Partner von:
Anzeige

“Kommissarin Heller” siegt mit Rekord, “Das Duell um die Welt” verliert klar gegen “DSDS”

Lisa Wagner als “Kommissarin Heller”
Lisa Wagner als "Kommissarin Heller" © ZDF/Hannes Hubach

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Samstag ganz eindeutig "Kommissarin Heller". Die ZDF-Krimi-Reihe fand 6,98 Mio. Zuschauer, der Marktanteil von 22,8% ist ein neuer Rekord. Die ARD-Romanze "Song für Mia" hingegen war chancenlos, landete weit unter dem Normalniveau des Ersten. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann "DSDS" mit 1,62 Mio. klar gegen "Das Duell um die Welt" mit 1,11 Mio.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. “Kommissarin Heller” siegt mit Rekord-Marktanteil, “Song für Mia” chancenlos

6,98 Mio. Zuschauer erreichte die ZDF-Reihe “Kommissarin Heller” also, der Marktanteil von 22,8% ist der beste aller neu bisherigen “Kommissarin Heller”-Filme. Stärkster Konkurrent war um 20.15 Uhr nicht die ARD-Romanze “Song für Mia”, sondern “Deutschland sucht den Superstar”: 3,76 Mio. Menschen entschieden sich für die RTL-Casting-Show – 12,6%. “Song für Mia” landete mit nur 2,34 Mio. Sehern und 7,7% weit abgeschlagen und klar unter dem Normalniveau des Ersten.

2. Starke Marktanteile für Bundesliga im Ersten und Biathlon im ZDF, Sky mit Fußball unterdurchschnittlich

Ein großer Zuschauermagnet war am Samstag auch der Sport: Die Bundesliga-“Sportschau” landete mit 4,54 Mio. Fans bei 19,4% und auf Platz 3 der Tages-Charts hinter “Kommissarin Heller” und der 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten (6,04 Mio.). Knapp unter der 4-Mio.-Marke folgen die beiden Biathlon-Weltcups im ZDF: Die Verfolgung der Damen schalteten ab 18.10 Uhr 3,97 Mio. Fans (20,0%) ein, die Verfolgung der Herren” ab 22.10 Uhr 3,87 Mio. (14,4%). So wie die Bundesliga-“Sportschau” weniger Zuschauer als zuletzt anlockte, passierte das gleiche Sky mit den Live-Übertragungen: 1,13 Mio. (8,3%) sahen zu – weniger waren es zuletzt am 7. Spieltag Anfang Oktober.

3. RTLs “Deutschland sucht den Superstar” siegt souverän gegen “Das Duell um die Welt”

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen hieß der Tagessieger “Deutschland sucht den Superstar”: Mit 1,62 Mio. jungen Zuschauern holte sich die RTL-Show 18,7%, gewann den Tag klar vor der 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten (1,22 Mio. / 16,5%) und der anschließenden RTL-Show “Take Me Out” (1,21 Mio. / 17,2%). ProSiebens “Das Duell um die Welt – Team Joko gegen Team Klaas” folgt mit 1,11 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 13,8% auf Rang 4. Die 13,8% entsprechen in etwa den 14,6% und den 13,8% der beiden ersten “Team”-Folgen der Show aus dem November und Dezember. Sat.1 kam mit “Ratatouille” auf 740.000 junge Zuschauer und 8,6%, blieb damit noch hinter “Kommissarin Heller” (830.000 / 9,6%). Erfolgreicher als insgesamt war bei den 14- bis 49-Jährigen der “Song für Mia” des Ersten: 590.000 entsprachen 6,8% und damit einem deutlich solideren Marktanteil als im Gesamtpublikum.

4. Vox punktet am Vorabend, RTL II nach 22 Uhr

Die drei Sender der zweiten Privat-TV-Liga kamen um 20.15 Uhr nicht an ihr Normalniveau heran. Vox lockte mit dem damaligen Kino-Flop “John Carter – Zwischen zwei Welten” 540.000 14- bis 49-Jährige (6,3%), RTL II mit “Twilight – Biss zum Morgengrauen” 380.000 (4,4%) und kabel eins mit zweimal “Hawaii Five-O” 370.000 (4,4%) und 400.000 (4,5%). Für RTL II ging es ab 22.35 Uhr mit dem nächsten “Twilight”-Film aber nach oben: Erneute 380.000 14- bis 49-Jährige bescherten “New Moon – Biss zur Mittagsstunde” stolze 7,1%. Vox hingegen war am Vorabend sehr stark: “hundkatzemaus” erzielte mit 540.000 jungen Zuschauern 10,4%, “Die Pferdeprofis” mit 660.000 noch 9,9%.

5. Super RTL springt mit “Garfield” in die zweite Privat-TV-Liga, SWR und hr punkten mit Andy Borg und Karneval

Überaus erfolgreich war um 20.15 Uhr Super RTL: 360.000 14- bis 49-Jährige schalteten dort “Garfield” ein, der Marktanteil sprang mit 4,2% meilenweit über den 12-Monats-Durchschnitt des Senders von derzeit 1,9%. Im Gesamtpublikum, wo “Garfield” auf 650.000 Zuschauer kam, sind vor allem das SWR Fernsehen und das hr fernsehen mit ihren Prime-Time-Programmen erwähnenswert: Beim SWR schalteten 1,42 Mio. den “Schlager-Spaß mit Andy Borg” ein, der Marktanteil lag bei 4,7% und damit noch ein deutliches Stück über denen der beiden ersten Shows der neuen Reihe aus dem Dezember und Januar. Der hr punktete parallel dazu mit “Nordhessen feiert Karneval”: 1,01 Mio. sorgten hier für 3,5%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia