Partner von:
Anzeige

ZDF-“Schwarzwaldkrimi” startet erfolgreich, Sat.1 enttäuscht erneut mit eigenproduziertem Film

Max von Thun und Jessica Schwarz im “Schwarzwaldkrimi”
Max von Thun und Jessica Schwarz im "Schwarzwaldkrimi" ©ZDF/ Maor Waisburd

Wieder eine neue Krimi-Reihe, wieder ein Quoten-Erfolg. Der erste "Schwarzwaldkrimi" lief am Montagabend bei 6,08 Mio. Zuschauern. Das entsprach einem starken Marktanteil von 19,7% und dem klaren Tagessieg vor der "Tagesschau" und "Wer wird Millionär?". Im jungen Publikum gewann "GZSZ" den Tag - ebenfalls vor der "Tagesschau" und dem Jauch-Quiz. Viel zu blass blieb der Sat.1-Film "Ein ganz normaler Tag" - mit nur 7,9% bei den 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. Starker Start für den “Schwarzwaldkrimi” des ZDF, enttäuschende Zahlen für den Sat.1-Film “Ein ganz normaler Tag”

Zwei der großen Sender strahlten am Montagabend eigenproduzierte Filme aus – udn das Ergebnis könnte unterschiedlicher kaum sein. Das ZDF war sehr erfolgreich mit “Und tot bist Du! – Ein Schwarzwaldkrimi”. Der Auftakt des Zweiteilers, der gleichzeitig der Start einer neuen Krimi-Reihe ist, lief bei 6,08 Mio. Menschen, der Marktanteil lag damit bei starken 19,7%. Damit gewann der “Schwarzwaldkrimi” den Montag souverän. Alles anderes als souverän war hingegen die Leistung des Sat.1-Films “Ein ganz normaler Tag”. Erneut konnte eine Eigenproduktion des Senders nicht überzeugen, sondern blieb mit 1,61 Mio. Zuschauern und 5,4% viel zu blass und unter dem Sender-eigenen Normalniveau. Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es mit 690.000 Zuschauern auch nur 7,9%.

2. “Wer wird Millionär?” erfolgreich bei Jung und Alt, ARD-Reihe “Wilde Dynastien” verliert weitere Zuschauer

Zu den Gewinnern des Tages gehört auch “Wer wird Millionär?”: Mit 4,64 Mio. Zuschauern erreichte die RTL-Quizshow den zweiten Platz im Prime-Time-Ranking und einen guten Marktanteil von 15,4%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es mit 1,23 Mio. und 14,0% sogar den Prime-Time-Sieg. Beide Marktanteile sind die besten für “Wer wird Millionär?” seit dem 14. Januar. Im Ersten ging es um 20.15 Uhr hingegen ein weiteres kleine Stück nach unten für die Tier-Doku-Reihe “Wilde Dynastien”. 2,83 Mio. Menschen sahen noch zu – 9,2%. Zum Vergleich: Teil 1 erreichte Mitte März noch 3,59 Mio. und 11,3%. “Hart aber fair” fiel im Anschluss mit dem Thema Brexit auf 2,49 Mio. Seher und 8,4%.

3. “Big Bang Theory” verliert ohne Erstausstrahlung deutlich

Anzeige

Keine Gefahr für “Wer wird Millionär?” war am Montagabend ProSiebens Dauerbrenner “The Big Bang Theory”. Ohne neue Folgen gab es für die Wiederholungen aus der Comedyserie ab 20.15 Uhr Marktanteile von 11,2% und 11,9%, für “The Middle” danach 11,3%. Keine schlechten Zahlen, aber eben auch keine, die an die der Vorwochen anknüpfen können – auch nicht an die der Wiederholungen am vergangenen Montag. Platz 2 in der Prime Time gab es für ProSieben dennoch – hinter “Wer wird Millionär?” (1,23 Mio. / 14,0%) und vor dem “Schwarzwaldkrimi” (810.000 / 9,0%).

4. “Reimanns” und Katzenberger machen RTL II glücklich, kabel eins punktet mit Jackie Chan

Ein weiteres Mal klar über dem Sender-Soll landeten am Montagabend die RTL-II-Doku-Soaps “Die Reimanns” und “Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca”. Die vorerst letzten Folgen der Reihen liefen bei 610.000 bzw. 590.000 14- bis 49-Jährigen, die Marktanteile lagen bei starken 7,0% und 7,9%. Über das Sender-Soll sprang um 20.15 Uhr auch kabel eins: 520.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich für “Shang-High Noon” – gute 6,0%. Zufrieden kann auch Vox sein: Um 20.15 Uhr gab es 600.000 und solide 6,9% für “Goodbye Deutschland!”, um 22.15 Uhr 380.000 und starke 8,2% für eine weitere Folge der Auswanderer-Soap.

5. Phoenix stark mit “Indiens Superreichen”, zdf_neo mit “Inspector Barnaby”

Bei zdf_neo erreichte “Inspector Barnaby” am Montag erneut ein Millionenpublikum: 1,85 Mio. Leute sahen um 201.5 Uhr zu, 1,68 Mio. um 21.55 Uhr. Die Marktanteile lagen bei stolzen 6,0% und 8,2%. Auf anderem Niveau erfolgreich war Phoenix: Dort schalteten um 21 Uhr 550.000 Menschen die Doku über “Indiens Superreiche” ein. Das ist eine der zehn besten Zuschauerzahlen, die der Infosender im bisherigen Jahr 2019 erreicht hat. Die beste gab es am 4. Februar ebenfalls um 21 Uhr mit “Wildes Russland”: 640.000 sahen damals zu.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia