Partner von:
Anzeige

Fred Kogel und KKR schließen Umstrukturierung des Geschäftsbereichs Lizenzierung ab

Fred Kogel ist CEO der neuen Medienplattform von KKR
Fred Kogel ist CEO der neuen Medienplattform von KKR © dpa / Montage: MEEDIA

Hinter den Kulissen des neu gegründeten, namenlosen Medienunternehmens um CEO Fred Kogel und Finanzinvestor KKR tut sich einiges: Nach zwei Personalien im Laufe der Woche gibt es nun Neuigkeiten im Bereich Licensing.

Anzeige

Erst vor einigen Tagen wurde die Personalien um Bernhard zu Castell und Herbert Kloiber jun. bekannt. Nun gibt es weitere Entwicklungen im Lizenzhandelsgeschäft, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Dieser Bereich wurde nun neu strukturiert. CEO Fred Kogel sagt dazu: “Mit der Schaffung des Bereichs Licensing als Ergänzung zu den Säulen Produktion und Distribution haben wir einen wichtigen Meilenstein bei unserer Neustrukturierung erreicht.”

In Personalunion: Kogel CEO und Leiter Licensing

Durch die Umstrukturierung kommt es zu einigen Veränderungen im Verantwortungsbereich: Kogel wird künftig zusätzlich zu seiner Tätigkeit als CEO den Bereich Licensing leiten. An ihn soll Alexander Janssen, Senior Vice President Acquisitions, berichten, der den Filmeinkauf gemeinsam mi Kogel leiten wird. Er verantwortete diesen Bereich bislang als Head of International Acquisitions für Universum Film. Den Bereich nationale und internationale Ko-Finanzierungen und Ko-Produktionen übernimmt Cosima von Spreti als Head of Co-Finance and Co-Production.

Das Einkaufsteam wird durch Thomas Augsberger unterstützt, der schon seit vielen Jahren mit seinem Unternehmen Eden Rock Media in Los Angeles die Tele München Gruppe bei der Akquisition von Kinofilmen und der Entwicklung von Film- und Serien-Koproduktionen begleitet.

Neubesetzung des Senior Vice President Sales noch in diesem Jahr
Anzeige

Außerdem soll “zeitnah” kommuniziert werden, wer der neue Senior Vice President Sales des nach wie vor namenlosen Unternehmens wird. Ein Vertrag sei bereits unterzeichnet. Bis auf weiteres übernimmt Kogel die kommissarische Leitung des Sales-Bereichs. Für den Vertrieb in Deutschland ist Myriam Gauff zuständig, für den SVOD-Rechteverkauf an digitale Plattformen berichten an ihn die Heads of Digital Distribution Marc Arndt mit den Schwerpunkten Digital Sales & Marketing und Danny Humphreys mit den Schwerpunkten Business Intelligence, Aggregation & Channels.

Thomas Müller wird als Head of License Services den neu geschaffenen Bereich License Services leiten. Er wird sowohl für den Rechteeinkauf als auch auch den Rechteverkauf verantwortlich sein. Den internationalen Programmverkauf führt Giannina Antola.

Kogel sagt dazu: “Mit unserem Premium-Neuprodukt sowie der umfangreichen und hochwertigen Rechte-Bibliothek sind wir in der Lage, jedem Programmanbieter – seien es Free-TV Sender, Pay-TV Sender oder OTT-Plattformen – ein maßgeschneidertes Angebot zusammenzustellen.” Mit einer Rechtebibliothek von mehr als 7.000 Titeln, Spielfilmen, Lizenzserien und weiteren Ko-Produktionen sei die Firma, die aus der Tele München Gruppe, Universum Film, i&u TV und Wiedemann & Berg Film hervorgeht, “einer der größten Filmrechtehändler Europas”.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia