Partner von:
Anzeige

Madsack-Portal Sportbuzzer gründet Aktionsbündnis für Amateurfußball: “Vielen Vereinen fehlt es an Unterstützung”

#GABFAF heißt das neue Bündnis im Amateurfußball in der Kurzform
#GABFAF heißt das neue Bündnis im Amateurfußball in der Kurzform

In der Fußballszene war es über Wochen ein Rätsel, was es mit dem Hashtag #GABFAF auf sich hat. Nun hat die Madsack Mediengruppe das Geheimnis gelüftet: Das "Gemeinsame Aktionsbündnis zur Förderung des Amateurfußballs“ vom Sportportal Sportbuzzer möchte damit den Amateurfußball stärken. Mit an Bord sind prominente Unterstützer wie die TV-Moderatoren Jochen Breyer und Laura Wontorra.

Anzeige

Vielen Vereinen fehlt es an Unterstützung, um auf ihre Probleme aufmerksam zu machen”, heißt es in der Pressemitteilung zum Bündnis #GABFAF. Um dagegen etwas zu unternehmen, startet der Sportbuzzer, zugehörig zur Madsack Mediengruppe, ein Aktionsbündnis für die Förderung des Amateurfußballs. Der Name: Gemeinsames Aktionsbündnis zur Förderung des Amateurfußballs. Die Plattform bündelt seit mehr als zwei Jahren die regionalen Sportinhalte von zwölf Tageszeitungen sowie die überregionale Sportberichterstattung des RedaktionsNetzwerk Deutschlands (RND). 

“Fußballamateure verdienen keine Millionen. Fußballamateure verdienen Respekt. Wir möchten mit #GABFAF ein Zeichen setzen: Wir möchten Missstände aufzeigen, Amateuren ein Gehör geben, Verbände, Funktionäre und Sponsoren in die Pflicht nehmen – und gemeinsam Lösungen schaffen”, sagt dazu Marco Fenske, Chefredakteur des RND und Sportbuzzer-Geschäftsführer.

Unterstützung von Jochen Breyer und Wolff Fuss

In den sozialen Netzwerken wie Instagram wurde bereits Wochen zuvor auf das kommende Bündnis hingewiesen. Seit Anfang März hat Sportbuzzer nach und nach die zahlreichen prominenten Unterstützer vorgestellt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von #GABFAF (@gabfaf.amateurfussball) am

Anzeige

Dazu gehören unter anderem die TV-Moderatoren Jochen Breyer, Laura Wontorra, Arnd Zeigler und TV- Kommentator Wolff Fuss. Hinzu kommen diverse Vertreter aus dem Profifußball, darunter Weltmeister Roman Weidenfeller, Nationalspieler Lars Stindl, die Fußballmanager Ilja Kaenzig und Stefan Schnoor sowie Ex-Nationalspieler Thomas Brdaric und Ex-Schiedsrichter Babak Rafati. Mit dabei ist auch Comedian Oliver Pocher.

Das Ziel des Bündnis: Vereine mit regionalen Partnern zu vernetzen und darüber Projekte zu initiiert. Dadurch soll Hilfe schneller auf Amateureben ankommen. “So können beispielsweise Klubanlagen saniert, neue Trikotsätze angeschafft oder Integrationsprojekte durchgeführt werden”, so die Idee. Der Sportbuzzer macht sich dies im nächsten Schritt zunutze und kann dann kanalübergreifend darüber berichten.

Weitere Informationen zum Aktionsbündnis gibt es auf: www.gabfaf.de

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia