Partner von:
Anzeige

#trending: Die “Ibiza-Affäre”, “Grumpy Cat” ist tot, Ribéry, Robben, Rafinha und zwei neue Musikvideo-Hits

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Hollywood-Regisseure hätten das Drehbuch vermutlich als zu kitschig abgelehnt. Zwei Fußball-Superstars verabschieden sich nach vielen Jahren von ihren Heim-Fans - am letzten Spieltag, werden Meister und schießen auch noch beide ein Tor. Ich werde sie sehr vermissen, die Herren Ribéry und Robben.

Anzeige

#trending // Die “Ibiza-Affäre”

Was für ein politisches Erdbeben, das sich in Österreich seit Freitagabend entwickelt hat. Punkt 18 Uhr veröffentlichten die Süddeutsche Zeitung und Spiegel Online Teile eines Videos, das von bisher nicht bekannten Personen im Jahr 2017 auf Ibiza aufgenommen wurden und das wohl das Ende der politischen Karriere des FPÖ-Chefs H.C. Strache besiegelt. Die Inhalte werden sie gesehen bzw. gelesen haben.

Süddeutsche und Spiegel waren dann auch die beiden prägenden Medien in der Berichterstattung, sammelten mit ihren Stories die meisten Social-Media-Interaktionen ein. So kamen die Ursprungs-Stories, “Strache-Video: Heimliche Aufnahmen belasten Österreichs Vizekanzler schwer” der Süddeutschen Zeitung und “Österreich: FPÖ-Chef stellte gegen Wahlkampfhilfe Staatsaufträge in Aussicht” von Spiegel Online auf 78.500 und 79.500 Likes & Co. bei Facebook und Twitter. DerStandard erzielte mit seiner Story “Video – Strache soll Staatsaufträge für Wahlkampfspenden in Aussicht gestellt haben” als erfolgreichstes österreichisches Medium 11.700 Reaktionen.

Auch mit dem Rücktritt Straches punktete Spiegel Online am deutlichsten: 15.900 Interaktionen gab es für “Video-Affäre in Österreich: Vizekanzler Strache tritt zurück“. Die Kronen Zeitung folgt mit 9.000 Reaktionen für “Ibiza-Video: Strache trat von allen Ämtern zurück!” Am Sonntag erschien der Artikel mit den meisten Social-Media-Interaktionen zur “Ibiza-Affäre” wiederum bei der Süddeutschen Zeitung: 17.000 Likes & Co. gab es für “Regierungskrise in Österreich: Kurz verschleiert die eigene Schuld am Desaster“, ein Kommentar des Wiener Korrespondenten Peter Münch. Kein journalistischer Artikel war im deutschsprachigen Raum am Sonntag erfolgreicher.

#trending // “Grumpy Cat” ist tot

Die wohl berühmteste Katze der Welt ist gestorben. Der Tod von “Grumpy Cat“, die insbesondere in den sozialen Netzwerken zur “Legende” wurde, war am Wochenende das weltweit wohl größte Thema bei Facebook, Twitter & Co. Allein der BBC-Artikel “Grumpy Cat internet legend dies” sammelte sagenhafte 812.000 Interaktionen auf Facebook und Twitter ein. Die britische HuffPosterreichte 419.000, die New York Times 336.000 und die US-amerikanische HuffPost 293.000 Reaktionen. Im deutschsprachigen Raum punktete vor allem die Schweiz-Version von watson mit der Todesmeldung: 23.700 Interaktionen gab es.

#trending // Ribéry, Robben und Rafinha

Die Social-Media-Posts zum letzten Bundesliga-Spieltag, die die meisten Likes eingesammelt haben, hatten mit dem Abschied von Franck Ribéry, Arjen Robben und Rafinha vom FC Bayern zu tun. Ein gemeinsames Foto des Trios sammelte auf Facebook 110.000 Likes, Reactions, Shares und Kommentare ein, auf Instagram 500.000 Likes und Kommentare. In beiden Netzwerken erreichte das Foto damit sogar mehr Reaktionen als die Posts zum siebten Meistertitel in Folge.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

DANKE ❤ ❤ ❤ #MiaSanMia

Ein Beitrag geteilt von FC Bayern #MEIS7ER (@fcbayern) am

Anzeige

#trending // Lil Nas X, Ed Sheeran und Justin Bieber

Zwei Musikvideos haben am Wochenende im Gleichschritt stolze 27 Mio. Views eingesammelt. Video Nummer 1: Lil Nas X ft. Billy Ray Cyrus mit “Old Town Road”, ein amüsantes Filmchen zum aktuellen Nummer-1-Hit der USA. Video Nummer 2: Ed Sheeran und Justin Bieber mit “I Don’t Care”, ein seltsamer Clip, zu dem der populärste Kommentar darunter perfekt passt: “Me when I make my first video with a green screen”. Heute nacht um Mitternacht lag “Old Town Road” mit 28,1 Mio. zu 27,2 Mio. Views vorn.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Süddeutsche Zeitung – “Regierungskrise in Österreich: Kurz verschleiert die eigene Schuld am Desaster” (17.000 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Süddeutsche Zeitung – “Strache-Video: Es war nicht nur der eine Abend” (4.100 Likes und Shares)

Podcast bei iTunes: “Gemischtes Hack – #68 KONTERFEI

Google-SuchbegriffESC Deutschland (100.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteMadonna (Künstlerin) (156.500 Abrufe am Samstag)

Youtube-Video: Eurovision Song Contest – “Eurovision Song Contest 2019 – Grand Final – Live Stream

Song (Spotify): Samra – “Wieder Lila” (1.246.300 Stream-Abrufe aus Deutschland am Samstag)

Musik (Amazon): Rammstein – “Rammstein” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “Aquaman” (Blu-ray)

Game (Amazon): “New Super Mario Bros. U Deluxe” (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Media Partisans – “Leckerschmecker – Hauptsache Herzhaft: Schlemmen ist Pflicht!” (Gebundenes Buch)

trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia