Partner von:
Anzeige

Bundesliga-Quoten vom Wochenende: Starke Zahlen für das Abstiegsduell Hannover-Schalke

Bundesliga-Spiel Hannover 96 – Schalke 04
Bundesliga-Spiel Hannover 96 - Schalke 04 ©Foto: dpa/Swen Pförtner

Mit ein paar Tagen Verspätung - wegen technischer Probleme bei der Zahl eines Spieles vom Samstag - reicht MEEDIA die Analyse der Bundesliga-Einschaltquoten von Sky nach. Ergebnis: Das Abstiegsduell zwischen Hannover 96 und Schalke 04 erreichte am Sonntagnachmittag überdurchschnittliche Zahlen, ansonsten gab es wegen des Frühlingswetters keine sensationelle Quoten.

Anzeige

1,42 Mio. Fans sahen am Samstagnachmittag die Sky-Übertragungen der Fußball-Bundesliga. Im Vergleich zu den vorigen Spieltagen ist das eine unterdurchschnittliche Zahl – und das, obwohl beide Spitzenclubs, also Bayern München und Borussia Dortmund, antraten. Der Grund könnte das schöne Wetter sein, das sich am Wochenende über Deutschland breit machte.

Das Verhältnis zwischen Konferenz- und Einzelspiel-Sehern war sehr ausgeglichen: 720.000 sahen die Konferenz, 700.000 eins der Einzelmatches. Stärkste Partie war dabei die zwischen dem SC Freiburg und Bayern München mit 370.000 Fans. Dortmund und Wolfsburg sahen 200.000 zu, Düsseldorf und Mönchengladbach 70.000, Bremen und Mainz 40.000. Schlusslicht unter den fünf Spielen war das zwischen Nürnberg und Augsburg mit nur 20.000 Zuschauern.

Am Samstagabend erreichten Leipzig und Hertha 540.000 Seher. Am Sonntag erreichte das Nachmittagsspiel zwischen Hannover und Schalke mit 650.000 Zuschauern sogar ein größeres Publikum als das folgende Match zwischen Frankfurt und Stuttgart, das 640.000 sahen. Ein Beweis dafür, wie brisant das Abstiegsduell zwischen Hannover und Schalke für die Fans war.

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zahlen errechneten Bundesliga-Tabelle gibt es einzig auf den Rängen 5 bis 8 Verschiebungen. Hier liegen vier Clubs extrem nah beieinander. Frankfurt verbessert sich diesmal von 6 auf 5, Leipzig von 8 auf 6, Leverkusen bleibt auf 7 und Mönchengladbach rutscht von 5 auf 8. Ganz vorn bleiben mit deutlichem Abstand vor der Konkurrenz München und Dortmund, ganz hinten verharren Wolfsburg, Freiburg und Augsburg.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2018/19
Anzeige

Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 23 1,03
2 2 Borussia Dortmund 22 0,90
3 3 Schalke 04 25 0,68
4 4 Werder Bremen 22 0,54
5 6 Eintracht Frankfurt 22 0,52
6 8 RB Leipzig 25 0,52
7 7 Bayer Leverkusen 21 0,51
8 5 Borussia Mönchengladbach 24 0,51
9 9 VfB Stuttgart 23 0,48
10 10 Hertha BSC 25 0,44
11 11 Fortuna Düsseldorf 22 0,39
12 12 Hannover 96 24 0,39
13 13 Mainz 05 25 0,34
14 14 1. FC Nürnberg 23 0,32
15 15 TSG Hoffenheim 23 0,29
16 16 VfL Wolfsburg 24 0,28
17 17 SC Freiburg 24 0,27
18 18 FC Augsburg 25 0,23
Stand: 27. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden // Rohdaten-Quelle: AGF/GfK - Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 370.000 Freiburg-München-Zuschauern 750.000, aus 20.000 Nürnberg-Augsburg-Sehern hingegen nur 40.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia