Partner von:
Anzeige

CEO-Vermehrung bei ProSiebenSat.1: TV-Konzern bestätigt hochkarätige Abgänge und stellt Führung neu auf

Sind wir nich alle ein bisschen CEO? Max Conze (l.) holt Michaela Tod und Rainer Beaujean in den P7S1-Vorstand
Sind wir nich alle ein bisschen CEO? Max Conze (l.) holt Michaela Tod und Rainer Beaujean in den P7S1-Vorstand © ProsiebenSat1 / Montage: MEEDIA

Bei ProSiebenSat.1 wird die oberste Führungsebene komplett umgebaut. Rainer Beaujean übernimmt von Jan Kemper das Vorstandsressort Finanzen, Michaela Tod von Sabine Eckhardt das Ressort Vermarktung. Gleichzeitig werden eine ganze Reihe von Managern zu Co-CEOs befördert. Im Konzern gibt es nach der Umstrukturierung insgesamt acht "CEOs". Das manager magazin berichtet aktuell von massiven Unstimmigkeiten im TV-Konzern wegen der Führung durch Max Conze.

Anzeige

Laut dem manager-magazin-Bericht soll der scheidende Finanzvorstand Jan Kemper sogar versucht haben, beim Aufsichtsrat eine Ablösung Conzes als CEO durchzusetzen. Intern würden Conzes Führungsstil und seine Kompetenzen massiv kritisiert, schreibt das Magazin. Von ProSiebenSat.1 gab es dazu keinen Kommentar. Stattdessen kommuniziert der Konzern kurz nach der Veröffentlichung des mm-Artikels seine neue Führungsstruktur.

Zum 1. April 2019 wird das Unternehmen auf Holding-Ebene ein neues Executive Committee etablieren, dem die Vorstände CEO, CFO sowie Deputy-CEO/Group General Counsel angehören. Zudem sollen die darunter stehen Säulen, Entertainment Red Arrow und NuCom Group, fortan jeweils von zwei Co-CEOs geführt werden. Diese gehören, ebenso wie die Stabstellenleitern einem Executive Board an, das an den Vorstandsvorsitzenden Max Conze berichtet. Damit möchte das Unternehmen eine Drei-Säulen-Struktur etablieren, mit der die Transformation “noch konsequenter” vorangetrieben werden soll. Mit Deputy-CEO, Co-CEOs und CEO verfügt die Gruppe dann insgesamt über acht CEOS. Rekordverdächtig!

Personalkarussell dreht sich

Sabine Eckhardt, Vorstand Vertrieb & Marketing, und Jan Kemper, Finanzvorstand, verlassen das Unternehmen “im besten Einvernehmen”, wie es heißt. Das manager magazin hatte dagegen von massiven Zerwürfnissen mit CEO Conze berichtet. Eckhardt war seit 15 Jahren bei P7S1 und war bis zu ihrem Aufstieg in den Vorstand in verschiedenen Positionen tätig. Sie gibt ihren Posten zum 30. April dieses Jahres ab, ihr Vertrag lief eigentlich noch bis zum Jahresende.

Ihre Aufgaben übernimmt Michaela Tod, die als Co-CEO Entertainment die Steuerung und Weiterentwicklung der Bereiche Vertrieb, AdTech und Marketing sowie SevenVentures verantwortet. Sie war über 14 Jahre für den britischen Technologiekonzern Dyson tätig, den Conze zuvor als CEO geführt hatte. Zuletzt verantwortete sie dort die Region Greater-China. Gemeinsam mit Wolfgang Link, derzeit Chief Content & Channel Officer Entertainment, wird sie zudem die neu aufgestellte Entertainment-Säule leiten. Link kümmert sich darüber hinaus um die linearen und digitalen Inhalte sowie alle Entertainment-Plattformen der Gruppe.

Anzeige

Auf Jan Kemper folgt Rainer Beaujean

Die Aufgaben von Kemper, der sich “neuen beruflichen Herausforderungen” stellen möchte und bereits zum 31. März geht, übernimmt Rainer Beaujean. Er ist gegenwärtig CFO des börsennotierten Verpackungsherstellers Gerresheimer AG und wird sein Amt als P7S1-Finanzvorstand zum 1. Juli 2019 antreten. Beaujean leitete seit der Jahrtausendwende die Finanzen diverser Großunternehmen, zudem war er von 2004 bis 2006 als CEO von T-Online tätig. In der Übergangszeit wird Ralf Peter Gierig den Finanzbereich übernehmen.

Alles beim Alten bleibt es dagegen in folgenden Säulen: Die Content Production & Global Sales wird von James Baker, Red Arrow Studios, und Reza Izad, CEO Studio71, geleitet. Das Commerce-Geschäft führen Claas van Delden und Florian Tappeiner als Co-CEOs der NuCom Group. Sie alle berichten direkt an Conze.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia