Partner von:
Anzeige

#trending: Kükenschreddern, Festivals, Müll und schlechter Journalismus, “I think, I’d take it” und “Frozen 2”

jens-newsletter-trending-meedia-optik.jpg

Guten Morgen! Sehr spanender Bericht gestern nacht bei "heute+": Via Drohne werden Krankenhäuser in der Provinz von Ruanda mit Blutkonserven und wichtigen Medikamenten versorgt. Statt bis zu sechs Stunden mit dem Auto dauert die Lieferung nur noch 15 bis 20 Minuten. Technologischer Fortschritt, der Leben rettet.

Anzeige

#trending // Kükenschreddern

Das Thema, das in den sozialen Netzwerken am Donnerstag am meisten diskutiert wurde, war der Entscheid des Bundesverwaltungsgerichtes zum Schreddern männlicher Küken. Zahlreiche Artikel zum Thema fanden sich weit oben in den Social-Media-News-Charts des Tages.

Ganz vorn mit 56.300 Interaktionen bei Facebook und Twitter: der Focus-Online-Text “Bundesverwaltungsgericht entscheidet – Schreddern von männlichen Küken bleibt erlaubt“. Ebenfalls enorm stark: Bild mit “Bundesverwaltungsgericht – Kükenschreddern darf weitergehen!” und 20.800 Reaktionen, tagesschau.de mit “Bundesverwaltungsgericht: Töten männlicher Küken vorerst erlaubt” und 16.200, Spiegel Online mit “Bundesverwaltungsgericht: Töten von männlichen Küken bleibt übergangsweise erlaubt” und 15.000, sowie das ZDF mit “Urteil erwartet: Ist Kükenschreddern legal?” und 14.300.

Die Meinungen zu dem Urteil waren dabei in weiten Teilen pro Tierschutz. So wurde der erfolgreichste Artikel, der von Focus Online, u.a. vom “Greenpeace Magazin“, vom Tierschutzverein München, von der Berufstierrettung Rhein Neckar, dem Tier- und Naturschutzbund Berlin-Brandenburg und vielen anderen ähnlichen Seiten auf Facebook geteilt. Der Kommentar mit den meisten Likes unter dem Focus-Online-eigenen Facebook-Post lautet: “Ein schwarzer Tag für die Menschlichkeit. Und wieder ein Sieg für Kapital über Herz und Verstand.

#trending // Festivals, Müll und schlechter Journalismus

Ebenfalls sehr erfolgreich in den sozialen Netzwerken waren zwei Bild-Artikel. Wobei: einer davon ist nicht wirklich ein “Artikel”, denn die Seite besteht nur aus Headline plus sechs Zeilen: “Sputnik Spring Break – 200 Tonnen Müll nach Musikfestival” kam auf 14.300 Interaktionen auf Facebook und Twitter. Der zweite ist länger: “Riesen-Ärger über Müllberge – Klima retten? Aber nicht bei Open-Air-Festivals!” erreichte 26.900 Reaktionen.

Das Problem an jenem “Klima retten?”-Text: Bild versucht hier, mit dem ernsthaften Problem des Mülls auf Musik-Festivals einseitig und populistisch diejenigen zu diskreditieren, die “gern grün” wählen, “Klimaschutz und weniger Plastik” wollen. Vermeintlicher Beweis für die These, dass genau die Menschen, die sich für Klimaschutz und Plastikvermeidung einsetzen, bei “Rock im Park” & Co. tonnenweise Müll hinterlassen: “Laut Statista waren ein Drittel der Konzert-/Festivalbesucher 2018 zwischen 20 und 29 Jahre alt. 33 Prozent der unter 30-Jährigen wählten bei den Europawahlen grün.”

Schon allein die Formulierung “Laut Statista” hat mit Journalismus nicht viel zu tun, denn die erwähnte Umfrage stammt aus der Verbrauchs- und Medienanalyse (VuMA) 2019. Liebe Journalisten: Statista sammelt tonnenweise Statistiken, Studien, Umfrageergebnisse und andere Zahlen zusammen und bereitet sie grafisch auf. Nahezu nie ist die Quelle für die auf Statista verfügbaren Zahlen Statista. Erhoben haben all die Daten stattdessen andere Unternehmen und Organisationen. Dass Statista die tatsächliche Daten-Quelle nur Premium-Nutzern anzeigt, ist sehr kritikwürdig und vermutlich einer der Hauptgründe dafür, dass immer wieder “Quelle: Statista” in eigentlich journalistischen Artikeln zu lesen ist.

Doch zurück zum Bild-Artikel: 33% unter-30-jährige Grünen-Wähler mit 33% 20- bis 29-jährigen Festivalbesuchern gleichzusetzen ist natürlich mindestens vereinfachend, vor allem aber unwissenschaftlich, plump und populistisch. Gibt es Erhebungen und Studien, wer auf Festivals den Müll hinterlässt? Alter? Politische Einstellung? Natürlich nicht. Genau so könnte man also sagen: Die Festivalbesucher sind zu fast 30% über 50 Jahre alt, bei den Über-50-Jährigen wird vor allem CDU/CSU gewählt, CDU/CSU-Wähler hinterlassen also massenweise Müll bei Festivals.

#trending // “I think, I’d take it”

In den USA wurde unterdessen sehr viel über die neuesten Äußerungen von Donald Trump diskutiert. In einem abc-Interview gab er u.a. zu Protokoll, dass er im kommenden Wahlkampf Informationen über seine Rivalen nutzen würde, auch wenn sie ihm aus dem Ausland angeboten würden: “I think, I’d take it”, so Trump. Das FBI würde er nur einschalten, wenn er das Gefühl habe, dass etwas faul sei.

abc News erreichte mit dem Interview und der Headline “‘I think I’d take it’: In exclusive interview, Trump says he would listen if foreigners offered dirt on opponents” sagenhafte 825.000 Interaktionen auf Facebook und Twitter, CNN kam mit “Trump says he would accept dirt on political rivals from foreign governments” auf 107.000 Reaktionen, MSNBC mit “Trump: I think ‘I’d take’ foreign help for 2020” auf 89.000.

Anzeige

#trending // “Frozen 2”

Einer der größten Kino-Blockbuster des Jahres 2019 läuft im November an: “Frozen 2”, bzw. “Die Eiskönigin 2”. Der Vorgängerfilm setzte 2013 und 2014 weltweit 1,276 Mrd. US-Dollar um – so viel wie kein anderer Animationsfilm. Kein Wunder also, dass der Trailer zu “Frozen 2” der erfolgreichste Trailer der vergangenen Tage war. Auf YouTube sammelte er allein auf dem offiziellen Account der Walt Disney Animation Studios bereits 16,9 Mio. Views ein, auf Facebook gab es auf den offiziellen Seiten 7,7 Mio. Abrufe.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Focus Online – “Bundesverwaltungsgericht entscheidet – Schreddern von männlichen Küken bleibt erlaubt” (56.300 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Bild – “Das ging fix! – Schnellprozess gegen Moschee-Attentäter” (2.200 Likes und Shares)

Podcast bei iTunes: Gemischtes Hack – “#72 PAUSE KURZ VOR ARSCH

Google-SuchbegriffWilhelm Wieben (100.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteFußball 2000 (142.600 Abrufe am Mittwoch)

Youtube-Video: MERO – “OLABILIR (Official Teaser)

Song (Spotify): Farid Bang feat. French Montana & Khaled – “Maghreb Gang” (604.100 Stream-Abrufe aus Deutschland am Mittwoch)

Musik (Amazon): Bruce Springsteen – “Western Stars” (Audio CD) [erscheint am 14. Juni]

DVD/Blu-ray (Amazon): “Drachenzähmen leicht gemacht 3 – Die geheime Welt” (DVD)

Game (Amazon)amiibo Link The Legend of Zelda: Link’s Awakening (Nintendo 3DS) [erscheint am 20. September]

Buch (Amazon): John Strelecky – “Das Café am Rande der Welt” (Taschenbuch)

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia