Partner von:
Anzeige

“Bares für Rares” um 20.15 Uhr fast mit neuem Rekord, ARD-Grundgesetz-Show immerhin vor allen Privatsendern

Horst Lichter in “Bares für Rares”
Horst Lichter in "Bares für Rares"

Herausragende Leistung der ZDF-Erfolgs-Show "Bares für Rares". Das Prime-Time-Special der Trödelsendung lief am Mittwoch bei 6,35 Mio. Leuten - nur einmal war die Show in der Vergangenheit noch erfolgreicher. Das ZDF war mit 2,15 Mio. Zuschauern für die Grundgesetz-Fragestunde "Im Namen des Volkes" chancenlos, besiegte um 20.15 Uhr aber immerhin sämtliche Privatsender.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. “Bares für Rares” verpasst nur knapp einen neuen Alltime-Rekord

6,35 Mio. entschieden sich am Mittwochabend für das Prime-Time-Special von “Bares für Rares”. Für die ohnehin erfolgsverwöhnte Show beinahe ein neuer Rekordwert. Nur einmal lief es bisher noch besser: Beim ersten Prime-Time-Special im Juni 2017, als 6,38 Mio. zusahen. Der Marktanteil lag am Mittwoch bei grandiosen 22,8%, natürlich holte sich die Show den Tagessieg vor dem “heute journal” (5,30 Mio.) und der 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten (4,26 Mio.).

2. ARD überzeugt mit seiner Grundgesetz-Fragestunde nur bedingt, schlägt aber immerhin alle Privatsender

Etwas Ungewöhnliches hatte Das Erste um 20.15 Uhr im Programm. In der Show “Im Namen des Volkes – Deutschland fragt zum Grundgesetz” stellte sich Andreas Voßkuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichts den Fragen des Publikums. Natürlich hatte niemand Traumquoten für ein solches Format erwartet, am Ende hatte es mit 2,15 Mio. Zuschauern und 7,7% auch keine Chance gegen den Tagessieger “Bares für Rares”. Einen Achtungserfolg landete die Sendung dennoch: Sie besiegte sämtliche Prime-Time-Programme aller Privatsender. Am nächsten kam der Show hier RTLs “Die 25” mit 2,00 Mio. Sehern und 7,3%.

3. “Grey’s Anatomy” gewinnt die Prime Time des jungen Publikums, “Top Chef Germany” mit weiterem Tiefstwert

Anzeige

Das junge Publikum fand am Mittwoch vor allem “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” sehenswert: Mit 1,40 Mio. 14- bis 49-Jährigen und einem Marktanteil von 20,7% gewann die Vorabend-Soap den Tag klar. Nur eine weitere Sendung knackte in dieser Altersgruppe die Mio.-Marke: die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 1,07 Mio. Sehern und 14,5%. Um 20.15 Uhr lag dann ProSieben vorn: mit “Grey’s Anatomy” und starken Zahlen von 970.000 jungen Zuschauern und 12,1%. Die “Seattle Firefighters” fielen im Anschluss mit 690.000 14- bis 49-Jährigen aber auf 8,8%. RTLs “Die 25” erreichten mit 920.000 jungen Zuschauern halbwegs solide 11,6%, bei Sat.1 fiel der “Top Chef Germany” mit nur noch 390.000 14- bis 49-Jährigen und 5,2% auf ein weiteres Tief.

4. “Magnum P.I.” holt um 21.10 Uhr ordentliche Quoten, RTL II punktet mit “Kleine Helden ganz groß!”

In der zweiten Privat-TV-Liga lagen die drei Sender nahezu gleichauf. Vox startete mit 470.000 14- bis 49-Jährigen und 5,9% für “Magnum P.I.” in die Prime Time, eine weitere Folge der Serie erreichte um 21.10 Uhr mit 550.000 jungen Zuschauern bessere 6,8%. RTL II war um 20.15 Uhr erfolgreicher als Vox, lockte mit “Kleine Helden ganz groß!” 530.000 junge Zuschauer und erzielte damit 6,6%. Über dem Sender-Soll landete danach auch “Voller Leben – Meine letzte Liste” – mit 490.000 und 6,2%. Auch kabel eins kann zufrieden sein, für “Catch Me If You Can” entschieden sich 430.000 14- bis 49-Jährige – 6,0%.

5. Starker Abend für alte Crime-Soaps bei Sat.1 Gold, ProSieben Maxx punktet mit Wrestling, zdf_neo mit “Wilsberg”

Zu den Gewinnern des Abends zählt auch Sat.1 Gold: Alte Folgen der Crime-Soaps “K11”, “Niedrig und Kuhnt” und “Lenßen & Partner” erzielten dort mit 200.000 bis 230.000 14- bis 49-Jährigen zwischen 20.45 Uhr und 23 Uhr stolze Marktanteile von 2,6% bis 3,5%. Normal sind für Sat.1 Gold 1,6%. Deutlich über das Sender-Soll sprang um 22.05 Uhr auch ProSieben Maxx mit der Wrestling-Show “Raw”: 190.000 14- bis 49-Jährige entsprachen 3,7%. Im Gesamtpublikum unbedingt noch erwähnenswert: die 2,04 Mio. “Wilsberg”-Zuschauer, die zdf_neo um 20.15 Uhr einen Marktanteil von 7,3% bescherten.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia