Partner von:
Anzeige

“Bella Germania” endet stabil aber mit Niederlage gegen Biathlon-WM, FC-Bayern beschert Sky zum Abschied einen Champions-League-Rekord

Kostja Ullmann und Marleen Lohse in ” Bella Germania”
Kostja Ullmann und Marleen Lohse in " Bella Germania" © ZDF/Walter Wehner

Grandiose Zahlen für die Biathlon-WM im ZDF: 4,61 Mio. Fans sahen das 20km-Rennen der Herren ab 16.10 Uhr - ein Marktanteil von 29,2% und ein Sieg gegen sämtliche Prime-Time-Programme des Mittwochs. Auch gegen "Bella Germania", den ZDF-Dreiteiler, der mit 4,58 Mio. Sehern aber erneut sehr stabile Zahlen erreichte. Bei Sky sahen unterdessen 1,78 Mio. die Champions League - so viele wie nie zuvor.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Die Biathlon-WM besiegt sämtliche Prime-Time-Programme, “Bella Germania” endet stabil

4,61 Mio. hatten um 16.10 Uhr also Zeit für das 20km-Rennen der Herren bei der Biathlon-WM. Das ZDF erzielte damit einen Marktanteil von 29,2%. Mehr Zuschauer gab es am Mittwoch einzig für die 20-Uhr-“Tagesschau”, die im Ersten 4,76 Mio. Leute einschalteten (15,9%). Um 20.15 Uhr gelang es hingegen keiner Sendung, in den Tages-Charts am Biathlon vorbei zu ziehen. Den Abschluss des ZDF-Dreiteilers “Bella Germania” sahen immerhin 4,58 Mio. Leute, der Marktanteil lag bei 14,8%. Damit lief der Dreiteiler sehr stabil, erreichte zum dritten Mal eine sehr ähnliche Zuschauerzahl. Nach 4,67 Mio. (13,0%) und 4,65 Mio. (14,8%) am Sonntag und Montag waren nun noch 4,58 Mio. (14,8%) dabei. Das ZDF kann “Bella Germania” als Erfolg verbuchen, aber nicht als Megahit. Für Das Erste ging es ab 20.15 Uhr hingegen nach unten: mit dem “Brennpunkt: Brexit in der Sackgasse” auf 3,78 Mio. und 12,3%, mit der Film-Premiere “Die Freundin meiner Mutter” danach auf 2,61 Mio. und enttäuschende 8,5%.

2. Der FC-Bayern beschert Sky mit seinem Achtelfinal-Aus einen neuen Champions-League-Rekord

Für Pay-TV-Anbieter Sky lief der Mittwochabend hervorragend: 1,78 Mio. Fußball-Fans sahen ab 21 Uhr die Übertragungen aus der Champions League – so viele wie nie zuvor. Das Einzelspiel zwischen Bayern München und dem FC Liverpool schalteten dabei 1,41 Mio. ein, die Konferenz, in der auch noch der Sieg des FC Barcelona gegen Lyon zu sehen war, weitere 370.000. Der gemeinsame Marktanteil lag bei 6,5%. Bei den 14- bis 49-Jährigen entsprachen 1,03 Mio. Fans sogar herausragenden 11,8% und dem zweiten Platz in der Prime Time. Einzig RTL sammelte am Abend noch mehr junge Zuschauer ein.

3. Mario Barth holt für RTL den Prime-Time-Sieg im jungen Publikum, “Das große Promibacken” legt erneut zu

Anzeige

Die beiden ersten Plätze der Tages-Charts bei den 14- bis 49-Jährigen gingen an RTL: 1,61 Mio. sahen am Vorabend “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” – gewohnt grandiose 19,4%. Im Anschluss kam “Mario Barth deckt auf” noch auf 1,33 Mio. junge Zuschauer und 14,1% – schwächere Zahlen als im Vorjahr. Zulegen konnte parallel dazu hingegen “Das große Promibacken” von Sat.1: Diesmal warne 950.000 14- bis 49-Jährige dabei, der Marktanteil lag bei 10,6% – Staffelrekord. Zu den Verlierern des Abends zählte hingegen die ProSieben-Serie “Mysterious Mermaids”, die mit 680.000 14- bis 49-Jährigen nur noch 7,9% erreichte.

4. RTL II stark um 20.15 Uhr und schwach danach, Vox-Serie “New Amsterdam” steigert sich etwas

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Abend die RTL-II-Reihe “Stahl:hart gegen Mobbing” an die Spitze. 580.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu – gute 6,1%. Ab 21.15 Uhr stürzte RTL II dann aber ab: mit “Hurra – Unser neues Baby ist da!” auf 360.000 und 3,8%, mit “Lecker Schmecker Wollny” sogar auf nur 200.000 und 2,9%. Bei Vox steigerte sich die Serie “New Amsterdam” unterdessen von 4,1% und 4,4% auf immerhin 5,5% und 5,3%, kabel eins kam mit “Ein wahres Verbrechen” nicht über 3,2% hinaus.

5. “Wilsberg” beschert zdf_neo Traumquoten

Herausragend gut erging es am Mittwochabend auch wieder der zdf_neo-Krimi-Reihe “Wilsberg”. 2,49 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil lag bei grandiosen 8,0%. Damit befand sich der ZDF-Ableger in der Prime Time auf einem Niveau mit dem Ersten und RTL, die beide mit ihren 20.15-Uhr-Programmen nur knapp davor lagen. “Ein starkes Team” erreichte im Anschluss ab 21.45 Uhr noch 1,87 Mio. Seher und fast identisch gute 7,9%. Ebenfalls top um 20.15 Uhr: die “Expeditionen ins Tierreich” des NDR Fernsehens mit 1,36 Mio. Sehern.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia