Partner von:
Anzeige

Wenig Interesse für “Heimatland” und “Hart aber fair” im Ersten, “Late Night Berlin” so stark wie (fast) nie zuvor

Klaas Heufer-Umlauf in “Late Night Berlin”
Klaas Heufer-Umlauf in "Late Night Berlin"

Das ZDF hat den Montagabend im deutschen Fernsehen deutlich dominiert: 6,19 Mio. sahen ab 20.15 Uhr die Premiere von "Getrieben", der Krimi erreichte damit einen Marktanteil von 19,4% und den klaren Tagessieg vor "Tagesschau" und "Wer wird Millionär?" Erfolglos war hingegen Das Erste mit seiner Doku "Heimatland" und der passenden "Hart aber fair"-Sendung mit dem umstrittenen Titel "Heimat Deutschland - nur für Deutsche oder offen für alle": Nur 6,0% und 7,7% gab es für das Duo.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. ZDF-Krimi “Getrieben” siegt souverän

6,19 Mio. Menschen schalteten um 20.15 Uhr den ZDF-Krimi “Getrieben” ein, der Marktanteil lag bei 19,4%. Damit gewann der Film den Abend – und den gesamten Montag – mit deutlichem Vorsprung. Die zweiterfolgreichste Sendung des Tages, die 20-Uhr-“Tagesschau”, erreichte 5,03 Mio. Seher und 16,7%, der schärfste 20.15-Uhr-Konkurrent “Wer wird Millionär?” kam auf 4,30 Mio. Zuschauer und 13,9%, landete also in etwa bei einer Zahl von 70% des ZDF-Publikums. Bei den 14- bis 49-Jährigen war “Getrieben” ebenfalls ein Erfolg, musste sich mit 930.000 Zuschauern und 9,6% um 20.15 Uhr nur ProSieben und RTL geschlagen geben.

2. Schwache Zahlen für den “Heimat”-Abend des Ersten

Keine Chance auf die vorderen Plätze hatte Das Erste mit der Doku “Heimatland” und der passenden Diskussion bei “Hart aber fair” mit dem Titel “Heimat Deutschland – nur für Deutsche oder offen für alle, über den im Vorfeld vielerorts gestritten wurde. Nur 1,93 Mio. Menschen schalteten um 20.15 Uhr “Heimatland” ein, der Marktanteil lag bei miserablen 6,0%. Damit erreichte der 45-Minüter nur Platz 25 der Tages-Charts. “Hart aber fair” gewann zwar 380.000 Zuschauer hinzu, doch die erreichten 2,31 Mio. und 7,7% sind auch für den Polit-Talk klar unterdurchschnittliche Zahlen. So richtig erholte sich Das Erste auch danach nicht: Bis 3 Uhr nachts gab es kein Programm mit zweistelligem Marktanteil mehr.

3. “Late Night Berlin” so stark wie (fast) nie zuvor

Anzeige

Einen erfolgreichen Abend erlebte auch ProSieben: Mit 1,87 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 19,1% gewann die Erfolgsserie “The Big Bang Theory” den Tag vor “Young Sheldon” mit 1,66 Mio. und 16,6%. “The Middle” erreichte um 21.15 Uhr immerhin 13,6%, drei ältere Folgen von “The Big Bang Theory” ab 21.45 Uhr 12,9%, 15,7% und 17,2%. Erfreuliche Zahlen gab es um 23.05 Uhr auch für “Late Night Berlin”: Klaas Heufer-Umlaufs Show erreichte mit 470.000 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von 12,5%. Nur einmal, als die Sendung im November an einem Donnerstag im Anschluss an “The Voice” lief, gab es mit 13,1% einen noch besseren Marktanteil. RTL erreichte mit “Wer wird Millionär?” unterdessen 1,13 Mio. und 12,1%, Sat.1 versagte mit seinen Eigenproduktionen “Der Bulle und das Biest” und “Einstein” erneut: 5,1% und 6,6% gab es diesmal.

4. “Die Geissens” erneut sehr stark, “Wir sind klein und ihr seid alt” büßt Zuschauer und Marktanteile ein

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Montag die RTL-II-C-Promi-Soap “Die Geissens” an die Spitze: 770.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu – ein stolzer Marktanteil von 8,2%. Vor Sat.1 landete auch noch der Vox-Dreiteiler “Wir sind klein und ihr seid alt”, der mit 630.000 und 7,0% zwar etwas gegenüber der Premiere vor einer Woche (760.000 / 8,2%) verlor, doch 7,0% sind noch ein ordentliches Ergebnis. kabel eins hingegen blieb um 20.15 Uhr mit “X-Men – Der Film” und einem Marktanteil von 4,7% blass. Nach 22 Uhr gab es bessere 5,9% für “Predator”, Vox schraubte seinen Marktanteil mit “Richtig (v)erzogen” auf 7,7% hinauf und RTL II fiel mit “In 90 Tagen zum Erfolg – Auswandern mit Chris Töpperwien” auf 4,8% herab.

5. zdf_neo mit “Barnaby” um 20.15 Uhr nur knapp hinter dem Ersten, SWR und hr punkten mit Karneval

Starke Zahlen gab es am Abend auch für den zdf_neo-Hit “Inspector Barnaby”: 1,81 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu, bescherten der Krimireihe 5,7%. Um 21.55 Uhr waren für einen weiteren “Barnaby”-Film noch 1,54 Mio. dabei – noch grandiosere 7,8%. Ein Millionenpublikum erreichte um 20.15 Uhr auch das NDR Fernsehen: 1,27 Mio. (3,9%) schauten dort “Markt”. Im SWR Fernsehen kam die “Narrenschau 2019” auf 1,12 Mio. Seher und 4,1%. Überdurchschnittlich erfolgreich waren auch der “Polizeiruf 110” im mdr Fernsehen mit 890.000 und 2,8%, sowie “Flörsheim feiert Fassenacht 2019” im hr fernsehen mit 800.000 und 2,7%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia