Partner von:
Anzeige

Sky und ARD kooperieren: Revierderby Borussia Dortmund gegen Schalke 04 läuft live im Free-TV

Revierderby
Revierderby © imago/Team 2

Sky und die ARD haben eine besondere Aktion zum Ende der laufenden Bundesliga-Saison geplant: Am 31. Spieltag wird das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 live im Free-TV übertragen. Darauf haben sich die beide Sender geeinigt, wie nun mitgeteilt wurde. Sky und Das Erste werden das Live-Spiel am 27. April parallel übertragen.

Anzeige

“Es ist toll für alle Fans der Fußball-Bundesliga, dass wir kurz vor Ende der aktuellen Saison noch so eine Top-Begegnung live übertragen können. Die Tabelle ist im Moment so spannend wie schon lange nicht mehr, an der Spitze gibt es ein ständiges Auf und Ab und auch sonst geht es heftig um die besten Plätze. Das Ruhrderby ist unabhängig davon aber immer ein spannungsgeladenes Aufeinandertreffen”, ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky.

Alexander Bommes und Christoph Metzelder am Spielfeldrand

Sky beginnt seine Berichterstattung am Samstag, 27. April, um 14 Uhr, im Ersten meldet sich ARD-Moderator Alexander Bommes ab ca. 15.05 Uhr aus Dortmund. Begleitet wird der von Ex-Fußballprofi und Sky-Experte Christoph Metzelder, der als Gesprächsgast zur Verfügung steht. Der 38-Jährige hat in seiner Laufbahn für beide Klubs gespielt. Reporter der Partie ist Steffen Simon. Neben der Übertragung im Ersten wird Sky die Partie weiterhin als Einzelspiel und in der Original Sky Konferenz im Programm haben.

Anzeige

“Um die Aufmerksamkeit für unsere Bundesliga-Berichterstattung noch weiter zu steigern, haben wir uns entschieden, auch der ARD die Live-Übertragung des Revierderbys Dortmund gegen Schalke zu ermöglichen”, erklärt Dr. Holger Ensslin, Geschäftsführer Legal, Regulatory & Distribution von Sky Deutschland. “Durch diese Kooperation mit der reichweitenstarken ARD unterstreichen wir unsere Programmkompetenz als langjähriger Partner des deutschen Fußballs und machen das Spiel zudem einem noch größeren TV-Publikum zugänglich.”

Das historische Duell der beiden Ruhrgebietsvereine beschert Pay-TV-Sender Sky regelmäßig hohe Einschaltquoten: Im Hinspiel schauten 560.000 Zuschauer das Spiel, damit fast so viele, wie am 14. Spieltag im Dezember 2018 die Samstagskonferenz einschalteten. Dafür entschieden sich 630.000 Zuschauer.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia