Partner von:
Anzeige

Neuer MA-Rekord und Top-Platzierungen in den Podcast-Charts: der Siegeszug des Deutschlandfunks

Deutschlandradio-Programmdirektor Andreas-Peter Weber
Deutschlandradio-Programmdirektor Andreas-Peter Weber

Laut der neuesten Zahlen der ma Audio gehört der Deutschlandfunk erneut zu den Gewinnern. Um 2,0% wuchs die Tagesreichweite des Senders, an Werktagen sogar um 4,2%. 1,984 Mio. Leute hören inzwischen pro Tag den Deutschlandfunk. Auch für die Ableger Kultur und Nova geht es nach oben und in den Podcast-Charts der großen Anbieter finden sich ebenfalls diverse Angebote der Sender weit oben.

Anzeige

In 12 von 16 Bundesländern gehört der Deutschlandfunk inzwischen zu den 10 meistgehörten Radiosendern. Besonders deutliche Zuwächse gab es laut ma 2019 Audio II im Saarland mit einem Plus von 50,0% gegenüber der vorigen MA, in Rheinland-Pfalz, wo sich der Deutschlandfunk um 18,1% steigerte, in Berlin mit einem Plus von 23,6% und in Mecklenburg-Vorpommern mit einem von 12,5%. Zwar büßte der Sender in einigen Ländern auch Hörer ein, doch unter dem Strich bleibt bundesweit ein Plus von 2,0% auf nun 1,984 Mio. Hörer pro Tag. Betrachtet man nur die Werktage, so steigerte sich der Deutschlandfunk sogar um 4,2% auf eine Tagesreichweite von nun 2,176 Mio.

Schon vor einem Jahr berichtete MEEDIA über die “wahren Sieger der Audio-MA“. Gemeint waren damals der Deutschlandfunk und die übrigen öffentlich-rechtlichen Infosender. Während die meisten anderen Infosender in den 12 Monaten aber Hörer einbüßten – WDR 5, NDR Info, mdr aktuell, hr-Info – gewann der Deutschlandfunk weitere 77.000 Hörer hinzu. Und nicht nur das: Auch die beiden kleineren Ableger Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova gehören zu den MA-Gewinnern. Deutschlandfunk Kultur steigerte sich gegenüber der vorigen MA um 2,5% bei der Tagesreichweite (Mo-So) auf nun 523.000 Hörer, Deutschlandfunk Nova gewann sogar 78,7% hinzu und erreicht nun 84.000 Hörer. Gegenüber dem Vorjahr, also der ma 2018 Audio II gewann das Trio 3,5% (Deutschlandfunk), 5,4% (Deutschlandfunk Kultur) und 110,0% (Deutschlandfunk Nova) hinzu.

Auch im boomenden Genre Podcast spielt der Deutschlandfunk eine Rolle. Rund 120 Sendungen und Rubriken verbreitet das Sender-Trio z.B. via Apple als Podcast. Besonders erfolgreich: “Eine Stunde History” vom Deutschlandfunk Nova. Die Geschichtsstunde findet sich regelmäßig in der Top Ten der Podcast-Charts von Apple, Spotify und Google. Ebenfalls immer wieder oben dabei: “Der Tag“, die “Nachrichten“, der “Hintergrund” und “Der Politik-Podcast” vom Deutschlandfunk, sowie der “Hörsaal” und das “Update” von Deutschlandfunk Nova.

Anzeige

Für Programmdirektor Andreas-Peter Weber haben die Erfolge im Radio und im Digitalen direkt miteinander zu tun: “Das hervorragende Abschneiden ist auch eine Bestätigung für die Profilierung unserer drei Programme in den letzten Jahren. Das gilt nicht nur mit Blick auf die Inhalte, sondern auch mit Blick auf unsere Verbreitungswege. Wir setzen auf konvergentes Arbeiten, haben unsere digitalen Angebote ausgebaut und arbeiten daran, unsere Themen und Formate noch besser und leichter auffindbar zu machen.”

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia