Anzeige

Rheinische Post: Daniel Daum leitet künftig die Digitale Transformation

Daniel Daum Foto: RP Mediengruppe

Die Rheinische Post Mediengruppe holt sich mit Daniel Daum einen Digitalexperten ins Haus. Der 50-Jährige wird zum 19. August die neu geschaffene Stelle Leiter Digitale Transformation antreten. In Zukunft soll er sich vor allem um den Ausbau der Paid-Content-Initiativen kümmern.

Anzeige

Im selben Zug wird der 50-Jährige Geschäftsführer der ProServ-Medien Service GmbH, der Holding-Gesellschaft für die Beteiligungen im digitalen Rubrikengeschäft. In seiner Rolle als Leiter Digitale Transformation konzentriert sich Daum fortan auf den Ausbau der Paid-Content-Initiativen. Laut Mitteilung steuert er diese standortübergreifend für die gesamte Mediengruppe. Bei der Weiterentwicklung der Digitalgeschäfte wird ihm Oliver Horst, Geschäftsführer der RP Digital GmbH, zur Seite stehen.

Als Geschäftsführer von ProServ-Medien Service GmbH wiederum steht vor allem der Ausbau der Aktivitäten markt.gruppe Holding im Vordergrund, einem Joint Venture mit der Ippen Mediengruppe. Daum ist seit knapp zwei Jahrzehnten in verschiedenen Positionen in der deutschen und französischen Medienbranche tätig. Zuletzt beriet er internationale Medienunternehmen bei der Implementierung ihrer digitalen Monetarisierungsstrategien mit Fokus auf User Experience und Paid Content.

tb

Anzeige