Partner von:
Anzeige

Super RTL: Martin Gradl wird Content Director und soll Content Hub mitaufbauen

Martin Gradl
Martin Gradl © Super RTL/ Montage: MEEDIA

Martin Gradl wird zum 1. Juni 2019 Content Director bei Super RTL und Mitglied der Geschäftsleitung. Der gelernte Journalist arbeitet seit 19 Jahren in unterschiedlichen Funktionen in der Mediengruppe RTL, derzeit als Leiter des Bereichs News bei infoNetwork. Er folgt auf Programmdirektor Carsten Göttel.

Anzeige

Der 47-Jährige ist ab 1. Juni Content Director tätig. Claude Schmit, Geschäftsführer von Super RTL, zur Besetzung: “Gemeinsam mit Martin Gardl werden wir unseren begonnenen Change-Prozess zu einem Content Hub fortführen. Besonders schön finde ich die Tatsache, dass wir unseren neuen Kollegen aus den eigenen Reihen der Mediengruppe gewinnen konnten.”

Gradl sagt zum neuen Job: “Ich freue mich auf die Herausforderung, den führenden Inhalte-Anbieter für Kinderunterhaltung in Deutschland erfolgreich mit in die digitale Zukunft zu führen. Teil dieses hochprofessionellen Teams zu werden, ist wahnsinnig spannend.“

Gradl tritt die Nachfolge von Carsten Göttel an. Dieser hatte den Sender im Herbst 2018 nach über zwei Jahrzehnten überraschend verlassen. Göttel war damals als Programmdirektor tätig, diesen Bereich übernimmt nun Gradl als Content Director. Über einen sogenannten Content Hub will der Sender künftig sein ursprünglich lineares Programm über unterschiedliche Kanäle verbreiten, dazu sollen auch verschiedene Apps und sogar ein eigenes soziales Netzwerk zählen. Mit diesem soll jene Zielgruppe angesprochen werden, die zu jung für Facebook ist.

Anzeige

“Aus unserem Sender wird ein Content Hub. Wir machen Programm für Kinder, produzieren es selbst oder kaufen ein, und bringen es auf unterschiedlichen Wegen zu den Kids. Einer davon wird nach wie vor das lineare Fernsehen sein”, beschrieb Schmit die Pläne vor einem Jahr.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia