Partner von:
Anzeige

“Wer wird Millionär?” holt besten Marktanteil des Jahres, ZDF-Drama “Reich oder tot” siegt dennoch knapp

Günther Jauch in “Wer wird Millionär?”
Günther Jauch in "Wer wird Millionär?"

Starker Abend für Günther Jauchs Quiz-Klassiker "Wer wird Millionär?": Mit 4,93 Mio. Zuschauern holte sich die Show einen Marktanteil von 16,8% - Bestwert für 2019. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann die Sendung mit 1,32 Mio. und 15,6% zudem den Tag, insgesamt musste sich "WWM" dem ZDF-Drama "Reich oder tot" geschlagen geben.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. “Wer wird Millionär?” holt besten Marktanteil des Jahres

16,8%. Einen noch besseren Marktanteil erreichte “Wer wird Millionär?” zuletzt im November 2018 mit einem “Prominenten-Special”. Für das Jahr 2019 sind die 16,8% damit also ein Bestwert für die Show, die im September schon ihren 20. Geburtstag feiert. Die erreichten 4,93 Mio. Zuschauer reichten am Montag für Platz 2 der Tages-Charts. Sogar den Tagessieg erreichte Günther Jauchs Show bei den 14- bis 49-Jährigen. Hier sahen 1,32 Mio. zu, der Marktanteil von 15,6% ist der drittbeste des Jahres hinter zwei Januar-Ausgaben, die 15,7% und 15,9% erzielten.

2. “Reich oder tot” holt sich den Tagessieg, “Brennpunkt” zur Europawahl interessiert nicht so sehr

Die Nummer 1 im Gesamtpublikum hieß am Montag “Reich oder tot”. 5,16 Mio. Menschen schalteten das ZDF-Drama ein, der Marktanteil lag bei 17,3%. Hinter “Wer wird Millionär?” folgt mit Mini-Abstand die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten, die 4,91 Mio. Menschen auf 17,8% hievten. Auch auf den Rängen 4 und 5 der Montags-Tabelle finden sich noch Nachrichten: die 19-Uhr-“heute”-Ausgabe mit 3,77 Mio. und 17,6%, sowie das “heute journal” mit 3,57 Mio. und 12,9%. Die Sondersendungen zur Europawahl fanden hingegen nicht mehr so viele Interessierte wie die Wahlsendungen vom Sonntag: “Was nun, Frau Nahles?” schalteten um 19.35 Uhr im ZDF 2,36 Mio. (9,7%) ein, das “ZDF spezial: Volksparteien in der Krise” davor und danach 2,29 Mio. (8,8%). Der “Brennpunkt: Europa hat gewählt” kam von 20.15 Uhr bis 21 Uhr auf 2,47 Mio. Seher und 8,3%, “Hart aber fair” mit dem Thema “Europa hat gewählt: Wer ist bei uns angezählt?” schließlich auf 2,67 Mio. und 9,2%.

3. Sat.1 punktet mit Evergreen “(T)Raumschiff Surprise” und besiegt auch “Big Bang Theory”-Wiederholungen

Anzeige

Den Tagessieg bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich wie erwähnt “Wer wird Millionär?” mit 1,32 Mio. jungen Zuschauern. Drei weitere Sendungen erreichten ebenfalls ein siebenstelliges Publikum: “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” mit 1,27 Mio. und 18,1%, die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 1,20 Mio. und 15,8%, sowie die wiederholte Wiederholung der Wiederholung von “(T)Raumschiff Surprise” bei Sat.1: 1,01 Mio. 14- bis 49-Jährige sorgten dort für gute 11,9%. ProSiebens alte “Big Bang Theory”-Folgen belegen die Plätze dahinter: 10,0%, 10,9%, 9,9%, 11,0% und 12,7% gab es zwischen 20.15 Uhr und 23.10 Uhr, dazwischen 8,9% für “Mom”. Die letzte “Late Night Berlin” vor der Sommerpause (!) sahen ab 23.10 Uhr 400.000 14- bis 49-Jährige – 9,2%.

4. “Guidos Masterclass” mit neuem Tiefstwert

Nicht zufrieden mit dem Montagabend wird Vox sein: Das Halbfinale von “Guidos Masterclass” hat noch weniger Leute interessiert als die vier Folgen davor: Nur noch 460.000 14- bis 49-Jährige sahen zu, ebenso ein neuer Tiefstwert wie der Marktanteil von 5,4%. Deutlich besser lief es danach für “Goodbye Deutschland!”, das mit 440.000 jungen Zuschauern ab 22.05 Uhr 8,3% holte. Die RTL-II-Serie “Wir sind jetzt” blieb unterdessen mit 4,3% um 20.15 Uhr und 3,7% um 21.15 Uhr unter den Erwartungen, kabel eins kam mit “Demolition Man” auf blasse 4,7%.

5. zdf_neo stark mit “Barnaby”, Super RTL mit “On the Case”

Zu den Gewinnern des Abends zählt wie üblich auch die zdf_neo-Krimi-Reihe “Inspector Barnaby”. Diesmal sahen um 20.15 Uhr 1,95 Mio. (6,6%) zu, um 21.50 Uhr 1,87 Mio. (8,5%). Im jungen Publikum ist noch Super RTL erwähnenswert: Die Serie “On the Case – Unter Mordverdacht” startete dort um 20.15 Uhr mit 140.000 14- bis 49-Jährigen und 1,7% in den Abend, steigerte sich von diesem soliden Marktanteil um 21.20 Uhr auf ordentliche 2,4%, um 22.20 Uhr mit 230.000 auf sehr starke 3,9% und um 23.20 Uhr mit noch 170.000 sogar auf grandiose 4,5%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia