Partner von:
Anzeige

Neuer Redaktionsleiter bei ada: Sven Prange verlässt die Redaktion, WiWo-Ressortleiter Daniel Rettig rückt auf

Sven Prange (l) verlässt ada, Daniel Rettig übernimmt
Sven Prange (l) verlässt ada, Daniel Rettig übernimmt © Handelsblatt Media Group/ Montage: MEEDIA

Personalwechsel beim noch jungen Magazin ada von der Handelsblatt Media Group: Der bisherige Redaktionsleiter Sven Prange wird die Redaktion zum Mai auf eigenen Wunsch verlassen. Auf ihn folgt Daniel Rettig, der knapp elf Jahre lang bei der WirtschaftsWoche tätig war und dort das Ressort Erfolg leitete.

Anzeige

Rettig wird laut einer Verlagsmitteilung zum 01. Mai 2019 der neue Redaktionsleiter von ada, einem von Miriam Meckel gestarteten Projekt, das Menschen und Unternehmen auf das Arbeiten von Morgen vorbereiten will. In der Funktion ist der ehemalige WiWo-Ressortleiter vor allem für die redaktionelle Umsetzung des ada Magazins zuständig, das vierteljährig erscheint. Zudem wird er sich um die Weiterentwicklung der Podcast-Reihe, des wöchentlichen ada-Newsletters und Veranstaltungen kümmern.

„Daniel Rettig kennt sich bestens mit allen journalistischen Kanälen aus, egal ob print, digital oder live”, sagt ada-Gründungsverlegerin Miriam Meckel. „Ich freue mich daher sehr, dass wir ihn als neuen Redaktionsleiter gewinnen konnten – er wird mit seiner langjährigen Erfahrung und Expertise im Bereich Karriere, Weiterbildung und Erfolg wichtige Impulse setzen.“

Prange geht auf eigenen Wunsch
Anzeige

Der bisherige Redaktionsleiter Sven Prange verlässt die Redaktion auf eigenen Wunsch. Seit Januar 2018 hat er als Redaktionsleiter ada die neue Digitalplattform der Handelsblatt Media Group mit aufgebaut. Miriam Meckel: „Sven Prange hat als Redaktionsleiter entscheidend dazu beigetragen, die journalistischen Kanäle unserer neuen Plattform erfolgreich aufzubauen. Ich wünsche ihm für die Zukunft nur das Beste und bin mir sicher, dass man noch viel von ihm hören wird.”

An Rettigs Stelle bei der Wirtschaftswoche rückt Jens Konrad Fischer auf. Zusammen mit Varinia Bernau wird er die Ressorts „Erfolg“ und „Innovation & Digitales“ führen. Fischer war bisher stellvertretender Ressortleiter Blickpunkte.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Weiße, alte, privilegierte Männer. Ein Skandal, diese Rückwärtsgewandheit, Rassismus, Islamophobie und Homophobie!!!!!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia