Partner von:
Anzeige

ZDF siegt mit Krimi-Wiederholung klar gegen “Karneval in Köln” des Ersten, “Wir sind klein und ihr seid alt” holt Rekord

Vox-Reihe “Wir sind klein und ihr seid alt”
Vox-Reihe "Wir sind klein und ihr seid alt"

Der Rosenmontag hat keiner Karnevalsshow den Tagessieg im deutschen Fernsehen beschert, sondern einem Krimi. 5,49 Mio. sahen im ZDF die Wiederholung von "Mörderische Stille", die ARD-Show "Karneval in Köln 2019" erreichte nur 4,16 Mio. - weniger als in den vergangenen Jahren. Im jungen Publikum gewann "The Big Bang Theory" mit grandiosen Zahlen, aber auch die Vox-Reihe "Wir sind klein und ihr seid alt" war ein voller Erfolg.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. “Mörderische Stille” besiegt den “Karneval in Köln”

5,49 Mio. Leute entschieden sich am Montagabend für einen alten ZDF-Krimi und bescherten “Mörderische Stille” damit einen tollen Marktanteil von 17,4% und den Tagessieg. 17,4% erreichte um 20 Uhr auch Das Erste noch mit der “Tagesschau”, doch danach ging es bergab: Die große Karnevalssitzung “Karneval in Köln 2019” erreichte 4,16 Mio. Zuschauer. Keine schlechte Zahl: Zwar ging es im Vergleich zu den Vorjahren etwas nach unten, doch der Marktanteil von starken 15,6% lag sogar über dem des Vorjahres (14,8%). Minimal dahinter folgte am Montagabend “Wer wird Millionär?” mit 4,14 Mio. Sehern und 13,4%.

2. Rosenmontagszüge bescheren dem Ersten und dem WDR starke Marktanteile

Die Rosenmontagszüge, die teilweise zeitlich verschoben wurden, aber dennoch alle stattfanden, bescherten dem Ersten und dem WDR Fernsehen wieder traditionell starke Quoten: Im Ersten sahen ab 12.15 Uhr 1,54 Mio. Bilder aus Mainz, ab 14 Uhr 2,12 Mio. die Übertragung aus Köln und ab 15.30 Uhr 2,38 Mio. die Aufzeichnung aus Düsseldorf. Die Marktanteile der drei Teile lagen bei 13,6%, 16,0% und 15,6%. Das WDR Fernsehen erreichte mit seiner über sechs Stunden langen Übertragung des Rosenmontagszuges aus Köln im Durchschnitt 1,19 Mio. Neugierige und einen grandiosen Marktanteil von 12,3%. Nur 2016 lief es mit 14,1% noch besser, im Vergleich zu 2018 (860.000 / 7,3%) gab es aber ein klares Zuschauer- und Marktanteilsplus. Ab 15.20 Uhr kam der Rosenmontasgzug aus Düsseldorf im WDR noch auf 930.000 Zuschauer und ebenfalls überaus gute 6,0%.

3. “The Big Bang Theory” siegt mit 19,2% im jungen Publikum

Anzeige

Herausragende Zahlen erreichte auch ProSieben um 20.15 Uhr: 1,78 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten dort die neueste Folge von “The Big Bang Theory” ein – grandiose 19,2%. Das reichte auch für den Tagessieg vor “GZSZ” (1,56 Mio. / 20,1%). “Young Sheldon” lief im Anschluss noch bei 1,48 Mio. (15,5%). “Late Night Berlin” knackte um 23.05 Uhr immerhin erneut die 10%-Marke – mit 440.000 jungen Zuschauern und 10,1%. Bei RTL sahen 1,19 Mio. 14- bis 49-Jährige “Wer wird Millionär?” – 13,3%.

4. Vox klettert zum Abschluss von “Wir sind klein und ihr seid alt” auf neues Hoch und besiegt Sat.1

Zu den Gewinnern des Abends gehörte eindeutig auch die Vox-Reihe “Wir sind klein und ihr seid alt”, die zum Abschluss mit 810.000 14- bis 49-Jährigen auf den neuen Rekord von 9,0% kletterte. Eine zweite Staffel befindet sich bereits in Planung. Damit landete Vox in der Prime Time auch vor Sat.1, wo die eigenproduzierten Serien “Der Bulle und das Biest” und “Einstein” mit 590.000 und 700.000 jungen Zuschauern nicht über 6,3% und 8,2% hinaus kamen. kabel eins kann mit 480.000 und 5,8% für “X-Men 2” zufrieden sein, RTL II mit 240.000 und 2,7% für “Spiel die Geissens untern Tisch” überhaupt nicht.

5. zdf_neo, NDR und 3sat mit starken Prime-Time-Zahlen

Ab seits der großen Sender übertrafen u.a. auch zdf_neo, das NDR Fernsehen und 3sat am Abend ihr Normalniveau. Bei zdf_neo schalteten 1,37 Mio. und 1,29 Mio. Krimifreunde zwei Folgen “Inspector Barnaby” ein, die Marktanteile lagen bei stolzen 4,4% und 6,0%. Ein Millionenpublikum erreichte auch das NDR Fernsehen mit dem Magazin “Markt”: Genau 1,00 Mio. sahen um 20.15 Uhr zu – 3,1%. “Die Ernährungs-Docs” liefen danach noch bei 910.000 Leuten (2,9%). 3sat verfehlte die Mio.-Marke zwar, doch 910.000 Zuschauer bescherten dem Film “Meine Frau, ihr Traummann und ich” einen Top-Marktanteil von 2,9%. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt derzeit bei 1,3%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia