Anzeige

„20 Minuten“ bekommt mit Gaudenz Looser einen neuen Chefredakteur

Chefredakteur Looser

Die Chefredaktion von „20 Minuten“ wird neu aufgestellt: Den Posten des Chefredakteurs übernimmt Gaudenz Looser, der bereits seit 2005 bei der gratis Pendlerzeitung von Tamedia arbeitet. Sein Vorgänger, Marco Boselli, wechselt dagegen in die Geschäftsführung, wo er sich um die Bezahlmedien kümmern wird.

Anzeige

Seit 2016 war er bereits stellvertretender Chefredakteur, nun steigt Gaudenz Looser eine Stufe hoch und wird Chefredakteur von „20 Minuten“. Damit folgt er auf Marco Boselli, der zum 1. Januar 2020 in die Unternehmensleitung von Tamedia, zu dem „20 Minuten“ gehört, wechseln wird. Boselli wird sich laut Mitteilung „fortan auf seine künftigen Aufgaben innerhalb der Bezahlmedien vorbereiten“. Looser ist seit 14 Jahren bei „20 Minuten“ und war vor seiner Position als stellvertretender Chefredakteur als Blattmacher tätig.

Auf die Stelle von Looser rückt Lorenz Hanselmann auf, der bislang Mitglied der Chefredaktion war. Der studierte Medien- und Kommunikationswissenschaftler stieß 2006 zu „20 Minuten“ und arbeitete unter anderem als Inland-Redakteur, später als Reporterchef und Leiter des Newsdesks.

Komplettiert wird die dreiköpfige Chefredaktion durch Désirée Pomper, die seit zehn Jahren bei „20 Minuten“ arbeitet und seit einigen Jahren neben der Leitung des Ressorts „Inland & Politik“ zudem für das Reporter-Team verantwortlich ist.

Mittlerweile gehören zu der 1999 gestarteten Medienmarke acht Lokalausgaben in drei Sprachen. Zum Verbund gehören neben den Zeitungen, das News-Portal, das Storytelling-Format „Venty“ und ein Lifestyle-Magazin namens „20 Minuten Friday“.

tb

Anzeige