Partner von:
Anzeige

Formel 1 wieder im Pay-TV: Rennserie kehrt nach einjähriger Pause im März 2019 zu Sky zurück

Wieder bei Sky: die Formel 1
Wieder bei Sky: die Formel 1 ©imago/HochZwei/ Montage: MEEDIA

Die Formel 1 ist nach einjähriger Pause überraschend wieder bei Sky zu sehen. Dies gab das Unternehmen am Dienstag bekannt. Mit dem ersten Rennen in Melbourne am 17. März können Sky-Kunden wieder das komplette Rennwochenende erleben. Details zur redaktionellen Gestaltung der Formel-1-Übertragungen hat Sky bislang nicht veröffentlicht.

Anzeige

Nach nur einjähriger Pause kehrt die Formel 1 zum Pay-TV-Sender Sky zurück. Die Vereinbarung zwischen dem Unternehmen aus Unterföhring und der Formel 1 gilt für die Saisons 2019 und 2020. Sie soll die Verbreitungswege Satellit, Kabel, IPTV, Web und Mobile in Deutschland, Österreich sowie die deutschsprachigen Rechte in der Schweiz umfassen. Sky überträgt alle 21 Rennen der Saison neben HD auch in Ultra HD. Dies gilt jedoch lediglich für Sky Q Abonennten. Die Kunden erhalten das komplette Formel-1-Wochenende ohne Werbeunterbrechungen, heißt es in der Mitteilung. Abrufbar sind die Übertragungen für Sky-Abonnenten mit dem Sky Sport Paket sowohl im klassischen linearen Fernsehen als auch per Streaming mit Sky Go und zudem über den Streaming Service Sky Ticket.

Holger Enßlin, Geschäftsführer Legal, Regulatory & Distribution von Sky Deutschland, kommentiert die Ankündigung: “Damit hören wir auf die Wünsche zahlreicher unserer Kunden, die die Art, wie wir die Formel 1 zeigen, im vergangenen Jahr vermisst haben.“ Auch Ian Holmes, Director of Media Rights der Formel 1, sagt: “Qualität und Umfang der Sky Übertragungen waren immer beeindruckend und ich bin mir sicher, das sich die Sky Kunden wieder auf diese umfassende Berichterstattung freuen.“

Details zur redaktionellen Gestaltung fehlen bislang

Überraschend kommt der Strategiewechsel allerdings schon: Zur Saison 2018 hatte sich der Pay-TV-Sender dagegen entschieden, den Vertrag mit der Formel 1 zu verlängern (MEEDIA berichtete). Fans des Motorsports kamen jedoch dennoch auf ihre Kosten: Neben dem Free-TV-Angebot von RTL hatte sich der Sportverband für einen eigenen kostenpflichtigen Livestream entschieden. Dieser wurde in mehreren Sprachen übertragen und enthielt zusätzliche Informationen und Kameraeinstellungen (MEEDIA berichtete).

Anzeige

Womöglich haben sich hier zwei Parteien erneut angenähert, die einerseits mit enttäuschten Abonnenten zu kämpfen hatten, wie in der Pressemitteilung angedeutet wird, und auf der anderen Seite einem Streamingangebot, das wohl nach der Einführung nicht den gewünschten Erfolg hatte. Eröffnet wird die Formel-1-Saison 2019 in Melbourne beim Grand Prix von Australien. Das erste Freie Training der neuen Saison überträgt Sky in der Nacht vom 14. auf den 15. März live, das erste Rennen startet am Morgen des 17. März.

Weitere Details zur redaktionellen Gestaltung der Formel-1-Übertragungen möchte Sky zeitnah vor Saisonbeginn bekannt geben.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia