Partner von:
Anzeige

Hockenheim beschert RTL Formel-1-Rekord, am Abend punkten RTL und ProSieben mit Free-TV-Premieren

Der Hockenheim-Grand-Prix (Foto: 2018)
Der Hockenheim-Grand-Prix (Foto: 2018) Foto: TVNOW / Lukas Gorys

Starke Zahlen für die Formel 1 bei RTL: Das durch das Regenwetter enorm spannende Rennen auf den Hockenheimring bescherte dem Sender erstmals in dieser Saison mehr als 5 Mio. Zuschauer: Die 5,37 Mio. lagen über eine halbe Million über dem bisherigen Saisonrekord vom Bahrain-Grand-Prix Ende März. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann das Rennen sogar den Tag - vor allen Prime-Time-Programmen.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag (und Samstag und Freitag) wissen müssen:

1. RTL erzielt in Hockenheim einen neuen Formel-1-Saison-Rekord

5,37 Mio. Menschen interessierten sich ab 15.20 Uhr am Sonntag für das Formel-1-Rennen vom Hockenheimring. Das waren so viele wie bei keinem anderen Grand Prix der laufenden Saison und gleichzeitig so viele wie seit fast genau einem Jahr nicht mehr. Mehr Fans sahen zuletzt in Ungarn 2018 zu, das 2019er-Rennen vom Hungaroring steht am kommenden Sonntag an. Auch 2018 war Hockenheim das erfolgreichste Rennen – damals aber sogar mit 6,12 Mio. Sehern. Die 5,37 Mio. Zuschauer entsprachen am Sonntagnachmittag einem Marktanteil von 32,5% und Platz 2 der Tages-Charts hinter der 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 5,64 Mio. (21,3%). Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann das Rennen sogar den Tag – mit 1,32 Mio. Fans und 27,0%. Dafür waren die 1,32 Mio. hier kein Saisonrekord, denn Ende März, also weit vor der Ferienzeit, sahen 30.000 junge Menschen mehr das Vorabend-Rennen in Bahrain. Keine Rekorde erzielte Sky mit dem Grand Prix: Insgesamt sahen 430.000 zu (2,6%), drei Rennen kamen in dieser Saison schon auf 460.000 Seher.

2. RTL und ProSieben punkten um 20.15 Uhr mit Free-TV-Premieren

Auch in der Prime Time lag RTL bei den 14- bis 49-Jährigen vorn: 1,13 Mio. interessierten sich für den Hai-Horror-Film “The Shallows – Gefahr aus der Tiefe”, der Marktanteil lag bei guten 13,5%. Dass es sich auch in der Urlaubszeit durchaus lohnt, Free-TV-Premieren ins Programm zu nehmen, bewies auch ProSieben: 1,04 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten der Komödie “Logan Lucky” dort starke 13,1%. Keine Chance gegen RTL und ProSieben hatte Sat.1 mit dem einstigen Megahit “Honig im Kopf”: Die Wiederholung erreichte noch 670.000 junge Zuschauer und zumindest ordentliche 8,7%.

3. “Tatort”-Wiederholung besiegt die Konkurrenz im Gesamtpublikum

Insgesamt ließ der ARD-Sonntags-Krimi seinen 20.15-Uhr-Kontrahenten wieder einmal keine Chance: Mit 5,15 Mio. Sehern (17,5%) landete er hinter der “Tagesschau” und der Formel 1 (siehe oben) auf Platz 3 der Tages-Charts, klar vor den weiteren 20.15-Uhr-Programmen. Das ZDF erreichte mit einer alten “Kreuzfahrt ins Glück” 3,57 Mio. Leute und halbwegs solide 12,1%, RTLs “The Shallows – Gefahr aus der Tiefe” war mit 2,49 Mio. und 8,5% das stärkste Prime-Time-Programm der Privaten. Davor setzte sich noch Sat.1 mit seinem Vorabend-Hit “Julia Leischik sucht: Bitte melde dich”: Diesmal sahen 2,81 Mio. (12,8%) zu.

Anzeige

4. Nitro hält in der Prime Time mit der zweiten Privat-TV-Liga mit

Erfolgreich war am Sonntagabend auch wieder der “CSI”-Serien-Marathon bei Nitro: Zwischen 260.000 und 380.000 14- bis 49-Jährige sahen von 20.15 Uhr und 0.15 Uhr “CSI: Miami”, “CSI: NY”, zweimal “CSI” und nochmal “CSI: Miami”. Die Marktanteile der fünf Episoden starteten bei 3,4% und 3,3%, kletterten um 21.45 Uhr schon auf 4,5% und um 22.40 Uhr und 23.2% Uhr auf herausragende 7,0% und 6,9%. Damit landete Nitro am Abend auf dem Niveau von RTL II und kabel eins – am späteren Abend sogar deutlich darüber. RTL II kam mit “The Choice – Bis zum letzten Tag” auf 320.000 14- bis 49-Jährige und 4,0%, kabel eins mit “Mein Revier” auf 290.000 und 3,6%. “Abenteuer Leben am Sonntag” kam um 22.15 Uhr mit ebenfalls 290.000 auf deutlich besserte 5,8%. An Vox kam Nitro nicht ganz heran: Dort gab es um 20.15 Uhr 400.000 14- bis 49-Jährige und 5,4% für “Promi Shopping Queen”, um 23.20 Uhr 310.000 und 7,7% für “”Prominent!”.

5. “Marie Brand” gewinnt den Samstag, “Der Alte” den Freitag

Nachgereicht noch die Top-Quoten vom Samstag und Freitag: Am Samstag gewann die ZDF-Krimi-Reihe “Marie Brand” mit 4,71 Mio. Sehern und 20,7% vor der ARD-Shows “Wer weiß denn sowas XXL”, die mit 4,09 Mio. und 18,8% ebenfalls ein Hit war. Erfolgreich war auch die entscheidende Etappe der Tour de France, mit der Das Erste ab 14.35 Uhr 2,23 Mio. (17,4%) lockte. Bei den 14- bis 49-Jährigen lagen “Die größten Fernsehmomente der Welt” von RTL vorn: 910.000 junge Zuschauer entsprachen um 20.15 Uhr 15,9%. Auch hier ging Platz 2 an “Wer weiß denn sowas XXL” – mit 700.000 und 11,9%. Stark war noch die Wiederholung vom “Sommerhaus der Stars”, die ab Mitternacht noch 530.000 14- bis 49-Jährige sahen – tolle 18,5%.

Auch am Freitag hatte ein ZDF-Krimi die Nase vorn: “Der Alte” mit 3,72 Mio. und 16,7%. Dahinter folgen in den Charts die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 3,66 Mio. und 17,0%, sowie der folgende Film “Zimmer mit Stall – Ab in die Berge” mit 3,22 Mio. und 14,4%. Die “Letzte Spur Berlin” sahen im ZDF um 21.15 Uhr 3,22 Mio. (14,3%). Bei den 14- bis 49-Jährigen schaffte im Gegensatz zum Samstag zumindest eine Sendung den Sprung über die Mio.-Marke: 1,04 Mio. schalteten am Vorabend “GZSZ” ein – 20,1%. Um 20.15 Uhr lag ebenfalls RTL vorn: mit “Mario Barth Live aus der Waldbühne Berlin”, sowie 900.000 14- bis 49-Jährigen und 15,2%. ProSiebens “Drachenzähmen leicht gemacht” erreichte mit 650.000 jungen Menschen 10,9%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia