Partner von:
Anzeige

“Es ist eine Nostalgie-Veranstaltung” – Thomas Gottschalk lästert über “Wetten, dass..?”-Neuauflage

Thomas Gottschalk bei “Gottschalk liest?”
Thomas Gottschalk bei "Gottschalk liest?" © Bayerischer Rundfunk

Vorfreude klingt anders: 2020 wird Thomas Gottschalk zu seinem 70. Geburtstag noch einmal "Wetten, dass..?" moderieren. Doch für den 69-Jährigen scheint die Ära großer deutscher TV-Shows ein für allemal vorbei zu sein.

Anzeige

Der Showmaster blickt nüchtern auf die für kommendes Jahr geplante Spezialausgabe von “Wetten, dass..?”, die anlässlich seines 70. Geburtstages ausgestrahlt werden soll. “Es ist eine Nostalgie-Veranstaltung, als ob Marcel Reich-Ranicki von den Toten aufersteht und noch mal das “Literarische Quartett” machte”, sagte der TV-Moderator der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (Paywall).

Offenbar ist nach Gottschalks Ansicht auch die Zeit über Showformate wie “Wetten, dass..?” vorbei: “Ich habe in einer Zeit Fernsehen gemacht, in der die Weltstars noch Weltstars waren und zudem den Arsch hochbekommen haben, um in einer Halle in Friedrichshafen auf ihr Werk aufmerksam zu machen. Heute twittern sie oder machen sich auf Instagram bemerkbar. Und wenn sich eine Madonna bequemt, beim Grand Prix aufzutreten, kriegt sie anschließend auf die Fresse.”

Der 69-Jährige moderierte “Wetten, dass..?” mit einer Unterbrechung insgesamt mehr als 20 Jahre lang. 2014 wurde die Samstagabend-Show eingestellt. Zum 70. Geburtstag des Ex-Moderators im Mai kommenden Jahres ist eine Spezialausgabe geplant, die Gottschalk selbst moderieren soll. Am Dienstag läuft seine Literatursendung “Gottschalk liest?” ab 22 Uhr zum zweiten Mal im BR Fernsehen.

Anzeige

dis

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia