Partner von:
Anzeige

Ehemaliger Thüringer-Allgemeine-Chefredakteur Paul-Josef Raue im Alter von 68 Jahren gestorben

Paul-Josef Raue ist im Alter von 68 Jahren gestorben
Paul-Josef Raue ist im Alter von 68 Jahren gestorben © Picture-Alliance

Der langjährige Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen (TA), Paul-Josef Raue, ist tot. Er starb Anfang der vergangenen Woche im Alter von 68 Jahren. Das teilten seine Söhne auf seinem Twitter-Kanal mit. Raue war bis zuletzt als Berater tätig und schrieb Kolumnen für den Branchendienst Kress.

Anzeige

Raue war viele Jahre Chefredakteur verschiedener Tageszeitungen – zuletzt bei der Thüringer Allgemeinen. Er hatte den Chefposten der Zeitung Ende 2009 von Sergej Lochthofen übernommen und bis zu seinem Ruhestand vor vier Jahren dort gearbeitet.

Zuvor leitete er die Braunschweiger Zeitung, die Volksstimme (Magdeburg), die Frankfurter Neuen Presse und die Oberhessischen Presse (Marburg). 1990 gründete er als erste deutsch-deutsche Zeitung die Eisenacher Presse. Er baute auch das Wirtschaftsmagazin Econy (heute Brand Eins) mit auf.

Anzeige

Seinen Beruf erlernte Raue im ersten Jahrgang der Hamburger Journalistenschule bei dem Journalisten Wolf Schneider. Mit ihm verfasste Raue das “Handbuch des Journalismus”. Er war auch Herausgeber von Sachbüchern zur deutsch-deutschen Geschichte. Im November 2015 wechselte er in den Ruhestand.

(dpa)

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia