Partner von:
Anzeige

IVW-Monat April: gutefrage.net fällt auf historisches Tief, kicker und Wetter-Angebote wachsen gegen den Trend

meedia-ivw-gutefrage-kicker-wetteronline.jpg
© Screenshots: gutefrage.net/kicker.de/wetteronline.de/ Montage: MEEDIA

Der Verlierer des IVW-Monats April heißt gutefrage.net. Mit einem Minus von 43,8% fällt die Frage-und-Antwort-Community auf 19,1 Mio. Inlands-Visits und einen Tiefststand seit dem IVW-Eintritt vor fast zehn Jahren. Zulegen konnten trotz Feiertagen und kürzerem Monat gegenüber dem März u.a. der kicker und die Wetter-Anbieter. Ganz vorn bleibt souverän ebay Kleinanzeigen.

Anzeige

521,5 Mio. Visits erzielte der Marktplatz ebay Kleinanzeigen im April innerhalb Deutschlands. Das entspricht zwar einem Minus von 6,5%, doch durch die Oster-Feiertage und den um einen Tag kürzeren Monat entspricht der Rückgang in etwa dem Normalniveau aller der IVW angeschlossenen Websites und Apps. Zudem hat ebay Kleinanzeigen seinen Vorsprung auf die Nummer 2, Bild, sogar noch ausgebaut, denn Bild gehört mit einem Verlust von 12,0% zu den größeren Verlierern des Monats. Mehr zu den IVW-Entwicklungen in der News-Branche lesen Sie im Übrigen an dieser Stelle.

Mehr als 10% büßten innerhalb der Top 50 neben Bild auch noch die News-Marken DuMont Newsnet, Zeit Online und tz ein, zudem die Technik-Angebote Chip Online und Computerbild.de. Größter Verlierer des Monats ist aber wie angedeutet gutefrage.net. Die Plattform büßte satte 43,8% ihrer März-Inlands-Visits ein, verlor sowohl mit der herkömmlichen, als auch mit der mobilen Website deutlich. Nie zuvor seit dem IVW-Debüt im November 2009, also vor fast zehn Jahren, verzeichnete das Angebot weniger Besuche als diesmal. Zum Vergleich: Bis ins Jahr 2017 hinein gab es immer wieder Monate mit mehr als 90 Mio. Visits – davon sind nun insgesamt, also aus In- und Ausland, nur noch 22,1 Mio. übrig geblieben.

Gegen den Trend gewachsen sind innerhalb der Top Ten der kicker, sowie WetterOnline und wetter.com. Die Wetter-Anbieter legen im Frühjahr und Sommer ja grundsätzlich zu, dem kicker half die Spannung in vielen Fußball-Ligen. Abseits der Top Ten gewann auf den ersten Blick vor allem das Redaktionsnetzwerk Deutschland massiv hinzu: Es verzeichnet ein Plus von 21,6%. Auf den zweiten Blick wird aber deutlich, dass es nur dadurch zustande gekommen ist, weil Madsack nun auch seine Marke Sportbuzzer im Rahmen der RND-Zahlen ausweist. Wären RND und Sportbuzzer auch im März schon gemeinsam gemessen worden, hätte das Duo im April wie der Großteil der anderen Marken verloren.

Neu in der Top 50 dabei ist die Hörzu-App, die allerdings im kommenden Monat schon wieder heraus fallen wird. Der Grund: Sie wird zusammen mit der Hörzu-Website und anderen Marken wie Klack, On Air, TV Digital und TVdirekt seit dem 1. Mai als “Funke Next Level TV” ausgewiesen. Ein weiteres Vermarktungskonglomerat, das die Zahlen einzelner Marken verwässert.

IVW März 2019: Top 50 Angebote (Online+Mobile)
Anzeige

    Visits gesamt Visits Inland April vs. März (Visits Inland)
April vs. März (Visits Inland in %)
1 ebay Kleinanzeigen 545.901.480 521.497.110 -36.364.312 -6,5
2 Bild.de 427.691.776 385.605.080 -52.610.933 -12,0
3 T-Online Contentangebot 371.606.117 355.617.361 -21.247.376 -5,6
4 Spiegel Online 251.339.088 216.432.411 -18.021.830 -7,7
5 kicker online 203.323.391 189.469.764 2.837.120 1,5
6 WetterOnline 308.829.587 188.447.552 9.790.214 5,5
7 Focus Online 184.522.143 168.199.280 -9.178.303 -5,2
8 wetter.com 167.131.948 149.530.947 17.563.095 13,3
9 n-tv.de 142.683.268 129.722.684 -9.143.236 -6,6
10 Welt 120.681.764 106.515.808 -9.815.954 -8,4
11 upday 190.994.183 95.761.833 -8.271.720 -8,0
12 mobile.de Der Automarkt 134.702.568 92.036.378 -8.429.571 -8,4
13 Chefkoch.de 82.745.839 74.749.527 -2.326.165 -3,0
14 sport1 81.600.206 73.768.367 -1.843.096 -2,4
15 ImmobilienScout24 76.107.843 71.640.374 -4.997.316 -6,5
16 Funke Medien NRW 72.311.095 68.138.919 -2.283.539 -3,2
17 Merkur.de 67.354.570 62.490.970 -4.114.951 -6,2
18 twitch.tv 428.151.082 62.135.334 -2.626.881 -4,1
19 DuMont Newsnet 65.558.438 61.021.686 -10.705.938 -14,9
20 Zeit Online 68.332.153 57.561.009 -6.774.810 -10,5
21 stern.de 63.872.828 55.648.483 -4.431.122 -7,4
22 RTL.de 59.734.317 53.727.588 -111.351 -0,2
23 TV Spielfilm.de 57.478.118 53.697.696 -4.512.503 -7,8
24 Süddeutsche.de 58.826.504 50.993.616 -3.559.511 -6,5
25 Xing 58.848.347 49.196.531 -3.270.855 -6,2
26 FAZ.net 57.227.517 48.205.773 -3.346.884 -6,5
27 Chip Online 54.919.165 47.674.986 -7.558.589 -13,7
28 tz 49.835.599 45.053.388 -6.745.395 -13,0
29 RND 43.353.842 40.711.202 7.231.477 21,6
30 autobild.de 45.934.155 40.609.563 1.897.643 4,9
31 freenet.de 41.576.859 39.818.758 -3.227.053 -7,5
32 AutoScout24 73.802.635 36.690.385 -3.346.555 -8,4
33 Wetter.de 35.483.347 33.411.046 4.614.031 16,0
34 RP Online 35.924.513 33.248.794 -2.203.763 -6,2
35 Computerbild.de 36.329.357 32.272.053 -4.525.380 -12,3
36 Wunderweib 38.270.038 32.192.326 2.685.137 9,1
37 Bunte.de 37.689.832 31.273.589 -2.362.858 -7,0
38 Transfermarkt.de - Das Fußballportal 53.243.141 29.214.178 352.902 1,2
39 Hörzu App 31.903.510 29.010.644
40 TorAlarm Fußball Live 37.816.397 27.796.123 1.716.943 6,6
41 heise online 31.068.884 26.528.857 -2.072.376 -7,2
42 Giga.de 29.887.989 25.974.525 1.374.525 5,6
43 Gala.de 33.082.256 25.809.843 -2.286.447 -8,1
44 finanzen.net - Das Finanzportal 29.733.545 24.935.460 -443.456 -1,7
45 GameStar 27.820.223 24.687.141 -1.485.199 -5,7
46 markt.de 22.304.853 21.494.684 -296.715 -1,4
47 auto motor und sport 23.031.811 20.713.724 1.049.469 5,3
48 gutefrage.net 22.065.820 19.136.942 -14.944.507 -43,8
49 Das Telefonbuch 19.915.883 18.782.554 -1.241.941 -6,2
50 radio.de 35.892.900 18.156.465 -605.774 -3,2
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Sachdienlicher Hinweis: Seiten wie “kicker.de” oder “gutefrage.net” sind vor allem Gewinner bzw. Verlierer des “Google March 2019 Core Update”, daher auch die spektakulären Zuwächse bzw. Verluste im (organischen) Traffic.

    1. Sie haben Recht mit Ihren Beobachtungen, danke. Der kicker dürfte aber auch ohne Google-Update zu den Gewinnern gehören, da er einen Großteil seines Traffics mit den Apps – und dort insbesondere mit den Tickern holt. Hier wird die entscheidende Phase der Fußball-Saisons der wichtige Faktor sein.

      1. Oh, absolut. Kickers Stärke kommt von den Apps, aber eine Verdoppelung der Sistrix-Sichtbarkeit wird sicher ihr Übrigens beigetragen haben.

        Ich wollte vor allem das Core-Update und seine großen Verwerfungen nicht unerwähnt lassen – die Gewinner dürfen sich freuen, die Verlierer trifft es schmerzlich.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia