Partner von:
Anzeige

Was ist bei der RTL Group los? CEO Bert Habets verlässt das Unternehmen, Bertelsmann-Chef Thomas Rabe übernimmt

Bert Habets verlässt die RTL Group
Bert Habets verlässt die RTL Group ©Foto: Twitter/Bert Habets/ Montage: MEEDIA

Überraschender Wechsel im Top-Management der RTL Group: CEO Bert Habets tritt mit sofortiger Wirkung "aus persönlichen Erwägungen" zurück. Er legt auch seine Aufgabe als Mitglied des Boards der RTL Group nieder. Bertelsmann-Vorstandschef Thomas Rabe übernimmt die Führung der wichtigsten Bertelsmann-Tochter - offensichtlich weil der Abgang ungewöhnlich schnell von statten geht.

Anzeige

Rabe bleibt in Personalunion CEO des Mutterkonzerns Bertelsmann. Dass er als Chef bei der RTL Group einspringt, lässt tief blicken. Geplant war dieser Führungswechsel ganz sicher nicht. Martin Taylor, derzeit stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender der RTL Group, ist zum Vorsitzenden und James Singh zum stellvertretenden Vorsitzenden des Boards ernannt worden.

Thomas Rabe: „Wir danken Bert Habets für mehr als 20 Jahre in unterschiedlichen Führungsfunktionen bei der RTL Group und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Die RTL Group wird sich weiter auf drei Prioritäten konzentrieren: der Stärkung der Kerngeschäfte TV, Radio und Inhalte-Produktion, den Aufbau lokaler Video-Streaming-Champions sowie den Ausbau ihrer Werbetechnologie-Geschäfte.”

Vor seiner Zeit als Bertelsmann CEO war Rabe Chief Financial Officer und Mitglied des Executive Committee der RTL Group. Dem Verwaltungsrat trat er 2006 bei und wurde 2012 dessen Vorsitzender. Im Jahr 2006 wurde er zum Finanzvorstand und 2012 zum Vorstandsvorsitzenden von Bertelsmann berufen. Weitere Infos zum überraschenden Abgang von Habets teilt das Unternehmen nicht mit, lediglich, dass es “persönliche Erwägungen” seien.

Christoph Mohn, Aufsichtsratsvorsitzender von Bertelsmann, sagt zur Personalie: „Die RTL Group ist gemessen am Umsatz und Ergebnis der wichtigste Unternehmensbereich von Bertelsmann.
Insofern begrüßt der Aufsichtsrat es sehr, dass Thomas Rabe die Führung der RTL Group nach der Niederlegung von Bert Habets übernimmt.”

Anzeige

Das Deutschland-Geschäft der RTL Group befindet sich nach dem Abgang von RTL-Deutschland-Chefin Anke Schäferkordt in einer Phase des Umbruchs. Vor allem die Führung der Mediengruppe RTL Deutschland wird unter der Führung von Schäferkordts Nachfolger Bernd Reichart komplett umgebaut. So zog u.a. Gruner + Jahrs Produktchef Stephan Schäfer als neuer Verantwortlicher für Inhalte und Marken in die Geschäftsführung des TV-Hauses ein.

Auf der jüngsten Bilanzpressekonferenz kündigte Thomas Rabe zudem an, die AdAlliance auf breitere Standbeine zu stellen. So sollen sich an dem gemeinsamen Vermarktungsbündnis der Fernsehtochter RTL und des Zeitschriftenhauses Gruner + Jahr fremde Medienhäuser beteiligen. Rabe treibt ganz offensichtlich eine stärkere Verzahnung der Mediengattungen voran. Die Geschäfte der RTL Group laufen dabei nach wie vor sehr gut und sind eine der ganz wesentlichen Säulen der Bertelsmann-Bilanz. 2018 legte der Umsatz der RTL Group auf 6,5 (6,3) Milliarden Euro zu.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia