sein. Gut so.

      Oder????, aufgekauft, wird es noch schlimmer??
      Mir grauts.
      Beängstigend.
      Ich sage es ist Hetze – erstaunt das irgendwen?

  4. Lol, Meedia, das habt ihr aber echt schnell gemerkt – dieser Song ist fast ein Jahr alt! Mit Quellen prüfen oder einer einfachen Google-Suche habt ihr es auch nicht so, gell? Da möchte sich wohl jemand für den Verkauf an die Axel Springer SE Verlagsgruppe qualifizieren.

    Abgesehen davon: BILD ist ein schmieriges, populistisches Hetzblatt, dass es mit der Wahrheit noch nie so genau nahm.

    Nicht umsonst gibt es bildblog.de oder, damals, 1974, “Die verlorene Ehre der Katharina Blum“.

    Und sich jetzt über einen Satire-Song echauffieren… Geil! Danke für den Lacher des Tages!

  5. Dieses Blatt hetzt, pöbelt, beleidigt, ist rassistisch, ein geistiger Müllhaufen und Brandstifter, aber wenn dann gegenwind auf die gleiche Weise erfolgt, dann ist das plötzlich ein Problem und plump.
    Bullshit
    Genauso wie die AfD, auch die pöbeln und beleidigen und sind rassistisch, aber wenn man sie so nennt sind sie die armen Opfer. Wie erbärmlich auch die “Verteidigungen” ihrer Anhänger wie die von Hermann Lopes und dem Ingenieur und Physiker.
    Hermann kommt gleich wieder wieder mit dem Standardausdruck des linksgrünversifften und der angebliche Ingenieur und Physiker hat keine Ahnung, wie eine sachorientierte, emotionslose Rede aussieht …. kann er auch nicht, wenn er nur das Gehetze der AfD mitkriegt.
    Schon erstaunlich, daß von rechts immer nur Diffamierungen und Beleidigungen kommen und sie das für sich als korrekt ansehen während Gegenwind von ihnen als Anschlag auf ihre Meinungsfreiheit beschimpft wird.
    Echt erbärmlich.

    1. Zum Thema “sachorientierte, emotionslose Rede” bitte noch mal ein paar Tage üben und es dann erst wieder mit dem Posten probieren. Danke.

    2. Dietmar Nagel hat recht. Wer dauernd auf plumpe Weise Plattitüden und Unsinn bis hin zur politischen Unglaublichkeit verbreitet, darf sich nicht wundern, wenn er es genauso zurückbekommt.

    3. Gell? Echt fast zu erstaunlich.
      Und wie sie im Rudel auftreten. Na, da hat sie wohl hoffentlich niemand gesteuert? Die Armen müssen nun wütende Kommetare schreiben, weil ihnen dies niemand “nahegelegt” hat.
      Sie würden jetzt lieber Welpen streicheln. Essen. Tanzen.
      Aber. Life` s bitch. Muss man halt Kommentare schreiben über Bionademenschen und linksgrünversifft und solchen.
      Eine bittre Welt dort in der echten Realität für die Aufrechten.
      Gedenkminute.
      Stille.
      Mahnmal.
      Bitte aber keinen Aufmarsch- nicht vergessen, gell?

  6. Die AfD wurde anfänglich sogar etwas spöttisch Professoren-Partei genannt!

    Zitat: “Die “Bild”-Hetze erfreue die AfD, das “gibt neue Fans im braunen Sumpf” etc.pp. ”

    Ich habe bei Wahlkampfveranstaltungen schon Prof. Meuthen, Frau Dr. Weidel, Herrn Boehringer (den Autor von “Holt unser Gold heim”) und den Gymnasialprofessor für Geschichte, Herrn Höcke gehört. Die AfD ist eine sehr sachorientierte Partei, die ihre politischen Positionen ohne besondere Emotionen vorträgt.

    Mich stört an der Satire im öffentlichen Rundfunk, dass sie die AfD oft diffamiert. Die Satire wird dazu missbraucht, eine politische Partei zu diskreditieren.

    Joachim Datko – Ingenieur, Physiker

    1. Ihnen ist, trotz der Selbstbeschreibung als Ingenieur und Physiker, offenbar entgangen, dass die meisten der AfD-Professoren von den nachrückenden Braunen schon vor Jahren weggemobbt worden sind. Und wenn Sie einen ganz normalen Lehrer faktenfrei zum “Gymnasialprofessor” adeln, weil Sie ihn so besonders lieb haben und ihm gerne einen Titel dazuerfinden, dann wissen die Leserinnen und Leser hier Ihre sonstigen Gefühle wie das von den emotionslosen und sachorientierten Rechtsradikalen schon richtig einzuschätzen.

      Falls Sie vielleicht doch noch was lernen möchten, schauen Sie sich einfach nochmal das Video von der ganz emotionsarm aufstampfenden Frau Weidel an. Oder fühlen Sie auch, dass das Rumpelstilzchen ein Seelenvewandter von Mahatma Gandhi ist?

      1. Zu Arno Nym 17:44 Uhr : “Und wenn Sie einen ganz normalen Lehrer faktenfrei zum “Gymnasialprofessor” adeln, […]”

        Sie haben recht, Herr Höcke ist Gymnasiallehrer. “Gymnasialprofessor” ist eine veraltete Berufsbezeichnung aus Bayern.

    2. Ja, Herr Datko – ohne profundes Wissen, weiss ich, dass innerhalb der AFD mal Professoren vertreten waren oder eventuell sogar noch vertreten sind. Ihren genannten Punkt der Sachorientiertheit – entschuldigung , vermag ich nicht zu kommentieren mangels Realität. Ich sehe nur kümmerliche Prozentpunkte im unendlichen Raum der Sachorientiertheit, bei denen sich die AFD trotzdem noch in Platitüden und Mangellösungen und dreisten Lügen in ihre unendliche Freiheit wähnt. Populismus ist eine Neuzeitkrankheit? Nein , tröste ich die AFD- alle Generationen haben ihre Münchhausen, manche sogar Hitler.
      Insbesondere an der AFD Basis merkt man dies. Herr Höcke ist natürlich ein Engel- ohe wenn und irgend Tadel. Ist ja Lehrer. Gymnasium.

      Noch eine Lektion zur Satire.
      Sie muss. Darf. Soll.
      Grad bei solch Figuren, die auf nichts mehr Wert legen als auf sich.
      Eine , hoffentlich tote, Partei nannte sie mal Volksschädlinge. ( Ich weiss nicht genau, aber hörte ich solch Vokabel nicht bei einem oder anderem AFDèr?)
      Bitte recherchieren Sie. Danke
      Nie wieder solch.

  7. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf!
    Typisch linksgrünes Staatsfernsehen, finanziert durch Zwangsgebühren. Alles ist natürlich nur Satire?! Nein, es ist Jagd auf Andersdenkende mit stigmatisierenden Mitteln, gegen die Letzten, die nicht im gut situierten Bionade-Biedermeier des öffentlich-rechtlichen Irrfunks zu Hause sind – zum Beispiel in der Hamburger “Aktuellen Kamera 2.0”. Auch das ist selbstverständlich Satire!

    1. Nun ich würde nicht soweit gehen dies eher lustige (Obacht- Humor!) Singspiel als Jagd auf Andersdenkende zu bewerten. Man kann demokratisch-gesunde Abstossungsreaktion dazu sagen. Und das ist keine Satire, sondern demokratischer Auftrag und Pflicht eines jeden Demokratens! Ohne wenn und Ach!.
      Wenn die Rassisten, die ewig gestrigen unsere Gemeinschaft angreifen- muss über diese …gelacht werden. Wehret den Anfängen!

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia