Partner von:
Anzeige

Apple TV+, Apple News+ und Apple Arcade: iPhone-Konzern enthüllt gleich mehrere Entertainment-Flatrates

Blick in den Channels-Bereich der neuen Apple TV-App
Blick in den Channels-Bereich der neuen Apple TV-App

Große Serviceleistung: Apple hat heute auf seiner Keynote seinen Premium Magazin-Dienst Apple News+, einen Streaming Service, aber auch eine neue virtuelle Kreditkarte namens Apple Card und auch den Games-Abo-Dienst Apple Arcade vorgestellt. Bitter für deutsche Nutzer: Bis auf das Streaming-Angebot, das auch erst im Herbst startet, müssen Apple-Kunden hierzulande vermutlich lange auf die neuen Dienste warten.

Anzeige

Die Gerüchte haben nicht getrogen. Wie erwartet hat Apple heute auf seiner “It’s show time”-Keynote eine Reihe neuer Internetdienste vorgestellt. Den Auftakt der knapp zweistündigen Keynote machte der erwartete Abo-Magazin-Dienst, den der Kultkonzern aus Cupertino Apple News+ nennt und der in die Apple News-App eingebunden ist.

Das als “Netflix für News” umschriebene  journalistische Abo-Angebot startet tatsächlich mit über 300 Magazin-Titeln von Vogue über National Geographic Magazine, People, ELLE bis zum New Yorker – aber auch Zeitungen wie das Wall Street Journal und die Los Angeles Times sind zum Start dabei.

Apple News+ kommt in diesem Jahr nicht nach Deutschland

In den USA und Kanada startet Apple News+ für einen monatlichen Abonnementpreis von 9,99 Dollar bzw. 12,99 kanadische Dollar sofort – im Jahresverlauf wird das Angebot auch in Australien und Großbritannien ausgerollt. Deutsche Nutzer müssen unterdessen möglicherweise noch Jahre auf das Angebot warten: Selbst auf das im September 2015 eingeführte Basisangebot Apple News warten Kunden des iPhone-Herstellers hierzulande bis heute.

In der Medienbranche wurde allerdings schnell die Frage diskutiert, wie viel Verlagen am Ende vom Deal eigentlich bleibt. “9,99 Dollar für 300+ Titel fühlt sich unhaltbar wie Hölle an, wenn man bedenkt, dass die ersten 4,99 Dollar an Apple gehen”, bringt Journalismus-Professor Jeremy Littau die Stimmung auf den Punkt.

Apple TV+: Original-Video-Abonnement-Service startet erst im Herbst

Im Zentrum der Keynote stand erwartungsgemäß der neue Streaming-Dienst, den der Kultkonzern aus Cupertino Apple TV+ nennt. In den konzernüblichen Superlativen preist Apple den Dienst als “neue Plattform für die kreativsten Storyteller der Welt” an, der nun allerdings doch erst im Herbst startet.

Anzeige

Auf der Keynote gaben sich zahlreiche Hollywood-Stars ein Stelldichein. Auf der Bühne des Steve Jobs Theaters gaben Oprah Winfrey, Steven Spielberg, Jennifer Aniston, Reese Witherspoon, Octavia Spencer, J.J. Abrams, Jason Momoa, M. Night Shyamalan und Jon M. Chu einen ersten Vorgeschmack auf ihre Produktionen.

Neue TV-App kommt im Mai

Integriert wird Apples neuer Original-Video-Abonnement-Service in die TV App, die im Mai einen kompletten Relaunch erhält und dann den neuen Bereich Apple TV Channels anbieten wird, in dem wie erwartet Serienanbieter wie HBO, Showtime, Starz, CBS All Access, EPIX oder MTV Hits  für jeweils 9,99 Dollar abonniert werden können (ob auch in Deutschland, ist noch unklar).

Um die Reichweite seines neuen TV-Angebots zu erhöhen, bringt der Techpionier die Apple TV App ab diesem Frühjahr wie erwartet auf Samsung Smart TVs und wird in Zukunft zudem auf Amazon Fire, LG, Roku, Sony und Vizio-Geräte – Plattformen verfügbar sein.

Abo-Spiel-Dienst und Apple-Kreditkarte kommen

Zusätzlich überraschte Apple mit der Ankündigung von zwei weiteren Diensten: Apple Arcade, dem ersten Abo-Service für Games und der im Vorfeld erwarteten Kreditkarte Apple Card in Kooperation mit Goldman Sachs. Apple Arcade soll im Herbst 2019 in über 150 Ländern starten, Apple Card lediglich in den USA ab Sommer.

Die neue Kreditkarte arbeitet mit Apples Bezahlsystem Apple Pay zusammen und verspricht mehr Sicherheit und keine Gebühren – weder bei Überziehungen, internationalem Einsatz oder bei der Grundgebühr. Der Wall Street waren die vielfachen Neuerungen trotzdem nicht genug: Wie sooft gab die zuletzt heiß gelaufene Aktie nach einer Keynote nach und kostete Apple damit erneut den Börsenthron.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia