Partner von:
Anzeige

DAZN schnappt sich umfangreiches Bundesliga-Paket: Was das für Eurosport bedeutet

DAZN.jpg

DAZN hat sich die begehrten Bundesliga-Rechte gesichert: Zusammen mit Eurosport kooperiert die Streamingplattform in Form einer Sublizenz. Der Deal umfasst zudem weitere Sport-Events, wie Olympia oder die Tennis-Grand-Slams. Kunden werden sich auf steigende Abopreise einstellen müssen.

Anzeige

Der Streamingdienst DAZN wird ab sofort eine Kooperation mit Eurosport eingehen und die Fußball-Bundesliga in Deutschland und Österreich live übertragen. Beide Parteien einigten sich auf eine marktübergreifende Partnerschaft für Deutschland, Österreich, Italien und Spanien, die die Sublizenzierung der Bundesliga-Rechte bis zum Ende der laufenden Rechteperiode 2021 beinhaltet, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Außerdem ermöglicht der Deal dem Streamingdienst die Verbreitung der Sender Eurosport 1 HD und Eurosport 2 HD mit allen Inhalten. Bereits am Mittwochabend hatte die “Bild” über den Verkauf der Bundesliga-Rechte berichtet und von einem Kaufpreis von 70 Millionen Euro gesprochen.

Damit sichert sich die Plattform ein begehrtes Rechtepaket im deutschsprachigen Markt. Ab der nun beginnenden Saison 2019/2020 zeigt DAZN die Bundesliga-Spiele am Freitagabend um 20:30 Uhr, sonntags um 13:30 Uhr, montags um 20:30 Uhr, den Supercup und die vier Relegationsspiele (Bundesliga/2. Bundesliga und 2. Bundesliga/3. Liga) live. Auftakt ist der 3. August: Dann spielen Vizemeister Borussia Dortmund und der Deutsche Meister FC Bayern München um den Supercup.

Konkret heißt das: Mit der Sublizenz wird DAZN “diese Spiele anstatt des bisherigen Angebots im Eurosport Player über ihre Streaming-Plattform verbreiten”. Oder aus Sicht von Eurosport: “Diese Spiele werden nicht mehr im Eurosport Player online und in der App verfügbar sein.”

DAZN übernimmt damit auch die Produktion. Wie die Vorberichterstattung aussieht, wird laut Unternehmensangaben derzeit erarbeitet. Auch über die Kommentatoren und Experten bei DAZN gibt es bislang keine Informationen.

Anzeige

Neben Fußball überträgt DAZN Tennis, Olympia und Radsport

Durch die Kooperation erhält DAZN zudem Zugriff auf die Inhalte, die auf dem TV-Sender von Eurosport weiterhin zu sehen sind. Dazu zählen die Olympischen Spiele, drei Tennis-Grand-Slams (Australien Open, Roland Garros und US Open), die Tour de France und Ski Alpin. Die Plattform wird damit nach eigenen Angaben zum “größten Livesport-Broadcaster im deutschsprachigen Raum”.

Für die Nutzer bedeutet das größere Angebot allerdings auch eine Preiserhöhung: Der monatliche Preis des Abos steigt ab dem 1. August 2019 auf 11,99 Euro monatlich. Zuvor lag dieser bei 10 Euro. Diesen Monatspreis können Nutzer künftig nur durch ein neu geschaffenes Jahresabonnement halten, das für 119,99 Euro erhältlich sein wird. Für Kunden von Amazon Prime ändert sich nichts: Dort können die Bundesliga-Spiele weiter über die Eurosport-Kanäle abgerufen werden. Auch auf HD+ werden die Begegnungen – von DAZN produziert – auf linearem Wege zu sehen sein. Unberührt bleibt zudem die Partnerschaft von Eurosport mit der Schweizer Swisscom.

Für Eurosport ist der Deal vor allem wegen der Bundesliga-Rechte ein herber Verlust. Gleichwohl sagt Susanne Aigner-Drews, Geschäftsführerin Discovery Deutschland: “Wir freuen uns über diese Partnerschaft, die einen wichtigen Beitrag zu unserer Wertschöpfungskette leisten wird. Sie zeigt eindrucksvoll, wie geschätzt und werthaltig unsere Marken im Sportbereich sind. Ich bin mir sicher, dass wir mit der Verbreitung unserer Sender bei DAZN noch mehr Sportfans für unsere Eurosport-Übertragungen begeistern werden.”

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia