Partner von:
Anzeige

Datenschutz von Minderjährigen: Britische Behörden nehmen TikTok ins Visier

Die Video-App TikTok auf einem Smartphone
Die Video-App TikTok auf einem Smartphone ©Foto: Picture Alliance/dpa

Die Kurzvideo-App TikTok wird von britischen Behörden wegen des Umgangs mit Daten von Minderjährigen untersucht. Es geht insbesondere um die Frage, ob TikTok Minderjährige in seinem Netzwerk ausreichend schützt, berichtet der "Guardian". Ausgangspunkt ist eine vergleichbare Millionenstrafe in den USA.

Anzeige

Die US-Handelsbehörde FTC hatte Musical.ly, den Vorgänger von TikTok, im Februar zu 5,7 Millionen US-Dollar verdonnert, weil die Firma Kinder unter 13 Jahren ohne Genehmigung der Eltern in das Netzwerk gelassen hat (MEEDIA berichtete). Seit Februar untersucht daher auch eine Behörde in Großbritannien, wie das Portal mit Minderjährigen umgeht.

Ein Kernpunkt der Untersuchung sei das Nachrichten-System von TikTok, erklärt die zuständige Kommissarin Elizabeth Denham. Weil dieses offen sei, könnten Minderjährige ohne Probleme von Älteren angeschrieben werden, was möglicherweise grundlegende Datenschutzregeln missachtet. Darüber hinaus prüft die Behörde laut dem Guardian, welche Art von Daten und Videos TikTok von Minderjährigen sammelt und was diese online teilen.

In Folge der ersten Strafe in den USA hat die TikTok-Mutter ByteDance in einem Statement reagiert. Das Eintrittsalter in die Community liegt bei 13 Jahren. Jungen Nutzern beschränkt das Unternehmen den Zugang zu Funktionen. Sie können beispielsweise nicht mehr mit Videos interagieren. Auch dürfen sie keine persönlichen Informationen mehr teilen. Die Einschränkungen gelten allerdings laut dem Statement nur für US-Nutzer.

Anzeige

Sollte die neuerliche Untersuchung Verstöße finden, könnte TikTok eine Strafe von 20 Millionen Euro bzw. vier Prozent des Umsatzes drohen.

rt

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia