Anzeige

„Topmodels“ legen wieder zu, „Cobra 11“ mit miesem Staffelstart, Gesamtsieg für den „Kroatien-Krimi“

Heidi Klum in "Germany's next Topmodel"

Nach der kleinen Delle gegen die Europa League vor einer Woche ging es für „Germany’s next Topmodel“ in dieser Woche wieder deutlich nach oben: Mit 1,78 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 19,2% gewann die ProSieben-Reihe im jungen Publikum, besiegte auch die neue „Cobra 11“-Folge bei RTL haushoch. Tagessieger im Gesamtpublikum war aber „Der Kroatien-Krimi“ des Ersten – mit erneut mehr als 5 Mio. Zuschauern.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. „Germany’s next Topmodel“ gewinnt Zuschauer zurück

2,52 Mio. Menschen interessierten sich am Donnerstag für ProSiebens Casting-Soap „Germany’s next Topmodel“, der Marktanteil lag bei 8,6%. In der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen entsprachen 1,78 Mio. Zuschauer dem klaren Tagessieg und einem grandiosen Marktanteil von 19,2%. Im Vergleich zur Vorwoche sah damit fast eine halbe Million mehr Leute zu, die Europa League mit Eintracht Frankfurt hatte bei RTL die „Topmodel“-Quote etwas gedrückt. Im 14-Tages-Vergleich hingegen blieb „Germany’s next Topmodel“ noch unter den Vergleichszahlen, die da bei sogar 2,75 Mio. und 9,8%, bzw. 1,91 Mio. und 21,8% lagen. Die neue ProSieben-Sendung „Matchmakers – heimlich verkuppelt“ erreichte im Anschluss an die „Topmodels“ ab 22.25 Uhr noch 790.000 14- bis 49-Jährige und starke 13,5%.

2. „Alarm für Cobra 11“ mit schwachem Staffelstart

Klar hinter dem Tagessieger „Germany’s next Topmodel“ landete die erste neue Folge der RTL-Serie „Alarm für Cobra 11“: 1,13 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen einem Marktanteil von 11,8% – für „Cobra 11“- und RTL-Verhältnisse ein enttäuschendes Ergebnis. Eine Wiederholung aus der Serie fiel im Anschluss mit 1,00 Mio. auf 10,9%, die alte „Beck is back!“-Episode erzielte ab 22.10 Uhr gar nur 7,5%. Sat.1 erzielte mit seinen Serien „FBI“ und „Criminal Minds“ zwischen 20.15 Uhr und 22.15 Uhr mit jeweils nur 660.000 jungen Zuschauern Marktanteile von 6,9% und 7,2% – eine erneute Enttäuschung.

3. RTL II und Vox besiegen Sat.1 mit „Hartes Deutschland“ und „Kindsköpfe 2“

Vor Sat.1 landeten in den Prime-Time-Charts auch noch die Programme von RTL II und Vox. Bei RTL II schalteten 830.000 14- bis 49-Jährige die Doku-Soap „Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt“ ein, der Marktanteil lag mit 8,9% weit über dem Sender-Normalniveau. Immerhin 750.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich für den Vox-Film „Kindsköpfe 2“ – gute 8,0%. „Rosins Restaurants“ konnte bei kabel eins nicht mithalten, kam mit 520.000 jungen Zuschauern auf solide bis ordentliche 5,6%.

4. „Der Kroatien-Krimi“ siegt im Gesamtpublikum

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Donnerstag „Kroatien-Krimi“: 5,05 Mio. Leute entschieden sich für den neuen 90-Minüter aus der Reihe, „Der Henker“. Der Marktanteil lag damit bei 16,4%. Im Vergleich zur Vorwoche verlor die ARD-Reihe damit aber Zuschauer und Marktanteile, damals sahen noch 5,40 Mio. (17,4%) zu. Ein Teil des verloren gegangenen Publikums wechselte womöglich zur ZDF-Reihe „Tonio & Julia“: Die steigerte sich nämlich von 4,08 Mio. und 13,2% auf nun 4,24 Mio. und 13,8%.

5. zdf_neo triumphiert mit „Bares für Rares“

Zu den großen Quotenhits des Tages gehörte am Donnerstag auch wieder die „Bares für Rares“-Wiederholung um 19.25 Uhr bei zdf_neo. Sagenhafte 1,68 Mio. sahen zu, der Marktanteil lag bei 6,2%. Damit sprang die Ausstrahlung in die Tages-Top-30 des deutschen Fernsehens. Beinahe noch erstaunlicher sind die 420.000 14- bis 49-Jährigen, die zusahen und für einen Marktanteil von 5,3% sorgten. Auch hier gab es einen Platz weit oben in den Tages-Charts: Rang 31. Die Mio.-Marke im Gesamtpublikum knackten auch noch einige Programme der Dritten, vor allem wieder die „Lokalzeit“ des WDR Fernsehens mit 1,45 Mio., aber auch die 20-Uhr-„Tagesschau“ des NDR Fernsehens mit 1,36 Mio. und das anschließende „mare TV“ mit 1,31 Mio.

Anzeige