Partner von:
Anzeige

“Aktenzeichen XY” siegt bei Jung und Alt, RTL kann mit seinem “RTL aktuell Spezial” diesmal nicht überzeugen

Rudi Cerne moderiert “Aktenzeichen XY… ungelöst”
Rudi Cerne moderiert "Aktenzeichen XY... ungelöst"

Das zuschauerstärkste Prime-Time-Programm hieß am Mittwoch bei Jung und Alt "Aktenzeichen XY... ungelöst". 5,08 Mio. sahen insgesamt zu, rund doppelt so viele wie bei der ARD-Film-Wiederholung "Der Hodscha und die Piepenkötter". Etwas blass blieb um 20.15 Uhr das "RTL aktuell Spezial", diesmal zum Thema "Wenn Kinder zu Tätern werden".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. “Aktenzeichen XY” siegt bei Jung und Alt

Das Kriminalmagazin des ZDF, mittlerweile seit fast 52 Jahren im Programm, bleibt ein großer Zuschauermagnet. 5,08 Mio. Leute sahen am Mittwochabend zu, der Marktanteil lag bei starken 19,2% und damit auf dem stärksten Niveau seit einem Jahr. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es ebenfalls top: 1,07 Mio. Zuschauer (14,0% Marktanteil) reichten auch hier für den Prime-Time-Sieg, in den Tages-Charts musste man sich nur “GZSZ” (1,21 Mio. / 19,9%) geschlagen geben. Und noch ein Erfolg: Die Wiederholung von “XY” kam ab 23.15 Uhr bei zdf_neo auf weitere 610.000 Zuschauer und bescherte dem Sender stolze 6,1%.

2. ZDF punktet auch mit “heute journal” und “auslandsjournal”, Das Erste erreicht mit einer alten Komödie nur halb so viele Zuschauer wie “XY”

Auch nach “Aktenzeichen XY” ging es für das ZDF stark weiter: 4,36 Mio. Neugierige bescherten dem “heute journal” stolze 17,8%, das “auslandsjournal” erzielte ab 22.20 Uhr mit 2,55 Mio. Sehern einen überdurchschnittlichen Marktanteil von 12,4%. “dunja hayali” fiel um 22.45 Uhr mit 1,70 Mio. Zuschauern zwar auf 11,0%, doch das ist für die Show der beste Marktanteil seit ziemlich genau zwei Jahren. Das Erste kam um 20.15 Uhr unterdessen nur auf 2,52 Mio. Seher und 9,5%, die Wiederholung der Komödie “Der Hodscha und die Pipenkötter” war damit kein Erfolg. Populärstes Programm der Privaten war am Mittwoch “RTL aktuell” mit 2,58 Mio. und 15,0%, in der Prime Time lag RTLs “Die 25 bizarrsten Alltagssituationen, in denen auch sie morgen landen könnten” vorn – mit 1,86 Mio. und 7,2%.

3. RTL kann mit seinem zweiten 20.15-Uhr-“RTL aktuell Spezial” nicht überzeugen, ProSieben dafür mit “Grey’s Anatomy”

Um 20.15 Uhr zeigte RTL am Mittwoch zum zweiten Mal nach Ende Juni ein “RTL aktuell Spezial”. Nachdem der Sender damals insbesondere im jungen Publikum überzeugen konnte und mit dem Thema “Hitze extrem” einen Marktanteil von 17,2% bei den 14- bis 49-Jährigen einfuhr, lief es diesmal deutlich schleppender: 820.000 junge Menschen interessierten sich für das Thema “Wenn Kinder zu Tätern werden”, der Marktanteil lag mit 11,6% nur im RTL-Mittelmaß. Immerhin lief es besser als danach: Ab 20.30 Uhr fielen “Die 25 bizarrsten Alltagssituationen, in denen auch sie morgen landen könnten” mit 740.000 14- bis 49-Jährigen auf schwache 9,9%. Schärfster 20.15-Uhr-Konkurrent von “Aktenzeichen XY” war im jungen Publikum dann auch nicht RTL, sondern ProSieben: 870.000 14- bis 49-Jährige sahen dort “Grey’s Anatomy” – gute 11,7%. Sat.1 blieb unterdessen mit dem Film “Sieben verdammt lange Tage” bei 510.000 und 6,9% hängen.

Anzeige

4. Vox scheitert mit “The Good Doctor” und “Homicide City”

Nichts zu melden hatten am Mittwochabend die drei Sender der zweiten Privat-TV-Liga: Alle blieben unter ihren Möglichkeiten. Am bittersten sah es bei Vox aus, wo um 20.15 Uhr und 21.10 Uhr zwei Wiederholungen der Serie “The Good Doctor” nur 330.000 und 410.000 14- bis 49-Jährige lockten und dem Sender miese Marktanteile von 4,4% und 5,3% bescherten. Noch mieser sah es danach für die neue Reihe “Homicide City” mit echten Kriminalfällen aus: Sie stürzte auf ganze 3,3%. RTL II kam mit den “Teenie-Müttern” unterdessen auf 4,9% und 5,3%, mit “Die Babystation” um 22.20 Uhr auch nur auf 4,4%. Ebenfalls mit 4,4% startete kabel eins in den Abend: 320.000 14- bis 49-Jährige sahen “True Grit”. Immerhin lief es dort aber zum Ende der Prime Time ab 22.30 Uhr deutlich besser: 270.000 junge Zuschauer bescherten “No Country for Old Men” starke 7,1%.

5. Starke Zahlen für zdf_neo, 3sat, Nitro, Super RTL und kabel eins Doku

Große Gesamtpublikumszahlen erzielten am Mittwochabend zdf_neo und 3sat: Bei zdf_neo schalteten um 20.15 Uhr 1,82 Mio. einen alten “Wilsberg”-Krimi ein, um 21.45 Uhr kam “Ein starkes Team” dann sogar auf 2,00 Mio. Zuschauer. Die Marktanteile lagen bei fulminanten 6,9% und 9,5%. Bei 3sat erreichte ein weiterer Edgar-Wallace-Klassiker ein Millionenpublikum: 1,18 Mio. sahen um 20.15 Uhr “Der Zinker”.

Erwähnenswert bei den 14- bis 49-Jährigen: Klar über ihrem Normalniveau landeten am Abend einige Programme von Nitro, Super RTL und kabel eins Doku. Bei Nitro schalteten um 20.15 Uhr 290.000 14- bis 49-Jährige den Film “Spiel ohne Regeln – The Longest Yard” ein – starke 3,8%. Super RTL punktete wieder einmal mit dem Klassiker “Dr. House”: Zwischen 160.000 und 270.000 junge Menschen sahen von 20.15 Uhr bis 23.45 Uhr zu – 3,1% bis 4,2%. Bei kabel eins Doku waren es am späten Abend Crime-Dokus, die dem Sender Top-Marktanteile bei den 14- bis 49-Jährigen bescherten: um 22.40 Uhr “Homicide Hunter” mit 110.000 und 2,3%, um 23.30 Uhr “Akte Mord” mit 80.000 und ebenfalls 2,3%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia