Anzeige

Erste neue Marke im Herbst: Beiersdorf will mit neuer Einheit Oscar&Paul Startup-Kultur leben

Hauke Voß leitet die neue Beiersdorf-Einheit Oscar&Paul Foto: Beiersdorf

Der Beiersdorf-Konzern (u.a. Nivea) hat mit Oscar&Paul eine neue Unternehmenseinheit gegründet, die die kleineren Marken des Hauses führen (u.a. Labello, (x4, Hidrofugal) und gleichzeitig als „Innovationszelle“ für neue Marken dienen soll. Der Name der neuen Einheit leitet sich ab von den Beiersdorf-Gründern Oscar Troplowitz und Paul C. Beiersdorf.

Anzeige

„Bei unseren bestehenden Marken haben wir in den vergangenen zwei Jahren einen klaren Fokus auf neue Wege in der Markenentwicklung und Digitalisierung gelegt. Mit der neuen Geschäftseinheit werden wir künftig einen Schritt weiter gehen und auf allen Ebenen – von der Positionierung, über die Kommunikation bis hin zum Vertrieb – innovative Ansätze testen sowie interne Inspirationsquelle sein“, so Hauke Voß, Director der neuen Business Unit Oscar&Paul.

Die Marken, die in der neuen EInheit geführt werden, werden „Corporate Indie Brands“ genannt. Voß weiter: „Wir werden Corporate Indie Brands schaffen und neue Business-Modelle einführen, die innerhalb des Beiersdorf Konzerns einzigartig sind. Dabei haben wir uns ganz bewusst gegen die Gründung eines ausgelagerten Innovation-Labs entschieden, das losgelöst vom Konzern agiert. Wir werden auch weiterhin ein Bestandteil des Geschäftsbereichs Deutschland bleiben, einem unserer wichtigsten und größten Märkte.“

Die neue Einheit will sich an der Kultur, der Ideenfindung und den Arbeitsmethoden von Startups orientieren. So arbeitet das Team bei der Entwicklung neuer Marken nicht nur mit Kollegen innerhalb des Unternehmens eng zusammen, sondern setzt auch auf Input und Ideen externer Partner. Den Auftakt der Aktivitäten von Oscar&Paul macht der Relaunch der Deo-Marke 8×4. Auf Basis aktueller Trends und neuester Erkenntnisse über die Konsumentenbedürfnisse wurde rund um die Marke ein neues Konzept entwickelt, das auf Individualisierung setzt. Im Herbst wird zudem – erstmals seit mehr als 30 Jahren – eine neue Marke eingeführt. Wie es heißt: „Eine Marke, die unter die Haut geht und eine moderne, junge Zielgruppe ansprechen wird.“

Anzeige