Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

“Von Ratten befallenes Drecksloch”: So emotional reagiert ein CNN-Moderator auf Trumps Tirade gegen seine Heimatstadt

Dem CNN-Moderator kommen im TV die Tränen
Dem CNN-Moderator kommen im TV die Tränen © Screenshot CNN

Trump bezeichnet die US-Stadt Baltimore als "von Ratten befallenes Drecksloch". Ein CNN-Moderator reagiert auf die wüsten Beschimpfungen live im TV – und kämpft dabei mit den Tränen. Das Video der Moderation geht im Netz viral.

Anzeige

Trumps Beleidigungen zielten auf den afroamerikanischen Abgeordneten Elijah Cummings. Er sitzt für Baltimore im Abgeordnetenhaus und gilt als großer Kritiker Trumps. In dem Bezirk wohnen mehrheitlich Afroamerikaner. Der US-Präsident bezeichnete die Stadt in einer Twitter-Tirade als “widerliches, von Ratten und Nagern befallenes Drecksloch”. Sie sei der “schlimmste” und “gefährlichste” Ort der USA.

Beleidigungen, die der CNN-Moderator Victor Blackwell nicht auf sich sitzen lassen wollte. In einer Analyse am Samstagabend stellt Blackwell klar, dass Trump das Wort “befallen” immer wieder im Kontext mit Schwarzen benutze. Er selbst stamme aus Baltimore, sagt er schließlich, während er den Tränen nahe ist. Natürlich gebe es dort viel zu tun. Aber in der Stadt lebten genauso Amerikaner wie woanders auch. Im Netz bekommt der Moderator für seinen Auftritt viel Applaus.

Auch die in der Stadt ansässige “Baltimore Sun” hat auf die Beleidigungen reagiert. In einem Leitartikel schrieb die Zeitung: “Besser ein paar Ratten in der Nachbarschaft, als eine zu sein”. Darin bezeichnete die Redaktion den Präsidenten als “den unehrlichsten Mann im Oval-Office”. Ausschnitte des Beitrages werden derzeit über Twitter rumgereicht.

rt

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia