Partner von:
Anzeige

Miese Premiere für RTLs “Temptation Island” und Vox-Serie “New Amsterdam”, “Aktenzeichen XY” siegt bei Jung und Alt

RTL-Reihe “Temptation Island”
RTL-Reihe "Temptation Island"

Kein schöner Start für die RTL-Reality-Show "Temptation Island": Nur 980.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich für die erste Folge, der Marktanteil lag bei enttäuschenden 10,2%. Damit landete RTL im jungen Publikum hinter dem ZDF und dem Ersten nur auf Rang 3. Auch die Vox-Serie "New Amsterdam" lief mit unschönen Zahlen an, kam nur auf Marktanteile von 4,1% und 4,4% bei den 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. “Temptation Island” fällt zur Premiere durch

Nur 980.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich für die Premiere von RTLs “Temptation Island”, eine Show, in der Männer dazu verleitet werden sollen, fremdzugehen. Der Marktanteil lag mit 10,2% klar unter dem RTL-Normalniveau der jüngsten 12 Monate von aktuell 11,4%. Keine gute Voraussetzungen für die restlichen sieben Folgen also. Hoffnunf dürfte RTL aber die Tatsache geben, dass sich die Quoten im Verlauf der ersten Ausgabe verbessert haben. Die erste Stunde sahen noch 930.000 (9,4%), danach ging es aber Stück für Stück nach oben, sodass die letzten zehn Minuten schon auf 1,10 Mio. (13,1%) kamen. Wenn diese 1,10 Mio. beim nächsten Mal gleich zu Beginn einschalten würden, könnte es bessere Zahlen geben. Die wären im Übrigen auch im Gesamtpublikum nötig, wo “Temptation Island” mit 1,56 Mio. Sehern und 5,1% um 20.15 Uhr hinter dem ZDF, dem Ersten, zdf_neo und Sat.1 landete – gleichauf mit kabel eins.

2. “Aktenzeichen XY” und “Klassentreffen” siegen bei Jung und Alt gegen alle Privatsender

Hervorragend lief der Abend für die beiden großen öffentlich-Rechtlichen Sender. “Aktenzeichen XY… ungelöst” gewann die Prime Time sowohl im Gesamtpublikum, als auch bei den 14- bis 49-Jährigen, die Premiere des ARD-Films “Klassentreffen” lag jeweils direkt dahinter auf Platz 2. 5,50 Mio. sahen das Kriminalmagazin im ZDF und bescherten ihm einen Marktanteil von 17,5%, die ARD-Komödie erreichte 5,44 Mio. und 17,2%. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte “XY” 1,38 Mio. Zuschauer und grandiose 14,0%, “Klassentreffen” schalteten hier 1,08 Mio. (11,0%) ein.

3. Sat.1 freut sich über ein weiteres Plus des “großen Promibackens”, “Mysterious Mermaids” stürzen ab

Anzeige

“Das große Promibacken” steigerte sich mit der vierten neuen Folge erneut: Nach 7,2%, 8,6% und 9,3% bei den 14- bis 49-Jährigen gab es diesmal mit 890.000 jungen Zuschauern schon 10,1%. Ein gutes Ergebnis für Sat.1, dessen 12-Monats-Durchschnitt derzeit bei 8,0% liegt. Im Gesamtpublikum besiegte die Show sogar RTLs “Temptation Island” – mit 1,82 Mio. Zuschauern und 6,5%. Überhaupt nicht zufrieden wird hingegen ProSieben sein: Die neue Serie “Mysterious Mermaids”, die vor einer Woche noch mit 1,12 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 12,4% für die ersten drei Episoden gestartet war, stürzte diesmal auf 790.000 und 8,5% herab.

4. Schwacher Start für die Vox-Serie “New Amsterdam”, Niederlage gegen RTL II und kabel eins

Unter dem Soll blieb am Mittwochabend auch die Premiere der US-Serie “New Amsterdam” bei Vox: Nur 400.000 und 430.000 14- bis 49-Jährige schalteten die beiden ersten Folgen ein, die Marktanteile lagen bei für Vox-Verhältnisse enttäuschenden 4,1% und 4,4%. Deutlich besser lief es für RTL II und kabel eins: “Die Wollnys” lockten 700.000 junge Zuschauer zu RTL II und sorgten für starke 7,3%, “Lecker Schmecker Wollny” erreichte im Anschluss ab 22.15 Uhr mit 570.000 14- bis 49-Jährigen sogar 8,5%. Bei kabel eins schalteten 660.000 den oft wiederholten Film “Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen” ein – starke 7,0%.

5. zdf_neo stark mit “Wilsberg” und “Ein starkes Team”

Weit über Soll und vor Sendern wie RTL landete in der Mittwochs-Prime-Time zdf_neo: 1,82 Mio. interessierten sich um 20.15 Uhr für “Wilsberg”, das entsprach einem Gesamtpublikums-Marktanteil von 5,8%. “Ein starkes Team” sahen danach noch 1,65 Mio. (7,3%). Die “Aktenzeichen XY”-Wiederholung erreichte ab 23.15 Uhr noch 590.000 Zuschauer und einen ebenfalls tollen Marktanteil von 5,4%. Am Vorabend punktete zdf_neo zudem wie immer mit “Bares für Rares”: 1,64 Mio. sahen ab 19.20 Uhr zu – 5,9%. Ansonsten sprangen am Mittwoch noch einige Dritte der ARD über die Mio.-Marke, allerdings ausschließlich am Vorabend. Die “Lokalzeit” des WDR sahen um 19.30 Uhr beispielsweise 1,59 Mio. Menschen, “NDR regional” im NDR parallel dazu 1,38 Mio.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Na wie gut, das ich derzeit keinen Fernsehvertrag habe, ich verpass ja nix! Wenn ich das schon lese: “Männer solln zum Seitensprung verführt werden” das füttert wieder das Klischee an, das Männer ihre Hosen nicht im Griff haben, das ist soo ein Schwachsinn sonders gleichen! Wenn so was gelaufen ist, dauerts nicht lange, bis wieder ne #metoo Kampagne oder wie das heißt, folgt, wo Männer noch nach guter alter Sitte auf dem Scheiterhaufen als Hexen verbrannt werden (oder bring ich was durch ein ander??) Ich fühle mich als Mann so langsam diskriminiert! Mir fehlt nur noch, das ich auffällig den Kreis mit dem schrägen Pfeil auf ein Uhr zu tragen habe um im Supermarkt dann abgewiesen zu werden mit den Worten “Tut uns leid aber Männer bedienen wir hier nicht!” Das ist noch nicht mal Satire, da sind wir so langsam! Wann folgen die ersten Männertransporte zu Freilichtkinos, wo Männer gezwungen werden, alle Folgen der Lindenstraße zu sehen? … es ist Hetze, blanke Hetze und Hass, Männerhass! Wehr Dich gegen, denn marschierst noch ab in´n Bau! Ich rufe auf zu “No Ma´am”! Zeigt Bierbäuche!!! (Al – der Große – Bundy)

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia