Partner von:
Anzeige

Mesale Tolu wird Volontärin der “Schwäbischen Zeitung”

Mesale Tolu (l) und Hendrik Groth, Chefredakteur der „Schwäbischen Zeitung“.
Mesale Tolu (l) und Hendrik Groth, Chefredakteur der „Schwäbischen Zeitung“. © Schwäbisch Media

Die lange Zeit in der Türkei inhaftierte Journalistin Mesale Tolu wird Volontärin der "Schwäbischen Zeitung". Ab dem 17. Juni absolviert die 34-Jährige ein crossmediales Volontariat bei der "Schwäbischen Zeitung" sowie "Schwäbische.de" und bei "Regio TV Schwaben". Die Journalistin war acht Monate in der Türkei gefangen gehalten und erhielt dadurch deutschlandweit Aufmerksamkeit.

Anzeige

“Seit ihrer glücklichen Rückkehr nach Deutschland gab es regelmäßig Kontakte zwischen Frau Tolu und uns“, sagt Hendrik Groth, Chefredakteur der “Schwäbischen Zeitung”. Tolu habe den Wunsch gehabt, eine fundierte Ausbildung im Regional- und Lokaljournalismus zu absolvieren. Gebürtig stammt die Journalistin aus Ulm.

Groth weiter: „Wir stellen eine Volontärin ein, die bereits Erfahrung mitbringt, aus unserer Region stammt und durch ihren familiären Hintergrund interessante Perspektiven in den redaktionellen Alltag einbringt. Das ist uns wichtig, nicht ihre Geschichte. Frau Tolu wird in unseren Redaktionen eine ganz normale Volontärin sein.“ Genau das will auch Mesale Tolu: „Ich freue mich darauf, in den Redaktionen von Schwäbisch Media eine für mich neue und sehr vielseitige Spielart des Journalismus kennenzulernen“, sagt Tolu.

Anzeige

Tolu war Anfang 2017 ins Visier der Türkischen Behörden gekommen und wegen “Terrorpropaganda” angeklagt worden. Acht Monate lang saß sie in einem türkischen Gefängnis, bevor sie im Dezember 2017 unter Auflagen aus der Haft entlassen wurde. Am 20. August 2018 wurde bekannt, dass Tolu nach Deutschland ausreisen dürfe. Ihr Fall sorgte neben anderen gefangenen Journalisten deutschlandweit für Aufsehen und belastete das Verhältnis mit der Türkei.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia