Partner von:
Anzeige

Burda und Noweda gründen Stiftungsbeirat für Apotheken-Magazin Mylife

meedia-my-life.jpg

Hubert Burda Media und die Apothekengenossenschaft Noweda gründen einen Stiftungsbeirat für das ab Aprilerscheinende neue Apotheken Kundenmagazin Mylife. Der Stiftungsbeirat setzt sich aus acht namhaften Institutionen aus dem Gesundheitswesen zusammen und soll die Redaktion beraten.

Anzeige

Zum Beirat gehören u.a. die Deutsche Alzheimer-Stiftung, die Deutsche Diabetes Stiftung, die Felix Burda Stiftung, die Deutsche Herzstiftung, die Deutsche Rheuma-Liga, die Prof. Hess-Stiftung, die Stiftung MyHandicap und die Deutsche Krebshilfe.

Der Beirat soll eine beratende Funktion für die Mylife-Redaktion einnehmen. Dazu sagt Kay Labinsky, Geschäftsführer von BurdaLife: “Der unabhängige Stiftungsbeirat und das wechselnde Apothekerforum sind zwei wertvolle Expertengremien, die bei der redaktionellen Erstellung des Mylife-Magazins nachhaltig eingebunden werden”.

Anzeige

Das Magazin dreht sich thematisch um Gesundheitsjournalismus und könnte zur Konkurrenz für die Apotheken Umschau werden. Auch Mylife wird für die Kunden in den Apotheken kostenlos erhältlich sein.

Im Rahmen eines Joint Ventures gründeten Noweda und Burda im September 2018 den “Zukunftspakt Apotheke”. Das neue Apotheken-Kundenmagazin ist dabei nicht die einzige Initiative. Auch die Online-Bestellplattform “IhreApotheken.de soll die Vor-Ort-Apotheken in Deutschland unterstützen. Laut Angaben von Burda startet das Apothekenmagazin mit einer Auflage von 1,15 Millionen Exemplaren. Mylife wird ab April alle 14 Tage erscheinen und in 6.000 Apotheken erhältlich sein.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia