Partner von:
Anzeige

“Klein gegen Groß” siegt bei Jung und Alt mit Marktanteilsrekorden, “Team Ninja Warrior” bleibt ein Flop

Kai Pflaume (3.v.l.) und seine prominenten “Klein gegen Groß”-Kandidaten
Kai Pflaume (3.v.l.) und seine prominenten "Klein gegen Groß"-Kandidaten

Toller Abend für Das Erste: Kai Pflaumes Show "Klein gegen Groß" holte sich mit 24,6% im Gesamtpublikum und 16,5% bei den 14- bis 49-Jährigen neue Marktanteilsrekorde und zudem den ersten Platz der Samstags-Charts in beiden Zuschauergruppen. Stärkster Konkurrent im jungen Publikum: nicht RTLs "Team Ninja Warrior Germany", sondern Sat.1-Film "I, Robot", der um 22.30 Uhr mehr Zuschauer erreichte als alle privaten 20.15-Uhr-Programme.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. “Klein gegen Groß” siegt bei Jung und Alt mit neuen Marktanteilsrekorden

5,34 Mio. Zuschauer verzeichnete die ARD-Show “Klein gegen Groß” am Samstagabend – für einen Juli-Tag ein stolzes Ergebnis. Kein Wunder also, dass die 5,34 Mio. auch für einen grandiosen Marktanteil reichten: 24,6% sind sogar der beste Wert, den Kai Pflaumes Show jemals erreicht hat. Der bisherige Rekord stammte von der allerersten Ausgabe, die im Juni 2011 ähnlich grandiose 23,9% erzielte. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gab es am Samstag einen neuen Rekord: 960.000 junge Zuschauer reichten mitten im Sommer für 16,5%, die bisherige Bestleistung aus dem Januar von 13,8% wurde damit klar übertroffen. In beiden Zuschauergruppen gewann “Klein gegen Groß” mit klarem Vorsprung den Samstag.

2. Spiel um Platz 3 der Frauen-WM und “Ein starkes Team” bescheren dem ZDF Top-Quoten, Tour de France startet im Ersten blass

Trotz der starken ARD-Show holte sich auch das ZDF um 20.15 Uhr einen Marktanteil von mehr als 20%: 4,67 Mio. Krimifreunde schalteten “Ein starkes Team” ein – stolze 20,5%. Das Erste und das ZDF holten sich damit in der Prime Time rund 45% des TV-Publikums – eine Zahl wie in früheren Zeiten. Auch um 17 Uhr lief es für das ZDF schon super: Das Spiel um Platz 3 der Frauen-Fußball-WM zwischen England und Schweden schalteten 2,91 Mio. Fans ein – 21,3%. Die Tour de France interessierte zum Auftakt hingegen kaum: Das Erste erreichte um 14.45 Uhr ganze 6,3%, um 15.,10 Uhr 8,1%, um 16 Uhr 9,6% und erst ab 16.40 Uhr zumindest solide 11,2%. 1,31 Mio. sahen da zu.

3. Sat.1 um 22.30 Uhr mit mehr jungen Zuschauern als alle anderen Privaten um 20.15 Uhr

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen landete die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 650.000 jungen Zuschauern und 13,6% auf Platz 2 hinter “Klein gegen Groß”. Das stärkste Programm der Privatsender startete erst um 22.30 Uhr: 580.000 14- bis 49-Jährige sahen da “I, Robot” und bescherten dem Film tolle 12,2%. So schön dieser Erfolg für Sat.1 ist, aber dass kein Privatsender am Samstag mit einem Programm mehr als 580.000 junge Menschen anlocken konnte, ist schon dramatisch. Um 20.15 Uhr lagen RTL und Sat.1 gleichauf: “Team Ninja Warrior Germany” und “Ender’s Game” erreichten jeweils 570.000 14- bis 49-Jährige. Für RTLs sind die 9,8% für die Show zu wenig, für Sat.1 sind die 9,6% für den Film ein gutes Ergebnis. ProSieben landete mit seiner Free-TV-Premiere “Table 19 – Liebe ist Fehl am Platz” weit abgeschlagen bei nur 410.000 und 7,2%.

4. kabel eins holt starke Marktanteile mit Serien, Vox solide mit einem Film

Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga lief es für kabel eins gut: Zweimal “Hawaii Five-O” und einmal “Scorpion” bescherten dem Sender zwischen 20.15 Uhr und 23.15 Uhr gute Marktanteile von 6,1% bis 6,9%. Vox kam mit der Free-TV-Premiere “Den Sternen so nah” auf ähnliche Zahlen – 390.000 14- bis 49-Jährige und 6,7% – doch für kabel eins sind solche Marktanteile natürlich ein größerer Erfolg als für Vox. RTL II konnte sich den Zweikampf der beiden anderen nur anschauen: “Die Frau in Schwarz” lief bei 260.000 14- bis 49-Jährigen, der Marktanteil lag bei unbefriedigenden 4,4%.

5. Super RTL um 20.15 Uhr auf RTL-II-Niveau

Starke Zahlen bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte um 20.15 Uhr auch Super RTL: 250.000 aus der Altersgruppe interessierten sich für “Alvin und die Chipmunks 2”, der Marktanteil lag bei tollen 4,4%. Im Gesamtpublikum erreichten abseits des Ersten, des ZDF, von RTL, Sat.1 und Vox nur noch ein paar Programme von Dritten der ARD ein Millionenpublikum: die WDR-“Lokalzeit” mit 1,05 Mio., sowie “NDR regional” und die 20-Uhr-“Tagesschau” des NDR Fernsehens mit 1,02 Mio. und 1,01 Mio.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia