Partner von:
Anzeige

Flipboard hat nun einen Deutschland-Chef

Flipboard-Logo
Flipboard-Logo © Flipboard

Dass sich Publisher über sinkende Reichweite bei Facebook beklagen, scheint Flipboard als Chance zu sehen. So baut die News-App ihre Präsenz hierzulande aus – dafür holt man sich einen erfahrenen Deutschland-Chef.

Anzeige

Richard Harless bekleidet laut Horizont den Posten des Head of Commercial Operations, den er bereits seit Anfang Juni innehat. Er berichtet demnach an Josh Partridge, Vice President für Europa, den Mittleren Osten und Afrika.

In ähnlicher Funktion war Harness zuvor für Shazam tätig. Aus Berlin heraus sollte er die Musikerkennungsapp für Werbekunden interessant machen. Allerdings kaufte Apple 2017 das Unternehmen und machte die App werbefrei.

Zusammen mit zwei Mitarbeitern soll Harless nun das Deutschland-Geschäft ankurbeln – unter anderem mit Native Advertising. Im Vorfeld hatte das Unternehmen vor wenigen Monaten seine App auch in deutscher Sprache zur Verfügung gestellt.

Anzeige

Die Ausgangslage ist gut: Das Unternehmen arbeitet hierzulande bereits mit über 100 Medienpartnern zusammen, darunter diverse Springer-Portale, die Süddeutsche Zeitung und Spiegel Online.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia