Partner von:
Anzeige

#trending: Das japanische Mischwesen aus Mensch und Tier, Cristiano Ronaldos Fans lieben Werbung, Arjen Robbens Instagram-Comeback

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Als ich gestern abend die etwas mittelmäßige "Woodstock"-Doku im Ersten sah, erinnerte ich mich lieber an meine eigenen Festival-Erlebnisse. Damals Anfang bis Mitte der 2000er. Ich sah Bands und Künstler wie The Cure, Blackmail, Iggy Pop, Queens of the Stone Age, The Hives, ...and you will know us by the Trail of Dead, New Order, Readymade, Red Hot Chili Peppers, The Notwist, Tocotronic, Interpol, Nada Surf, Radiohead, Underworld, Ash, die Pixies, Tomte - und natürlich Placebo. Immer wieder Placebo. Hach.

Anzeige

#trending // Das japanische Mischwesen aus Mensch und Tier

“Halb Mensch, halb Köter” – “Kommt jetzt der Möter?” Ganz so wie Bild es in Anlehnung an “Spaceballs” im Homepage-Teaser zur Story fragte, kommt es zwar nicht, doch in Japan wird einem Forscher erlaubt, ein Mischwesen aus Mensch und Tier zu produzieren. Ja, “produzieren” ist wohl das richtige Wort für diese Wissenschafts-Aktion.

“Ein Japaner darf als erster Forscher weltweit Mensch-Tier-Chimären erzeugen und bis zur Geburt wachsen lassen”, berichtet Spiegel Online. Und weiter: “Die Tier-Embryonen sollen mit menschlichen Zellen bestückt und einem Muttertier eingepflanzt werden, das sie zur Welt bringt.” Und: “Langfristiges Ziel ist es, Mischwesen aus Mensch und Tier herzustellen, denen menschliche Organe wachsen, die dann transplantiert werden können.” Klingt gruselig? Klingt gruselig!

Der Artikel von Spiegel Online mit der Headline “Erstes Experiment weltweit: Japan erlaubt Geburt von Mischwesen aus Mensch und Tier” war am Mittwoch hierzulande der mit den meisten Facebook- und Twitter-Interaktionen: 38.500 waren es am Ende des Tages. Auch die Welt war erfolgreich mit dem Thema: “In Japan dürfen erstmals Mischwesen aus Mensch und Tier geboren werden” erzielte 14.500 Reaktionen. tagesschau.de kam mit “Japan erlaubt Geburt von Mischwesen aus Mensch und Tier” zudem auf 6.400 Interaktionen. Der Post, der Spiegel Online neben dem eigenen Facebook-Beitrag die meisten Interaktionen bescherte, kam von Peta Deutschland. Inhalt u.a.: “Diese grausame und unseriöse Forschung erinnert mehr an Frankenstein als an Wissenschaft.

#trending // Cristiano Ronaldos Fans lieben Werbung

Eins der Dinge, die durch die sozialen Netzwerke sichtbar werden – und die ich nicht verstehe – ist die Leidensfähigkeit der Fans von Sportlern und anderen Promis im Bezug auf Werbung. Cristiano Ronaldo ist eins der sehr aktiven Social-Media-Werbegesichter. Neueste Reklame: die für ein Shampoo. Grinsend hält er das Produkt in die Kamera und lässt dazu schreiben: “There is only one shampoo for me.”

Das Erstaunliche: Die Fans zeigen sich nicht genervt, sondern bejubeln den Kicker auch noch für die Werbung: 125.000 Likes erzielte er auf Facebook, dazu 22.000 mal “Love”, aber nur etwas mehr als 200 mal “Wütend” oder “Traurig”. Und Kommentare wie “My favourite brand. I use this only for you”. Auf Instagram gab es sogar 2,6 Millionen Likes. Zur Erinnerung.: für Werbung! Ein feuchter Traum jeder Agentur und jedes Werbungtreibenden.

Anzeige

#trending // Arjen Robbens Instagram-Comeback

Würde ich Clickbait betreiben, hätte ich auch “Arjen Robbens Comeback” in die Headline schreiben können. Doch ich hasse Clickbait. Und es geht schließlich “nur” um das Instagram-Comeback des Fußballers, der seine Karriere kürzlich beendet hat. Robben hatte im Oktober 2016 sein Instagram-Profil eröffnet – mit einem Jubel-Foto. Danach gab es nie wieder einen Post. Es blieb bei dem einen. Bis gestern.

Mit den Worten “At the end of August I will take on a new challenge, the Groningen Swim Challenge. Will you support me?” kündigte er ein Video an, in dem er trainierend durch einen Fluss schwimmt – als Vorbereitung für die Challenge, die am 31. August stattfindet. Schnell kamen fast 100.000 Likes zusammen – nicht schlecht für ein Account, das für über zweieinhalb Jahre geschwiegen hatte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

At the end of August I will take on a new challenge, the Groningen Swim Challenge. Will you support me? Check the link in bio for more info Video by @ismaellotz

Ein Beitrag geteilt von Arjen Robben (@arjenrobben) am

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Spiegel Online – “Erstes Experiment weltweit: Japan erlaubt Geburt von Mischwesen aus Mensch und Tier” (38.500 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: SK Rapid Wien – “Neuzugang in Hütteldorf: Yōkoso, Koya Kitagawa!” (4.700 Likes und Shares)

Podcast bei iTunes: Verbrechen – “Vorsicht: Polizei!

Google-SuchbegriffTottenham gegen FC Bayern (200.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteEdguy (45.500 Abrufe am Dienstag)

Youtube-Video: ZDFsport – “FC Bayern München – Fenerbahce Istanbul 6:1 – Die Highlights | Audi Cup 2019 – ZDF SPORTextra

Song (Spotify): Shawn Mendes – “Senorita” (550.900 Stream-Abrufe aus Deutschland am Dienstag)

Musik (Amazon): Helene Fischer – “Helene Fischer Live – Die Stadion-Tour (Fan Edt. inkl. 2CDs, DVD & Blu-ray)” (Audio CD) [erscheint am 23. August]

DVD/Blu-ray (Amazon): “Captain Marvel” (Blu-ray)

Game (Amazon): “Madden NFL – Standard Edition” (PlayStation 4) [erscheint am 2. August]

Buch (Amazon): Pamela Reif – “You Deserve This” (Gebundene Ausgabe)

trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia