Partner von:
Anzeige

“Polizeiruf 110” und “Fifty Shades of Grey” holen sich die Sonntags-Siege, “The Voice Kids” hängt unter 10% fest

Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner im “Polizeiruf 110: Kindeswohl”
Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner im "Polizeiruf 110: Kindeswohl"

Der neueste "Polizeiruf 110" aus Rostock hat souverän den TV-Sonntag für sich entschieden. 7,19 Mio. Krimifans sahen zu, der Marktanteil lag bei 20,9%. Im jungen Publikum gewann hingegen die Free-TV-Premiere von "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" mit 1,88 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 18,4%. Eine Enttäuschung bleibt "The Voice Kids" mit erneut weniger als 10%, dafür lief es für Sat.1 am Vorabend mit "The Bigges Loser".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. “Polizeiruf 110” siegt souverän im Gesamtpublikum

7,19 Mio. Krimifans entschieden sich am Sonntagabend also für den “Polizeiruf 110: Kindeswohl” aus Rostock. Das reichte für einen Marktanteil von 20,9% und den klaren Tagessieg. Stärkster direkter Konkurrent war der ZDF-Film “Ella Schön – Sturmgeschwister” mit 4,52 Mio. Sehern und 13,2%, dazwischen platzierte sich noch die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 6,46 Mio. Neugierigen und ebenfalls 20,9%. Erfolgreichstes Programm der Privatsender war in der Prime Time RTLs Free-TV-Premiere von “Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe” – mit 3,03 Mio. Zuschauern und 9,6%.

2. “Fifty Shades of Grey” siegt bei den 14- bis 49-Jährigen

Im jungen Publikum verlor der “Polizeiruf 110”: Mit 1,71 Mio. 14- bis 49-Jährigen erzielte der ARD-Krimi einen Marktanteil von 15,5%. Diese Zahlen reichten nicht, um an der Free-TV-Premiere des Erotik-Blockbusters “Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe” bei RTL vorbei zu kommen. 1,88 Mio. interessierten sich ab 20.15 Uhr – stolze 18,4%. Über die Mio.-Marke sprangen im jungen Publikum zudem noch die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 1,44 Mio. und 15,7%, sowie ProSiebens “The Accountant”, ebenfalls eine Free-TV-Premiere, mit 1,31 Mio. und 13,1%. Hervorragend ist die Zuschauerzahl des ProSieben-Films im Gesamtpublikum: 2,50 Mio. entsprachen nicht nur einem starken Marktanteil von 8,1%, sie sind auch die sechstbeste Zuschauerzahl, die ProSieben in diesem Jahr überhaupt erreicht hat.

3. “The Voice Kids” zum dritten Mal in Folge mit weniger als 10%, “The Biggest Loser” mit Staffelrekord

Nicht mehr ganz vorn mithalten kann die Sat.1-Show “The Voice Kids”. Zum dritten Mal in Folge gab es einen Marktanteil von weniger als 10% im jungen Pulbikum. Zum Vergleich: 2017 und 2018 gab es jeweils nur eine Ausgabe in der gesamten Staffel mit weniger als 10%. 870.000 14- bis 49-Jährige waren diesmal dabei – 9,0%. Zwar lag die Show damit weiter über dem 12-Monats-Normalniveau des Senders von derzeit 8,0%, doch ein großer Erfolg ist sie nicht mehr. Den hatte Sat.1 am Sonntag dafür am Vorabend im Programm: “The Biggest Loser” erreichte mit 900.000 jungen Zuschauern 14,0% und damit den besten Marktanteil der aktuellen Staffel.

Anzeige

4. “Das perfekte Dschungel Dinner” interessiert kaum noch, kabel eins punktet mit “Police Academy IV”

Zu den Flops des Abends gehörte eindeutig “Das perfekte Dschungel Dinner” von Vox. In früheren Jahren ein großer Quotenerfolg, interessiert der Koch-Ableger von “Ich bin ein Star” 2019 kaum noch. Vor einer Woche gab es schon nur 5,0% bei den 14- bis 49-Jährigen, diesmal fast identische 5,1%. Nur 510.000 junge Menschen sahen zu. Bei RTL II sahen ebenfalls 510.000 den Film “Vorbilder?!”, wegen der kürzeren Sendedauer reichte das für etwas schwächere 4,8%. Am besten lief es unter den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga stattdessen für kabel eins: 640.000 14- bis 49-jährige “Police Academy IV”-Seher entsprachen einem sehr ordentlichen Marktanteil von 5,9%.

5. arte knackt die Mio.-Marke mit 64 Jahre altem Klassiker “Über den Dächern von Nizza”, “Doppelpass” schlägt “Wontorra” trotz Rummenigge und Watzke deutlich

Herausragende Quoten gab es um 20.15 Uhr für den kleinen Sender arte – und das mit einem 64 Jahre alten Film. 1,08 Mio. Menschen entschieden sich für den Klassiker “Über den Dächern von Nizza”, der Marktanteil lag mit 3,2% in etwa beim Dreifachen des arte-Normalniveaus von 1,1% in den jüngsten 12 Monaten. Und: Keine andere arte-Sendung erreichte im bisherigen Jahr 2019 so viele Menschen. Ebenfalls 1,08 Mio. sahen um 20.15 Uhr “Wunderschön” im WDR Fernsehen. Ebenfalls super lief es in der Prime Time für Nitro: 830.000 sahen um 20.15 Uhr “CSI: Miami”, 820.000 danach “CSI: NY” und sogar 910.000 ab 22.45 Uhr “CSI”. Für ihre Verhältnisse hervorragende Prime-Time-Zahlen erzielten auch DMAX mit 520.000 Zuschauern für “Die Schatzsucher”, sowie TLC mit 290.000 für “Dr. Pimple Popper”. Nur eine TLC-Sendung war in diesem Jahr bisher erfolgreicher.

Am Morgen gewann im Duell der Fußball-Talks erneut souverän der “Doppelpass” von sport1: 1,01 Mio.Fans sahen ab 11 Uhr zu – grandiose 9,5%. Trotz der sehr prominenten Gäste Karl-Heinz Rummenigge und Hans-Joachim Watzke hatte “Wontorra” keine Chance gegen den “Doppelpass”: 350.000 Zuschauer entsprachen beim Free-TV-Sender sky Sport News einem dennoch natürlich tollen Marktanteil von 3,4%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia