Partner von:
Anzeige

Frauen-Fußball-WM steigert sich auf neuen Zuschauerrekord, Sat.1 besiegt um 20.15 Uhr RTL und ProSieben

FIFA_Womens_World_Cup_2019.jpg

Trotz des Sommerwetters saßen am Samstagvorabend 6,49 Mio. Menschen vor den Fernsehern, um das Frauen-Fußball-WM-Achtelfinale zwischen Deutschland und Nigeria zu schauen - ein neuer Bestwert für das aktuelle Turnier. Um 20.15 Uhr reichten einem ARD-Film hingegen 3,70 Mio. Zuschauer für die Marktführerschaft, bei den 14- bis 49-Jährigen kam sogar kein Programm abseits von Fußball und Nachrichten über die Marke von 660.000 Sehern.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag (und Freitag) wissen müssen:

1. Neuer Turnier-Rekord für Deutschland-Nigeria

6,49 Mio. Fußball-Fans schalteten also ab 17.30 Uhr das ZDF ein, um sich das Achtelfinale der Frauen-WM zwischen Deutschland und Nigeria anzuschauen. Der Marktanteil lag bei fulminanten 39,9%. Der bisherige Zuschauerrekord des Turniers – die 6,15 Mio. vom Vorrundenspiel Deutschland-Spanien wurden damit übertroffen. Die Halbzeit-Nachrichten von “heute” sahen 5,67 Mio. (35,8%). Um 21 Uhr kam das Achtelfinale zwischen Norwegen und Australien immerhin noch auf 3,37 Mio. Seher und 15,9%. Dort wiederum erreichte das Halbzeit-“heute journal” Werte von 3,53 Mio. und 14,8%. Im jungen Publikum gewann das Deutschland-Spiel ebenfalls den Tag: mit 1,35 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 31,4% vor “heute” mit 1,15 Mio. und 28,3%. Auch Norwegen-Australien (740.000 / 12,1%), die “ZDF Sportextra”-Moderationen (710.000 / 18,2%) und das “heute journal” (700.000 / 10,4%) landeten noch vor sämtlichen Programmen der Privatsender. Gut für ARD und ZDF: Durch das 3:0 des deutschen Teams wird das Interesse an dem WM-Turnier in Deutschland weiter groß bleiben.

2. Das Erste holt um 20.15 Uhr gute Zahlen mit “Ein Ferienhaus auf Teneriffa”

Die stärksten ZDF-Konkurrenten liefen im Ersten: Die 20-Uhr-“Tagesschau” sahen dort 4,57 Mio. (grandiose 22,0%), den Film “Ein Ferienhaus auf Teneriffa” im Anschluss immerhin 3,70 Mio. (15,9%). Damit landete er noch vor dem Norwegen-Australien-Spiel, das im ZDF allerdings erst um 21 Uhr begann. Um 21.45 Uhr sahen noch 2,45 Mio. Menschen “Sophie kocht” im Ersten – solide 11,3%. Stärkstes Programm der Privatsender war am Samstag der Sat.1-Film “Big Game – Die Jagd beginnt” – mit 1,75 Mio. Sehern und 7,5%.

3. Sat.1 besiegt um 20.15 Uhr alle anderen Privatsender

Anzeige

Nicht nur im Gesamtpublikum, auch bei den 14- bis 49-Jährigen lag um 20.15 Uhr Sat.1 vor allen anderen Privatsendern. “Big Game – Die Jagd beginnt” erreichte hier 610.000 junge Zuschauer und einen guten Marktanteil von 10,0%. RTL landete mit “Team Ninja Warrior Germany” ebenfalls bei gerundeten 610.000, aber nur 9,9%, ProSieben kam mit “Duff – Hast du keine, bist du eine” bei 600.000 und 9,7%. Um 22.20 Uhr lief es für ProSieben dann am besten: 660.000 14- bis 49-Jährige bescherten dem Film “Abschussfahrt – Vier ist einer zu voll” einen guten Marktanteil von 11,6% und die beste Zuschauerzahl aller Privat-Programme des Samstags.

4. Vox punktet mit der “Reise zur geheimnisvollen Insel”, Super RTL mit “Asterix & Obelix”

Mit Sat.1, RTL und ProSieben mithalten konnte um 20.15 Uhr Vox: 590.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich für den Film “Die Reise zur geheimnisvollen Insel”, der Marktanteil lag bei stolzen 9,5%. RTL II kam mit “Captain Philipps” hingegen nur auf 4,3%, mit “Lock Up” danach auf bessere 5,8%, bei kabel eins blieben die Serien “Hawaii Five-O” und “Scorpion” in der Prime Time bei 3,2% bis 4,3% hängen. RTL II und kabel eins mussten sich damit um 20.15 Uhr auch noch Super RTL geschlagen geben, das mit “Asterix & Obelix: Mission Kleopatra” 330.000 14- bis 49-Jährige und 5,3% erreichten. Im Gesamtpublikum noch erwähnenswert: die 1,47 Mio. Zuschauer für “Die Schlager des Sommers” im mdr Fernsehen und die 1,17 Mio. für “Prinz Harry und Meghan – das royale Glamourpaar” im NDR Fernsehen.

5. “Camping mit Herz” und “Die 100 unfassbarsten Momente zum Lachen oder Weinen” holen sich die Freitags-Siege

Am Freitag hieß das TV-Programm Nummer 1 “Camping mit Herz”. Die ARD-Komödie lockte 3,88 Mio. Zuschauer, der Marktanteil lag bei 16,6%. Damit gewann der Film auch gegen die ZDF-Krimis “Die Chefin” (3,64 Mio. / 15,6%) und “Letzte Spur Berlin” (3,54 Mio. / 14,9%). Bei den 14- bis 49-Jährigen gewannen “Die 100 unfassbarsten Momente zum Lachen oder Weihen” von RTL mit 880.000 Sehern und 14,7% den Tag, erneut schaffte es also keine Sendung über die Mio.-Marke des jungen Publikums. ProSieben kam um 20.15 Uhr mit “Interstellar” auf 630.000 und 10,9%, die ARD-Komödie “Camping mit Herz” war mit 560.000 und 9,7% auch im jungen Publikum ein Erfolg. Sat.1 hingegen versagte mit nur 390.000 und 6,6% für “Reingelegt – Die lustigsten Comedy-Fallen weltweit”. Zufrieden kann RTL II sein: mit 6,3%, 8,1% und 8,2% für “Rambo”, “Rambo II” und “Rambo III”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia