Anzeige

Über-50-Jährige schalteten ab: „Murmeltier“-„Tatort“ beschert Kommissar Murot fast einen Minusrekord

Ulrich Tukur (l.) als Kommissar Murot im "Tatort" © HR/Bettina Müller

„Murot und das Murmeltier“ war für „Tatort“-Verhältnisse kein Erfolg. 6,88 Mio. Zuschauer verzeichnete der geniale siebte Film mit Ulrich Tukur als Murot – nur einer der anderen sechs hatte noch ein paar Zuschauer weniger. Nicht weit dahinter landete das ZDF mit „Frühling – Lieb mich, wenn du kannst“. Im jungen Publikum war der „Tatort“ hingegen ein Hit, erreichte sogar einen besseren Marktanteil als der Lindholm-„Tatort“ vor zwei Wochen, der insgesamt fast 3 Mio. Zuschauer mehr verzeichnete.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Über-50-Jährige schalten den Murot-„Tatort“ ab

6,88 Mio. sahen also „Murot und das Murmeltier“ am Sonntagabend. Während eine solche Zuschauerzahl und der entsprechende Marktanteil von 19,4% für einen normalen TV-Film tolle Quoten gewesen wären, sind sie für „Tatort“-Verhältnisse nicht gut. Unter den sechs bisherigen Murot-„Tatorten“ war nur einer unpopulärer und im bisherigen Jahr 2019 ist der „Murmeltier“-Film damit vorerst der schwächste „Tatort“. Gelegen hat das an den Über-50-Jährigen: Die schalteten nämlich ab oder um. Zum Vergleich: „Das verschwundene Kind“, der „Tatort“ mit Ermittlerin Charlotte Lindholm, erreichte vor 14 Tagen mit 9,77 Mio. fast 3 Mio. Zuschauer mehr, bei den 14- bis 49-Jährigen gab es mit 2,48 Mio. zu 2,38 Mio. aber nur 100.000 mehr. Und: Beim Marktanteil im jungen Publikum lag Murot mit 20,4% sogar vor Lindholm mit 20,2%. Sprich: Die Unter-50-Jährigen ließen sich auf das „Murmeltier“-Experiment ein, viele Über-50-Jährige hatten keine Lust.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MEEDIA (@meedia.de) am

2. ZDF kommt dem „Tatort“ mit Fast-Rekord für „Frühling“ nahe, „Terra X“ wieder extrem stark

Viele Über-50-Jährige schalteten offenbar zum ZDF, zur seichteren Unterhaltung mit der Reihe „Frühling“. 5,83 Mio. (16,5%) sahen dort den Film „Lieb mich, wenn du kannst“ – mehr waren es in der Reihe nur bei den beiden ersten Filmen 2011 und 2012. Erfolgreich war das ZDF auch wieder mit „Terra X“: 5,58 Mio. sahen diesmal „Faszination Erde – mit Dirk Steffens“ – 17,6%. Ebenfalls Top-Quoten gab es für die Wintersport-Übertragungen des ZDF: Die Single-Mixed-Staffel im Biathlon-Weltcup sahen um 18.10 Uhr beispielsweise 4,43 Mio. (18,5%).

3. „Kitchen Impossible“ und „The Voice Kids“ im jungen Publikum stärkste „Tatort“-Konkurrenten

Mit 2,38 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 20,4% war der Murot-„Tatort“ im jungen Publikum also die unangefochtene Nummer 1. Hinter „Tagesschau“ und „RTL aktuell“ folgen gleichauf die beiden Haupt-Konkurrenten, die aber nicht von RTL und ProSieben kamen – wie sonst oft üblich – sondern von Vox und Sat.1: „Kitchen Impossible“ und „The Voice Kids“ erreichten beide 1,22 Mio. 14- bis 49-Jährige. Für Vox ist das eine grandiose Zahl, zumal der Marktanteil auf 13,3% kletterte, für Sat.1 ist es zumindest eine gute Zahl, die in etwa auf dem „The Voice Kids“-Start-Niveau der Vorjahre liegt.

4. RTL und ProSieben können nicht mit Filmen überzeugen, kabel eins dafür erneut mit den „Trucker Babes“

Klar unter seinem Normalniveau blieb am Sonntagabend RTL: Für die Free-TV-Premiere „Bad Neighbors 2“ interessierten sich 1,05 Mio. 14- bis 49-Jährige, der Marktanteil lag nur bei 9,3%. Noch dahinter landete ProSieben mit „Star Trek Beyond“: 890.000 junge Zuschauer entsprachen hier blassen 8,5%. Beinahe wäre ProSieben damit auch noch hinter dem kleinen Bruder kabel eins gelandet, dessen „Trucker Babes“ diesmal 830.000 14- bis 49-Jährige einschalteten – stolze 7,5%. RTL II schließlich floppte mit „The Place Beyond the Pines“, sowie 280.000 jungen Sehern und 2,8% komplett.

5. zdf_neo profitiert von „Tatort“-Abwanderung, NDR punktet mit „Landpartie“

Ein Teil derjenigen, die keine Lust auf das „Murmeltier“-Experiment des „Tatorts“ hatten, schaltete offenbar zu einem konventionellen Krimi auf zdf_neo: 1,66 Mio. sahen dort um 20.15 Uhr „Der Kommissar und das Meer“, der Marktanteil lag bei tollen 4,7%. Zum Vergleich: Vor 14 Tagen beim Lindholm-„Tatort“ erreichte „Der Kommissar und das Meer“ auf zdf_neo nur 910.000 Zuschauer und 2,5%. „Die Toten von Hameln“ kamen am Sonntag um 21.45 Uhr noch auf 1,35 Mio. und 5,3%. Über die Mio.-Marke sprang in der Prime Time auch noch die „Landpartie“ des NDR Fernsehens – mit 1,20 Mio. Sehern und 3,4%.

Anzeige