Partner von:
Anzeige

Trennung nach 14 Jahren: Zeitenspiegel Reportageschule kündigt Zusammenarbeit mit Zeitenspiegel

zeitungen_zeitungsstappel-630x353.jpg

Die Zeitenspiegel Reportageschule trennt sich zum Oktober von ihrem bisherigen Kooperationspartner, der Reportage-Agentur Zeitenspiegel. Seit dem Start der Schule 2005 ist sie für den journalistischen Lehrbetrieb verantwortlich. Für die Geschäftsführer der Agentur kam die Trennung überraschend.

Anzeige

Der Abschied vom langjährigen Kooperationspartner ist verbunden mit einem neuen Konzept. Die Dozenten der Reportageschule vermitteln ihren Lehrinhalt sowohl in Form von Online-Tutorials und Video-Konferenzen als auch in Präsenz-Workshops. Dazu wird ein neues Trio zugeholt, das die Schule konzeptionell beraten wird. Es besteht aus Heike Faller, Wolfgang Bauer (beide “Die Zeit”) und Michael Obert (Reporter-Akademie Berlin).

Journalistisch leitet Philipp Maußhardt nun die Schule, dem fortan mit Ariel Hauptmeier, Mitgründer und Vorsitzender des Reporter-Forums, ein weiterer Leiter zur Seite steht. Die wirtschaftliche Verantwortung liegt wie zuvor bei der VHS Reutlingen. Der Geschäftsführer der VHS, Ulrich Bausch, hat die Reportageschule 2005 mit Philipp Maußhardt begründet. „Ich bedanke mich bei Zeitenspiegel für die bisherige Zusammenarbeit“, sagt Bausch, der die Kündigung eingereicht hat.

„Für uns kam die Trennung überraschend“

Auf Seiten der Reportage-Agentur Zeitenspiegel gibt man sich überrascht von der Trennung. So zumindest lassen sich die Geschäftführer Uschi Entenmann und Tilman Wörtz in einer Mitteilung zitieren. Immerhin stellte Zeitenspiegel Reportagen 14 Jahre lang die journalistische Leitung und mehrere Lehrkräfte zur Verfügung. In dieser Zeit wurden 150 Journalisten und Journalistinnen ausgebildet.

Anzeige

Am Freitag erreichte Zeitenspiegel das Kündigungsschreiben. Gründe für die Trennung nannte Bausch darin nicht, was die Geschäftsführer ratlos zurücklässt.

(rt)

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia