Partner von:
Anzeige

So stark wie nie zuvor: unglaublicher Rekordstart für RTLs “Sommerhaus der Stars”

Die “Sommerhaus der Stars”-Kandidaten 2019: (v.l.) Yeliz Koc und Johannes Haller, Elena Miras und Mike Heiter, Jasmin und Willi Herren, Laura Müller und Michael Wendler (oben), Jessika Cardinahl und Quentin Parker, Kate Merlan und Benjamin Boyce, Steffi und Roland Bartsch und Senay Ak und Menowin Fröhlich (unten)
Die "Sommerhaus der Stars"-Kandidaten 2019: (v.l.) Yeliz Koc und Johannes Haller, Elena Miras und Mike Heiter, Jasmin und Willi Herren, Laura Müller und Michael Wendler (oben), Jessika Cardinahl und Quentin Parker, Kate Merlan und Benjamin Boyce, Steffi und Roland Bartsch und Senay Ak und Menowin Fröhlich (unten) Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

"The Masked Singer" bekommt Konkurrenz beim Kampf um den Titel TV-Sommerhit 2019: RTLs "Sommerhaus der Stars" ist sensationell gut in die neue Staffel gestartet: 1,68 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten der Staffel-Premiere einen Marktanteil von 24,5%. Nie zuvor hatte die Show überhaupt mal 20% erreicht. Im Gesamtpublikum gewann hingegen "In aller Freundschaft".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. “Das Sommerhaus der Stars” startet so erfolgreich wie nie zuvor

Liegt’s an dem Wendler und seiner jungen Freundin? “Das Sommerhaus der Stars” startete am Dienstagabend extrem erfolgreich in die inzwischen vierte Staffel: 1,68 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten der Show sensationelle 24,5%. Zum Vergleich: Die Start-Marktanteile 2016, 2017 und 2018 lagen bei 13,4%, 16,2% und 15,7%, also meilenweit unter dem nun erreichten Wert. Der Bestwert aller Folgen aus den drei bisherigen Jahren liegt bei 19,1% und stammt vom 30. Juli 2018. Ebenfalls eindrucksvoll: Mit den 1,68 Mio. 14- bis 49-Jährigen erreichte RTL mit seinem 20.15-Uhr-Programm in etwa so viele junge Zuschauer wie die drei nächstbesten Sender RTL II, Sat.1 und kabel eins zusammen. Auch im Gesamtpublikum gab es einen neuen Rekord für “Das Sommerhaus der Stars”: 2,96 Mio. Seher entsprachen 12,6%.

2. Ordentliche Zahlen für neue “MacGyver”-Folgen bei Sat.1, desaströse für den “Traumjob” bei ProSieben

Licht und Schatten gab es bei den beiden großen Sendern der ProSiebenSat.1-Familie: Sat.1 war in der Prime Time erfolgreich, ProSieben überhaupt nicht. Immerhin 590.000 und 620.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich um 20.15 Uhr und 21.15 Uhr für zwei neue Folgen “MacGyver” bei Sat.1, die Marktanteile lagen bei sehr ordentlichen 8,7% und 9,0%. “Lethal Weapon” erreichte um 22.15 Uhr mit 470.000 jungen Zuschauern noch solide 8,0%. Deutlich dahinter muss sich ProSieben einreihen: Nur 370.000 und 200.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich für die Folgen 3 und 4 der Reihe “Der Traumjob bei Jochen Schweizer”, das entsprach miserablen Marktanteilen von 5,3% und 5,0%. Die gute Nachricht für den Sender: Noch zwei Folgen, dann ist der Flop Geschichte.

3. RTL II und kabel eins triumphieren mit den “Benz-Baracken” und Adam Sandler

Anzeige

Zu den Gewinnern des Abends zählen eindeutig auch RTL II und kabel eins. Bei RTL II schalteten um 20.15 Uhr 610.000 14- bis 49-Jährige die Wiederholung aus der Reihe “Hartz und herzlich – Rückkehr in die Benz-Baracken” ein, der Marktanteil lag bei starken 8,9%. “Armes Deutschland” erzielte danach ab 22.15 Uhr mit 530.000 jungen Zuschauern sogar 11,1%. Bei kabel eins sorgte der oft wiederholte Film “Leg dich nicht mit Zohan an” für erhöhte Aufmerksamkeit: 510.000 14- bis 49-Jährige bescherten Adam Sandler & Co. stolze 7,5%. Und auch hier ging es nach 22 Uhr sogar noch weiter nach oben: mit “Little Nicky – Satan Junior” und 360.000 jungen Zuschauern auf 8,0%. Für Vox lief der Abend hingegen mies: “7 Töchter” schalteten zum Abschluss nur noch 270.000 14- bis 49-Jährige (3,9%) ein, “Pia – Aus nächster Nähe” kam um 22.15 Uhr mit 290.000 zumindest noch auf halbwegs mittelmäßige 5,8%.

4. Das Erste holt sich einen Dreifach-Sieg im Gesamtpublikum, das ZDF schwächelt mit der “90er”-Doku

Insgesamt gingen die drei ersten Plätze der Quotencharts an Das Erste: Gewonnen hat den Tag mit 4,17 Mio. Zuschauern und 16,9% die Serie “In aller Freundschaft”, dahinter folgen die 20-Uhr-“Tagesschau” mit 3,44 Mio. und 15,0%, sowie “Um Himmels Willen” mit 3,43 Mio. und 14,2%. Das einzige Nicht-ARD-Programm mit mehr als 3 Mio. Zuschauern folgt auf Rang 4: die 19-Uhr-“heute”-Ausgabe des ZDF mit 3,10 Mio. und 17,1%. In der Prime Time landete das ZDF hingegen deutlich hinter RTLs “Sommerhaus der Stars” (siehe oben): 2,34 Mio. (9,7%) interessierten sich um 20.15 Uhr für “ZDFzeit: Mythos Monaco”, nur 1,47 Mio. (6,0%) für “Die 90er – Wendejahre”.

5. zdf_neo und 3sat punkten mit Krimis, Nitro mit “Bond” und der NDR mit “Visite”

Starke Zahlen gab es am Dienstagabend auch für zdf_neo: 1,61 Mio. sahen dort um 20.15 Uhr “Nord Nord Mord”, der Marktanteil lag damit bei stolzen 6,6%. Über ihrem Normalniveau landeten um 20.15 Uhr auch noch das NDR Fernsehen mit 1,20 Mio. Sehern für “Visite”, 3sat mit 880.000 für “Die Tote aus der Schlucht” und Nitro mit 850.000 für “James Bond 007: Der Hauch des Todes”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia