Partner von:
Anzeige

Gniffke-Nachfolge geregelt: Marcus Bornheim wird Chef bei ARD-aktuell, Juliane Leopold leitet Digitales

Marcus Bornheim und Juliane Leopold
Marcus Bornheim und Juliane Leopold

Die Nachfolge von Kai Gniffke bei ARD-Aktuell ist geregelt: Seinen Posten als Chefredakteur übernimmt Marcus Bornheim, der bislang als zweiter Chefredakteur tätig war. Außerdem verantwortet Juliane Leopold, bislang "tagesschau.de"-Leiterin, künftig den Bereich Digitales.

Anzeige

Bornheim steigt zum Chefredakteur von ARD-aktuell auf. Der Journalist arbeitete seit April 2017 bereits als zweiter Chefredakteur. Damit übernimmt er die Nachfolge von Kai Gniffke. Dieser ist seit 2006 Chefredakteur von ARD-Aktuell und wurde im Mai 2019 zum Intendanten des SWR gewählt. Er tritt sein neues Amt zum 1. September  an.

Der neue Chefredakteur besuchte nach dem Studium der Politik, Wirtschaftsgeschichte und Soziologie an der Universität Bonn die Berliner Journalistenschule. Seine journalistische Laufbahn begann er beim Bonner “General-Anzeiger”. Später kamen Stationen beim ZDF-Studio in Washington und beim BR hinzu, für den er dann als Korrespondent beim ARD-Hauptstadtstudio arbeitete. Ab August 2011 war Bornheim Redaktionsleiter Wirtschaft beim BR, ehe er 2017 in die Chefredaktion von ARD-aktuell wechselte.

An die Stelle des zweiten Chefredakteurs rückt Helge Fuhst auf, der derzeit als Programmgeschäftsführer bei Phoenix tätig ist. Der Bereich Digitales wird fortan von Juliane Leopold verantwortet. Sie war 2016 von BuzzFeed Deutschland zur öffentlich-rechtlichen Anstalt gewechselt, zwei Jahre später stieg sie zur “tagesschau.de”-Leiterin auf.

Anzeige

Bei ARD-Aktuell entstehen unter anderem die “Tagesschau”, “Tagesthemen”, “tagesschau.de” sowie der Nachrichtenkanal Tagesschau24.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia