Partner von:
Anzeige

Spotify verliert seinen Anzeigenchef Brian Benedik

Spotify.jpg

Brian Benedik geht: Nach knapp sechs Jahren verlässt der Anzeigenchef Spotify. Das berichtet "AdAge" unter Berufung auf vertraute Personen.

Anzeige

Dem Bericht zufolge ist noch unklar, wohin Benedik wechselt. Allerdings sei Spotify auf der Suche nach einem Nachfolger, heißt es. Der Musikstreamingdienst kommentiert den Vorgang nicht.

Benedik kam 2013 als Vice-President für Sales in Nordamerika, seit 2015 verantwortete er das weltweite Anzeigengeschäft. Er war zudem maßgeblich am Aufbau von Analytics-Diensten, etwa in Zusammenarbeit mit Nielsen, beteiligt.

Benedik kann auf erfolgreiche Jahre zurückblicken: Spotify verzeichnete im ersten Quartal ein Wachstum der Werbeeinnahmen um 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, die messtechnischen Umsätze stiegen um 40 Prozent, verglichen mit einem Wachstum von 20 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Die Programmatic-Anzeigenverkäufe verzeichneten im gleichen Zeitraum einen Aufschwung von 53 Prozent.

Anzeige

Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas rührte er Anfang Januar noch die Werbetrommel für Spotifys werbegestützte Podcast-Offensive. Sein Ausscheiden folgt dem Ausstieg von Spotifys Chief Marketing Officer (CMO) Seth Farbman im vergangenen Jahr. Auch Jackie Jantos, VP für Brand Creative, verließ das Unternehmen im vergangenen Jahr.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia