Partner von:
Anzeige

Nach 24 Jahren als NDR-Pressesprecher: Martin Gartzke geht in den Ruhestand

Bildschirmfoto-2019-04-12-um-15.47.48.png

Martin Gartzke, langjähriger Pressesprecher und Leiter der Abteilung Presse und Information des Norddeutschen Rundfunks, geht in den Ruhestand. Er trat sein Amt 1995 an und zählt zu den dienstältesten Pressesprechern in der ARD. In den Jahren 2003 und 2004 war er zusätzlich auch ARD-Sprecher. Während der ARD-Geschäftsführung durch den NDR von 2013 bis 2016 übernahm er die Aufgabe des Vorsitzenden der Kommunikationschefs des Senderverbunds.

Anzeige

NDR Intendant Lutz Marmor: “Höchst kompetent, immer gut informiert, sympathisch, bescheiden und mit viel Verständnis für die Arbeit der journalistischen Kolleginnen und Kollegen – so hat Martin Gartzke 24 Jahre die NDR Pressestelle mit großem Erfolg geleitet. Er steht mit Herzblut und Leidenschaft für den Norddeutschen Rundfunk ein und hat dies immer mit professioneller Unaufgeregtheit verbunden. Zum Abschied ein ganz, ganz großes Dankeschön!”

Martin Gartzke: “Es war mir über all die Jahre hinweg eine große Freude, Ansprechpartner für die Presse zu sein und den NDR mit seinen vielfältigen Programmen zu vertreten. Diese Aufgabe ist über die Jahre hinweg spannend geblieben. Das liegt an immer wieder neuen Projekten und Fragestellungen, aber vor allem an vielen interessanten und bereichernden Begegnungen mit Kolleginnen und Kollegen über Mediengrenzen hinweg. Herzlichen Dank dafür!”

Die Entscheidung über die Nachfolge wird in Kürze fallen. Bis dahin übernimmt als Stellvertreterin Iris Bents die kommissarische Leitung der Abteilung.

Anzeige

Der 63-jährige Gartzke stammt aus Neumünster. In Hamburg studierte er Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und schloss seine Hochschulausbildung 1982 als Diplom-Volkswirt ab. Danach begann er ein Volontariat bei der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung in Rendsburg. Nach dessen Abschluss wurde er 1984 Redakteur bei der Programmzeitschrift Fernsehwoche in Hamburg. Beim NDR arbeitet Gartzke seit 1987; u. a. war er maßgeblich an der redaktionellen Weiterentwicklung der damaligen Kundenzeitschrift NDR Magazin beteiligt.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia