Partner von:
Anzeige

Halbjahresbilanz TV-Werbemarkt: Sat.1 verliert 7,4% Brutto-Umsatz, Nitro, TLC, RTLplus und MTV dick im Plus

meedia-nielsen-geldhaufen2.jpg

Die deutschen TV-Sender haben im ersten Halbjahr 2019 laut Nielsen rund 1,3% ihrer Brutto-Werbeumsätze aus dem Vorjahr verloren. Besonders drastisch ging es für Sat.1, RTL II, den Info-Sender Welt und die Öffentlich-Rechtlichen nach unten. Deutlich zulegen konnten gegen den Trend hingegen diverse kleine Sender wie Nitro, TLC, RTLplus, MTV, Servus TV, kabel eins Doku und Sky Sport News.

Anzeige

Mit 1,435 Mrd. Euro bleibt RTL die klare Nummer 1 des deutschen Fernsehens in Sachen Brutto-Werbeumsatz. Laut Nielsen entspricht das allerdings einem Minus von 1,1%. ProSieben macht dahinter etwas Boden gut, liegt mit 1,064 Mrd. nur 0,1% unter dem Vorjahr. Größter Verlierer unter den drei großen Privatsendern: Sat.1 mit einem Brutto-Umsatz.-Verlust von 7,4%.

Auf den Rängen 4 bis 10 geht es auch für RTL II deutlich nach unten, Das Erste und das ZDF liegen wenig überraschend auch deutlich unter dem Vorjahr: 2018 hatte die Fußball-WM die Juni-Zahlen schon deutlich beeinflusst – Zusatz-Umsätze, die es 2019 nicht gibt. Über 2018 lagen unter den zehn größten Sendern kabel eins und DMAX.

Weiter hinten gibt es zahlreiche Kanäle, die sogar 15% und mehr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zulegen konnten: Nitro, TLC, RTLplus, MTV, Servus TV Deutschland, kabel eins Doku und Sky Sport News. Deutliche Verluste gab es abseits der Top Ten noch für Welt, Eurosport und nickelodeon.

Nielsen: TV-Sender nach Brutto-Werbeumsatz 2019

    Umsatz brutto Jan.-Juni vs. 2018 absolut vs. 2018 in %
1 RTL 1.435,28 -16,21 -1,1
2 ProSieben 1.063,82 -1,42 -0,1
3 Sat.1 899,44 -71,52 -7,4
4 Vox 675,40 -2,81 -0,4
5 kabel eins 506,12 19,71 4,1
6 RTL II 463,41 -26,25 -5,4
7 DMAX 197,02 0,40 0,2
8 sport1 168,91 -6,95 -3,9
9 Das Erste 148,90 -22,25 -13,0
10 ZDF 148,00 -15,79 -9,6
11 Tele 5 141,30 12,74 9,9
12 Super RTL 131,59 9,66 7,9
13 sixx 124,37 2,18 1,8
14 Welt 104,55 -16,04 -13,3
15 Nitro 97,86 12,93 15,2
16 ProSieben Maxx 90,31 -9,02 -9,1
17 Comedy Central 81,81 -2,25 -2,7
18 Disney Channel 79,45 5,23 7,0
19 Sat.1 Gold 71,76 -0,79 -1,1
20 TLC 71,72 13,79 23,8
21 ntv 67,31 -3,59 -5,1
22 RTLplus 37,05 11,05 42,5
23 Eurosport 32,66 -3,99 -10,9
24 MTV 27,40 17,02 164,1
25 Servus TV Deutschland 26,80 4,34 19,3
26 kabel eins Doku 18,94 9,22 94,9
27 Sky Sport News 17,61 4,30 32,3
28 Nickelodeon 17,44 -6,52 -27,2
*Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro // Daten-Quelle: Nielsen, TV-Sender / Tabelle: MEEDIA

Umsatzstärkster Vermarkter bleibt auch mit den Sat.1-Verlusten SevenOneMedia: Mit 2,775 Mrd. Euro liegt man weiterhin komfortabel vor den RTL-Sendern, bzw. IP Deutschland mit 2,444 Mrd. Euro. El Cartel Media, Discovery Networks und Visoon video impact komplettieren die Top 5.

Nielsen: TV-Vermarkter nach Brutto-Werbeumsatz 2019

    Umsatz brutto Jan.-Juni vs. 2018 absolut vs. 2018 in %
1 SevenOne Media 2.774,76 -51,64 -1,8
2 IP Deutschland 2.444,50 11,01 0,5
3 El Cartel Media 463,41 -26,25 -5,4
4 Discovery Networks 301,40 10,20 3,5
5 Visoon video impact 231,20 -7,79 -3,3
*Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro // Daten-Quelle: Nielsen, TV-Sender / Tabelle: MEEDIA

Wie immer muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass es sich bei den Nielsen-Zahlen um Brutto-Umsätze handelt. Eventuelle Rabatte und Austauschgeschäfte werden in diesen Zahlen nicht als solche, sondern als komplett nach Preisliste bezahlte Werbung gewertet. Über tatsächliche Umsätze geben die Nielsen-Zahlen also keine Auskunft. Ein wichtiges Indiz für die Entwicklung der einzelnen Anbieter, Branchen und Segmente und den Werbedruck sind sie dennoch.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia